rbb-Praxis bei Inforadio

Symbolbild: Blutbahn (Bild: imago images)
imago stock&people

Weit verbreitet und unterschätzt: Eisenüberschuss

Wer sich ständig müde und schlapp fühlt denkt schnell an Eisenmangel. Es könnte aber auch genau das Gegenteil der Fall sein: zu viel Eisen im Körper. Die Eisenspeicherkrankheit (Hämochromatose) ist eine Erbkrankheit, gegen die ein uraltes Verfahren hilft, der Aderlass. Bei der Eisenspeicherkrankheit ist es das beste und einfachste, was wirklich hilft. Aus der rbb-Praxis berichtet Sybille Seitz.

Symbolbild Depression: Frau schaut nachdenklich zu Boden (Bild: imago images / Cavan Images)
imago images / Cavan Images

Niederschwelliges Angebot für Menschen in Krisen

Am Dienstag treffen sich Experten zum Deutschland-Barometer Depression in Berlin. Doch nicht jeder Mensch, der mal schlecht drauf ist, leidet gleich an einer Depression. Vielen hilft schon ein professionelles Gespräch, um aus ihrem Tief wieder heraus zu kommen, oder Dinge aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Es muss nicht gleich eine Psycho-Therapie sein. Da psychische Probleme nach wie vor ein Tabuthema sind, sollten die Angebote niederschwellig sein. Sybille Seitz hat sich für die RBB Praxis eine Möglichkeit angeschaut. 

Instrumente liegen bereit für eine ärztliche Untersuchung.
imago images

Die Krankheiten des Herz-Kreislauf-Systems

Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems sind die Todesursache Nummer eins in Deutschland. Die Risiken sind oft hausgemacht, aber manchmal ist eine Herzerkrankung auch angeboren. Die rbb PRAIXS beschäftigt sich am Montag mit dieser Krankheit und wie sie mit einer außergewöhnlichen Methode behandelt wird. Carola Welt von rbb PRAXIS erklärt die Details.

Slackline area Hasenheide (Bild: imago images/ Bernd Friedel)
imago images/ Bernd Friedel

Die Slackline als therapeutisches Mittel

Ein Band, gespannt zwischen Bäumen oder zwei Säulen in der Sporthalle, und darauf balancierende Menschen – so kennt man Slacklining. Es begeistert Kinder, Jugendliche und Sportler. Und Slacklining wird mittlerweile auch therapeutisch eingesetzt, wie rbb-Praxis-Reporterin Carola Welt berichtet.

Illustration der menschlichen Bauchspeicheldrüse (Bild: imago images/ Science Photo Library)
imago images/ Science Photo Librar

Diagnose Bauchspeicheldrüsenkrebs

Dass sie Bauchspeicheldrüsenkrebs haben, erfahren in Deutschland rund 20.000 Menschen pro Jahr. Früher war die Diagnose Pankreaskrebs, wie er auch genannt wird, ein Todesurteil. Doch mittlerweile ist das nicht mehr ganz so. Was hat sich getan? rbb-Praxis-Redakteurin Carola Welt hat nachgefragt - am Welt-Pankreaskrebstag.

Frau mit Kind auf dem Arm
imago images / Westend61

Berufstätig, alleinerziehend, chronisch krank

Chronisch krank zu sein, bedeutet für die Betroffenen, dauerhaft oder lange Zeit krank zu sein. Meist bedeutet es eine enorme Belastung, nicht nur körperlich und seelisch, sondern oft auch finanziell. Wie bewältigt man den Alltag, wenn man außer chronisch krank auch noch alleinerziehend und berufstätig ist? rbb PRAXIS hat eine junge Frau begleitet. Carola Welt berichtet über sie.

Auf einem Smartphone ist symbolisch die eine Hirnaktivität eines Mannes zu sehen (Bild: imago images / Panthermedia)
imago images / Panthermedia

Auswirkungen von Smartphonenutzung auf das Gehirn

Als das Smartphone auf den Markt gekommen ist, hat die Technologie das Leben vieler Menschen auf den Kopf gestellt. Das Smartphone veränderte das Kommunikationsverhalten und den Alltag. Inwieweit es sich auch auf das menschliche Gehirn auswirkt, das untersuchen mittlerweile Wissenschaftler überall auf der Welt. Carola Welt aus der rbb PRAXIS berichtet über die Forschungen in Berlin.

Archivbild: Prostata-Modell (Bild: dpa/ Axel Heimken)
dpa/ Axel Heimken

Mit Bestrahlung gegen Prostatakrebs

Prostatakrebs ist die häufigste Krebserkrankung von Männern in Deutschland. Inzwischen gibt es viele Behandlungsmethoden, die gefürchtete Nebenwirkungen wie Inkontinenz und Impotenz vermeiden können. Dazu gehört auch das so genannte Cyberknife, ein hochmodernes Bestrahlungsgerät. rbb Praxis-Reporterin Ursula Stamm hat zwei Männer getroffen, die sich mit dem Cyberknife behandeln ließen.

Trauerndes Paar wird von Therapeutin betreut
imago images / ingimage

Der schwierige Umgang Angehöriger mit dem Krebs

Die Diagnose "Krebs" verändert das Leben schlagartig. Nicht nur das Leben des Erkrankten, sondern ebenso das seiner Angehörigen. Sie wollen unterstützen und kämpfen gleichzeitig mit der Angst vor einem möglichen Verlust. Ein aktuelles Buch mit dem Titel "Wir sind für dich da!", erzählt in elf Reportagen, wie Menschen mit dieser Situation umgegangen sind. rbb Praxis-Reporterin Ursula Stamm hat eine der Porträtierten getroffen.

Glückliche junge Familie in einem städtischen Park.
imago images / Photocase

Prävention durch Glück?

Gesundheitsprävention ist immer noch ein "Stiefkind" in Deutschland. Mehr als eine Milliarde Euro werden täglich für die Bewältigung von Krankheiten ausgegeben. Aber nur zwei Prozent der Ausgaben fließen in Vorsorge- und Rehabilitationsleistungen. Wie das langfristig verändert werden kann, das war Thema des 10. Kongresses "Zukunft Prävention", der in dieser Woche in Berlin stattfand. rbb Praxis-  Reporterin Ursula Stamm war dort.