rbb-Praxis bei Inforadio

Trauma-Box (Bild: dpa/ Sören Strache)
dpa/ Sören Strache

Erste Hilfe-Set für jedermann: Die Trauma-Box

Wenn ein Mensch einen Unfall hat, ist die größte Gefahr, dass er verblutet. Eine Versorgung von Verletzten, die einfach und von jedem anwendbar ist, kann in entscheidenden Minuten Leben retten. Dafür wurde die so genannte Trauma-Box entwickelt. Am Donnerstag wurde sie in Berlin präsentiert und Carola Welt von der rbb Praxis war dabei.

Ein Läufer beim Halbmarathon 2019 in Hamburg kühlt sich mit Wasser ab (Bild: imago images/Beautiful Sports)
imago images/Beautiful Sports

Sport und Hitze: Genauer auf den Körper hören

Im Moment macht der Sommer ja ein bisschen Pause, aber sicher kommen die heißen Tage wieder. Und dann sind wieder viele unsicher: Ob sie auch Sport treiben sollen, wenn die Sonne brennt und der Schweiß umso mehr läuft. Sport und Hitze - wie verträgt sich das? Carola Welt von der rbb PRAXIS berichtet.

Symbolbild: Autos bei Nacht auf einer Landstraße
imago/Panthermedia

Nachtblindheit - nicht immer eine Netzhauterkrankung

Sommerzeit ist Urlaubszeit. In der Hoffnung, Staus zu vermeiden, fahren viele schon in der Nacht mit dem Auto los - und machen dann oft die Erfahrung, dass sie in der Dunkelheit schlechter sehen. Schnell lautet dann die selbst gestellte Diagnose: Nachtblindheit. Doch nicht jeder, dem im Dunkeln der Durchblick fehlt, ist auch wirklich nachtblind, wie Carola Welt von der rbb PRAXIS berichtet.

Eine Gruppe Menschen sitzt beim Grillen an einem reichlich gedeckten Tisch
imago images / Westend61

Wie wir gesünder grillen

Im Sommer gibt es für viele Menschen nichts Schöneres, als den Grill aufzustellen und mit Freunden oder Familie zusammen etwas zu braten. Aber häufig endet das Grillvergnügen auf der Toilette oder beim Arzt, denn Keime in Fleisch, Wurst oder im Salat können zu Magenschmerzen und Darmproblemen führen. Was lässt sich tun, damit es nicht so weit kommt? Carola Welt von der rbb PRAXIS hat sich kundig gemacht.

Illustration: Brennendes Herz (Quelle: imago/blickwinkel/McPHOTO/M.Gann)
imago/blickwinkel/McPHOTO/M.Gann

Heiße Gefahr fürs Herz

Was den einen freut, belastet die Gesundheit des anderen: Heiße Sommertage. Anstrengend sind Temperaturen jenseits der 35 Grad für viele Menschen, aber für Herzpatienten können sie gefährlich werden. Folgen können Herzrhythmusstörungen sein. rbb-PRAXIS-Reporterin Lucia Hennerici berichtet.  

Hausapotheke (Bild: imago)
imago

Sommer, Sonne, Sonnenschein = wirkungslose Medikamente?

Medikamente sind unterschiedlich temperaturempfindlich. Einige müssen auch im Sommer ausdrücklich kühl gelagert werden, andere halten mehr Temperatur aus, kommen aber schlechter mit UV-Strahlung aus. Im schlimmsten Fall kann das noch bestens verpackte und äußerlich völlig intakt aussehende Medikament wirkungslos werden. Wie man Medikamente am besten schützt, verrät die rbb Praxis.

Proteinhaltige Nahrungsmittel (Bild: COLOURBOX)
COLOURBOX

Hype ums Eiweiß

Protein ist der wichtigste Baustoff für unseren Körper. Unser ganzes Leben, aber besonders ab einem Alter von 65 Jahren brauchen wir besonders viel davon. Nur: Wieviel Eiweiß ist gesund und welche Formen davon? Kann zu viel Protein schaden? rbb Praxis-Reporterin Lucia Hennerici informiert.

Beißschiene
imago images / JOKER

Leitlinie fordert Zahnschutz durch Aufbissschienen

Entzündungen, Muskelschmerz und sogar Zahnverlust - Zähneknirschen kann der Mundgesundheit auf Dauer extrem schaden und immer mehr Deutsche sind betroffen. Nun ist daher die neue medizinische Leitlinie zum Zähneknirschen erschienen. Wichtiger Faktor darin: Der Zahnschutz durch Aufbissschienen. Was kann so eine Schiene und wie kann man an den Ursachen des Knirschens ansetzen? rbb Praxis-Reporterin Lucia Hennerici informiert.

Stechmuecke saugt Blut auf menschlicher Haut
imago images / blickwinkel

Entzündungsgefahr Mückenstich

Weltweit gibt es an die 3.500 Mückenarten. Ihre Stiche sind nicht nur lästig: sie können auch von der Entzündung bis zur Blutvergiftung führen. Und durch Globalisierung und Klimawandel kommen immer mehr neue Arten auch zu uns. Die für uns "neuen" Mückenarten verwenden aber Betäubungscocktails, die dem Europäer eher fremd sind und leicht zu besonders heftigen Reaktionen führen können, wie rbb Praxis-Reporterin Lucia Hennerici berichtet.

Hautkrebsvorsorge (Bild: picture alliance/ Georg Hochmuth)
picture alliance/ Georg Hochmuth

Schwarzer Hautkrebs: besser behandelbar

Jedes Jahr wird etwa 23.000 Mal in Deutschland die Diagnose "Malignes Melanom" gestellt, also der besonders aggressive schwarze Hautkrebs, der oft tödlich endet. Mittlerweile sind die Therapiemöglichkeiten aber immer besser und damit auch die Überlebenschancen. Aus der rbb Praxis berichtet Sybille Seitz.