rbb-Praxis bei Inforadio

Hyperthermie-Verfahren in Düseldorfer Krebsklinik (Bild: imago images/Olaf Döring)
imago images/Olaf Döring

Hyperthermie: Der hitzige Kampf gegen Krebszellen

Fieber hilft dem Körper, mit Infektionen besser fertig zu werden. Denn die erhöhte Körpertemperatur bringt bestimmte Immunzellen erst richtig "auf Trab". Vergleichbar ist das mit der Hyperthermie, der Erwärmungstherapie bei Krebserkrankungen. Die Wirksamkeit von Chemo- und Strahlentherapie wird durch die gezielte Erwärmung des Tumors verbessert. Ursula Stamm über eine weitere Therapiemöglichkeit im Kampf gegen den Krebs.

Hinweisschild zur Damentoilette
imago images / allOver

Blasenschwäche im Alter muss nicht sein

Sie ist der zweithäufigste Grund für die Einweisung in ein Pflegeheim: Harn-Inkontinenz. Dabei kann die Blasenschwäche bei Frauen auch im höheren Alter immer noch gut behandelt werden. Doch das Thema ist bei Betroffenen wie Ärzten nicht selten ein Tabu. "rbb Praxis"-Reporterin Ursula Stamm hat eine Frau getroffen, für die das zum Glück nicht gilt - und der eine Operation zu mehr Lebensqualität verholfen hat.

Gedächtnistraining (Bild: imago images)
imago stock&people

Fit mit Gedächtnistraining

Kleine Dinge vergessen, Namen nicht mehr parat haben oder partout nicht auf einen Begriff kommen - das ist normal, nimmt aber im Alter zu. Viele Menschen fragen sich daher, wie sie ihr Gehirn weiter fit und gesund halten können. Die Gehirnforscherin Katharina Turecek ein Buch herausgebracht namens "Gehirnspaziergang: Schritt für Schritt geistig fit". Sybille Seitz aus der rbb Praxis erklärt, was dahinter steckt.

www.imago-images.de

Hepatitis Porphyrie - schleichend und lebensgefährlich

Es gibt Krankheiten, die vererbt werden - und die Betroffenen wissen davon jahrelang nichts. Die "Hepatits Porphyrie" zum Beispiel ist eine angeborene Stoffwechselerkrankung, die völlig unbemerkt bleiben kann. Wenn sie allerdings ausbricht, dann können die Symptome sehr schwerwiegend werden, wenn die Ursache nicht schnell gefunden wird. Sybille Seitz hat eine junge Frau getroffen, die die Dramatik dieser Krankheit voll erwischt hat.

Logo Nutri-Score auf Müsli-Packung (Bild: imago images/Reporters)
imago images/Reporters

Welche Nähwertkennzeichnung wünschen sich Verbraucher?

Ein Blick auf ein Lebensmittelprodukt und schon sollte für Verbraucher alles klar sein: "Gesund, in Ordnung oder ungesund". Während andere Länder bei der Lebensmittelkennzeichnung auf die Nutri-Score-Ampel setzen, hat Bundesernährungsministerin Julia Klöckner ein eigenes Modell entwickeln lassen, den "Wegweiser Ernährung". Das Forsa-Institut hat nun in einer repräsentativen Umfrage ermittelt, welches dem Verbraucher besser gefällt. Sybille Seitz aus der rbb Praxis berichtet.

Mutter mit Kind am Strand (Bild: imago images/Sergei Bobylev)
imago images/Sergei Bobylev

Mutter-Kind-Kur - drei Wochen raus aus dem Hamsterrad

Mütter und Väter kommen zuweilen an einen Punkt, wo ihnen alles zu viel wird. Familiärer Stress, beruflicher Druck, alles unter einen Hut bringen - nicht immer leicht. Die Buckower Reha-Klinik "Waldfrieden" bietet Mutter-Kind-Kuren an, die übrigens auch Väter in Anspruch nehmen können. Während das Elternteil gesundheitsfördernde Anwendungen bekommt, werden die Kinder von Erzieherinnen betreut. Sybille Seitz berichtet.

Behandlungen mit Botox- oder Hyaluronsäure-Spritzen können Falten im Gesicht mindern
dpa

Faltenbehandlung steigt weiter an

Ästhetische Eingriffe erfreuen sich in Deutschland zunehmend großer Beliebtheit. Spitzenreiter mit fast 20.000 Behandlungen ist Botox, dicht gefolgt von rund 18.000 Hyaluron-Behandlungen - alles zur Faltenbekämpfung. Richtig durchgeführt, sind die Ergebnisse durchaus beeindruckend, wenn auch nicht für die Ewigkeit.

Geschäftsmann starrt auf ein Tablet (Bild: imago images / blickwinkel)
imago images / blickwinkel

Gesundheitsgefahr: Augen, die auf Bildschirme starren

Über 50 Millionen Deutsche besitzen mindestens ein Smartphone und viele nutzen allein dieses täglich über eine Stunde. Hinzu kommt das Arbeiten an Computern oder Tablets. Doch: Starren auf Bildschirme bringt das menschliche Auge in Gefahr, warnen Experten. Und die Schäden könnten unumkehrbar sein. Rbb-Praxis-Reporterin Lucia Hennerici berichtet.

Symbolbild: Eine Frau hält ein Glas Pillen neben ihrem Bauch
imago images / Panthermedia

Magensäureblocker: Kein Schutz ohne Risiko?

Millionen Menschen nehmen regelmäßig Magensäureblocker - um Sodbrennen zu entrinnen oder um magenschädigende, aber wichtige Medikamente überhaupt einnehmen zu können. Oft sind die Blocker eine gute Idee, denn zu viel Magensäure kann vielfältigen Schaden im Körper anrichten. Doch aktuelle Studien verunsichern Patienten - können die Säureblocker auf Dauer selbst schädlich sein? rbb-PRAXIS-Reporterin Lucia Hennerici klärt auf.  

Illustration der Schilddrüse eines Mannes
imago images / Science Photo Library

Hype um Hashimoto?

Der Name klingt fremd, aber Millionen Menschen in Deutschland sind betroffen - von der Schilddrüsen-Erkrankung Hashimoto-Thyreoiditis. Aktuell erlebt die Diagnose eine Art Hype: immer häufiger und schneller stellen Ärzte sie. Dabei ähneln die Symptome stark denen anderer Krankheiten. Folge: Fehldiagnosen und -behandlungen. rbb Praxis-Reporterin Lucia Hennerici berichtet.