Praxis Live-Chat zum Thema Kopfschmerz (Bild: rbb/imago/Science Photo Library/Privat/UKB)
Bild: rbb/imago/Science Photo Library/Privat/UKB

Antworten zum Nachlesen - Das Chatprotokoll zum Thema: "Kopfschmerz"

In der rbb Praxis am 27.10.2021 haben unsere Experten, PD Dr. Michael von Brevern vom Neurologischen Zentrum für Bewegungsstörungen & Diagnostik, Berlin-Zehlendorf und Witold Rogge, Oberarzt d. Klinik für Neurologie, Unfallkrankenhaus Berlin in Marzahn, für Sie im Praxis-Chat Ihre Fragen beantwortet. Hier gibt's das Chatprotokoll zum Nachlesen.

Zum Lesen einfach unten rechts (am rechteckigen Feld) auf "Inhalt laden" klicken. Vielleicht hilft Ihnen die Antwort an einen anderen User mit ähnlicher Frage weiter.

Mehr zum Thema

RSS-Feed
  • Frau hält sich Hände an schmerzenden Kopf (Bild: imago/Westend 61)
    www.imago-images.de

    Interview l Ursachen & Hilfe gegen den dumpfen Schmerz 

    Spannungskopfschmerz: Wie in der Schraubzwinge

    Es gibt rund 300 Kopfschmerzarten, aber keine ist so weit verbreitet, wie der dumpfe Spannungskopfschmerz. Woher sie kommen, was hilft und was Betroffene selber zur Linderung tun können, haben wir Dr. Jan-Peter Jansen gefragt. Er ist ärztlicher Leiter des Schmerzzentrums und Chefarzt der Schmerzklinik in Berlin; einer seiner Schwerpunkte ist die Behandlung von Menschen mit Kopfschmerzen.

  • Frau hält sich die Schläfen (Quelle: imago/Science Photo Library)
    imago/Science Photo Library

    Studie zu Migräne 

    Kopfschmerz, der auch das Herz gefährdet

    Erst schießt der Schmerz in den Kopf, dann geht gar nichts mehr - Menschen, die unter Migräne leiden, haben regelmäßig heftige Kopfschmerzen, oft begleitet von Übelkeit und Sehstörungen. Gut neun Millionen Deutsche sind Migränepatienten - meist Frauen. Und sie sind in Gefahr: Denn die Patientinnen erleiden öfter Schlaganfälle und Herzinfarkte.

  • 3D-Grafik eines Gehirns (Bild: unsplash/Fakurian Arts)
    unsplash/Fakurian Arts

    Vorbeugen, erkennen, behandeln 

    Schlaganfall: Gefahr fürs Gehirn

    Eine Viertelmillion Menschen in Deutschland trifft pro Jahr ein Schlaganfall - oft mit dauerhaften Folgen für Gesundheit und Lebensqualität. Wer ist gefährdet, und wie kann man das Risiko bannen? Wie erkennt man einen Schlaganfall? Wann muss man handeln? Antworten im Überblick.

  • 3D-Darstellung von Gehirn und Nerven im Rückenmark (Bild: imago images/Panthermedia)
    imago images/Panthermedia

    Hintergrund 

    Neuralgie - Nervenschmerz erkennen und behandeln

    Nervenschmerzen sind häufig. Sie beeinträchtigen die Lebensqualität von Betroffenen und sind schwierig zu behandeln - vor allem, wenn sie chronisch werden. Eine rasche Diagnose ist umso wichtiger.

  • Frau hält sich den Kopf vor Schmerzen (Quelle: Colourbox)
    Colourbox

    Was Sie über Migräne wissen sollten  

    Mehr als Kopfschmerzen

    Migräne ist eine Volkskrankheit: Etwa zehn Prozent der Deutschen sind betroffen. Spannungskopfschmerzen kommen noch häufiger vor. Warum Migräne mehr ist, als "nur" Kopfschmerz, welche Rolle der "Nocebo-Effekt" spielt und wie ein Kopfschmerz-frei-Tagebuch Betroffenen helfen kann.

  • Montage: Mann geht eine Treppe hoch, Fruchtsaft, Handhaltung beim Yoga (Quelle: imago: Jochen Tack/ Westend61/allOver-MEV; Montage: rbb)
    imago: Jochen Tack/ Westend61/allOver-MEV; Montage: rbb

    Was dem Herzen hilft 

    Bluthochdruck natürlich senken

    Fast jeder Blutdruckpatient kann seinen Blutdruck durch Lebensstiländerung selbst senken. Doch um wie viel sinkt der Druck, wenn man gesünder isst, mit weniger Salz würzt und sich mehr bewegt - die effektivsten Lebensstiländerungen und wie sich der Blutdruck auch abseits bekannter Wege noch günstig beeinflussen lässt.

Zum Weiterlesen

Salzkörner auf einem Holzlöffel (Bild: unsplash/Jason Tuinstra)
unsplash/Jason Tuinstra

Interview l Studie: Schädlicher Salzkonsum - Weniger ist mehr: Blutdruck senken mit Salzalternativen

Kochsalz in der Nahrung treibt den Blutdruck in die Höhe. Mit gefährlichen Folgen, denn Bluthochdruck kann auf Dauer zu Schlaganfall und Herzinfarkt führen. Könnten Salzalternativen der Gesundheit helfen - und wie sehr? Fragen an Prof. Dr. Markus van der Giet, Leiter des von der Deutschen Hochdruckliga zertifizierten Hochdruckzentrums der Charité, Campus Benjamin Franklin.

Frau in Trainingskleidung legt Finger an Stirn (Bild: imago/Westend61)
imago/Westend61

Interview l Hirn trainiert Körper - Neuroathletik: Mit Hirntraining Bewegung verbessern

Bewegung entsteht im Gehirn und wird von da gesteuert - im Umkehrschluss heißt das: Wenn das Hirn nicht optimal lenkt oder es ihm an Informationen dazu mangelt, wird Bewegung "suboptimal" oder gar einseitig und schmerzhaft. Daraus folgt der Ansatz für neurozentriertes Training: Mit dem Hirn kann man den Körper fit machen. Wie das genau funktioniert, haben wir Dr. Margrit Lock gefragt, Sportmedizinerin aus Berlin-Friedenau.

Behandschuhte Hand hält Ellenbogen mit Schuppenflechte (Bild: imago/agefotostock)
imago/agefotostock

Hintergrund: Immer wieder entzündete Haut - Schuppenflechte: mehr als eine Hautkrankheit

Die Haut schuppt sich, ist rot und entzündet: Psoriasis, umgangssprachlich Schuppenflechte genannt, ist die häufigste chronische Entzündungskrankheit in Deutschland. Mehr als 1,5 Millionen Menschen sind betroffen. Auch Kinder und Jugendliche erkranken, das wird aber oft nicht rechtzeitig erkannt. rbb Praxis informiert über Versorgungslücken und neue Therapiemöglichkeiten.

Frau mittleren Alters lehnt am Baum und schaut in die Kamera (Quelle: imago/)
imago/

Interview l Wechseljahre der Frau - Wenn psychische Symptome den Alltag beschweren

Hitzewallung ist das Kennzeichen, das am häufigsten mit den Wechseljahren der Frau in Verbindung gebracht wird. Dass auch psychische Symptome wie Depressivität, Konzentrationsstörungen und Schlafstörungen durch die Hormonumstellung entstehen können, wissen die wenigsten. Wie das zusammenhängt und welche Hilfestellungen es gibt, erklärt Psychiaterin Prof. Dr. Stephanie Krüger.