rbb-Praxis bei Inforadio

HIV-Schnelltest
imago stock&people

Neuer HIV-Selbsttest

Bis vor kurzem durften HIV-Tests ausschließlich von Ärzten oder bestimmten Beratungsstellen angeboten werden. Seit Anfang Oktober gibt es HIV-Selbsttests frei verkäuflich, also ohne ärztliche Verordnung, in der Apotheke oder im Internet. Der Schnelltest für zu Hause klingt einfach und unkompliziert - aber dennoch gibt es einiges zu beachten. rbb Praxis-Reporterin Nadine Bader erklärt, wie der Test funktioniert.

Illustration: Schlaganfall - Darstellung einer arteriellen Blockade
imago/Science Photo Library

Welt-Schlaganfall-Tag: Neues aus der Forschung

Bei einem Schlaganfall zählt jede Minute. Eine schnelle Behandlung entscheidet darüber, wie schwer das Gehirn Schaden nimmt. Häufig treten Herzerkrankungen und Schlaganfälle gemeinsam auf - und sind damit schwerer zu behandeln. Nadine Bader klärt über neue Diagnose-Verfahren und Therapie-Möglichkeiten auf.

Noro-Virus - Computer-Illustration
imago/Science Photo Library

Die Hochsaison der Noro-Viren beginnt

Im Herbst haben sie wieder Hochsaison: Noro-Viren. Keime, die massive Magen-Darm-Erkrankungen auslösen. Für die meisten hat das "nur" unangenehme Folgen, aber für Kinder oder ältere Menschen kann der Verlust an Flüssigkeit wirklich gefährlich werden. Und: Das Noro-Virus ist extrem ansteckend. Was die Viren so tückisch macht und wie Sie sich schützen können, darüber klärt Lucia Hennerici auf.

Herzrhythmusstörung mit Herz
imago/Steinach

Mit dem Katheter gegen Herzrhythmusstörungen

Das Herz stolpert, das Herz rast – Rhythmusstörungen können viele Formen und viele verschiedene Auslöser haben. Manche bemerken wir kaum, andere sind lebensbedrohlich. Das so genannte Vorhofflimmern etwa, gerade bei älteren Menschen häufig, kann zu Herzschwäche und Schlaganfällen führen. Oft hilft jedoch ein relativ einfacher Eingriff: die Katheter-Ablation. Ein Beitrag von Lucia Hennerici mit Detail-Informationen.

Der Schlaganfall ist in Deutschland die zweithäufigste Todesursache und die häufigste Ursache für Behinderungen im Erwachsenenalter. (Bild: dpa/Frey)
imageBROKER/Frey

Schlaganfalltherapie: Rekanalisation der Gefäße

Der Schlaganfall ist in Deutschland die zweithäufigste Todesursache und die häufigste Ursache für Behinderungen im Erwachsenenalter. Rund 260.000 Menschen erleiden den Hirnschlag hier jedes Jahr. Zeit ist ein entscheidender Faktor bei der Therapie. Deshalb setzen Hirnexperten bei schweren Fällen auf eine besondere Behandlungsmethode. Die ist auch Thema auf der Neurowoche in Berlin. rbb Praxis-Reporterin Lucia Hennerici berichtet.

Die Beschreibungen von Nebenwirkungen auf Beipackzetteln von Medikamenten sind für Patienten oft nicht zu verstehen, dabei könnte schon ein kleiner Zusatz helfen. (Bild: imago/Hettrich)
imago stock&people/Hettrich

Studie: Beipackzettel für Patienten oft unverständlich

Die Beschreibungen von Nebenwirkungen auf Beipackzetteln von Medikamenten sind für Patienten oft nicht zu verstehen, dabei könnte schon ein kleiner Zusatz helfen. Zu diesem Schluss kommt eine neue Studie des Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung in Berlin, zusammen mit der Universität Hamburg. Wie können die wichtigen Gesundheitsinfos besser beim Patienten ankommen? Dir rbb Praxis fragt nach und stellt die Studie vor.

Aspirin mit Beipackzettel
imago/Steinach

ASS zur Prävention - gefährlicher als gedacht?

Acetylsalicylsäure (ASS), besser bekannt unter dem Markennamen Aspirin, kommt nicht nur als Schmerzmittel zum Einsatz – in niedriger Dosis kann es auch Herzinfarkte und Schlaganfälle verhindern und wird dazu von Millionen Menschen weltweit genutzt. Neue Forschungsergebnisse zeigen nun aber: nicht jeder sollte ASS schlucken. rbb Praxis-Reporterin Lucia Hennerici berichtet.

Hamed Abdel-Samad
imago/Stefan M Prager

Gesundheit im Islam

"Integration ist, wenn man über Integration nicht mehr reden muss" - sagt der Islam-Kritiker Hamed Abdel-Samad. Der Politikwissenschaftler hat am Wochenende den "Interdisziplinären Beckenbodenkongress" in Berlin eröffnet und sprach darüber, warum es hierzulande auch beim Thema Gesundheit so schwierig ist, vor allem muslimische Frauen zu behandeln und über Sexualität aufzuklären. rbb-Praxis-Reporterin Sybille Seitz hat zugehört.

Menschliche Speiseröhre (Bild: imago/SciencePhotoLibrary)
imago/SciencePhotoLibrary

Asthma in der Speiseröhre

Die Redewendung "Mir bleibt das Essen im Halse stecken" ist für manchen Menschen bittere Realität. Sie bekommen den Bissen einfach nicht den Hals hinunter. Schuld daran ist eine Entzündung der Speiseröhre, eine Art Allergie der Speiseröhre. Denn sie reagiert vermutlich auf bestimmte Nahrungsmittel mit dieser unangenehmen Verengung. Aus der RBB Praxis, Sybille Seitz.

ILLUSTRATION - Ein Adipositas-Patient sitzt am 27.07.2011 im Stadtkrankenhaus Schwabach (Mittelfranken) in einem speziellen Krankenhausrollstuhl für extrem Übergewichtige.
dpa

Übergewicht - Risikofaktor für Diabetes mellitus

Fast sieben Millionen Menschen in Deutschland sind aktuell an Diabetes mellitus erkrankt, etwa 95 Prozent davon leiden unter dem Diabetes Typ 2. Die meisten von ihnen haben starkes Übergewicht. Adipositas ist der größte Risikofaktor für Typ-2-Diabetes und auch Mitverursacher für Folgeerkrankungen. Umso wichtiger, dass die Patienten es schaffen, Gewicht abzubauen. Aus der RBB Praxis berichtet Sybille Seitz.