rbb-Praxis bei Inforadio

SYMBOLBILD: Ein Arzt und eine Ärztin untersuchen das Knie eines männlichen Patienten
imago/UIG

Muskeltraining vor der OP: Bessere Reha-Ergebnisse

Jeder kennt die "Reha", die Rehabilitation nach einer Operation zum Beispiel am Knie oder an der Hüfte. "Preha" hingegen ist noch wenig bekannt. Darunter versteht man gezieltes Muskeltraining vor der OP, mit dem man die Chancen auf schnelle Heilung deutlich steigern kann. Worin die Vorteile genau bestehen, berichtet "rbb Praxis"-Reporterin Ursula Stamm.

Beratungsgespräch Mann bei Ärztin
imago/photothek

Männer scheuen noch immer die Vorsorgeuntersuchung

"Hosen runter" heißt eine aktuelle Kampagne der AOK Nordost. Sie richtet sich an Männer und soll sie motivieren, zur Vorsorgeuntersuchung zu gehen. Damit tun Männer sich immer noch schwer. Nur 40 Prozent nutzen die Chance zur Krebsfrüherkennung; bei den Frauen sind es 67 Prozent. Warum das so ist und wie man Männer vielleicht trotzdem erreichen kann, berichtet Praxis-Reporterin Ursula Stamm.

ILLUSTRATION - Zum Themendienst-Bericht vom 18. Oktober 2018: Eine Kniearthrose verursacht meist Schmerzen.
dpa-tmn

Symptomchecker im Internet

Was steckt hinter meinem Husten, meinen Knieschmerzen? Die Antwort scheint nur ein paar Klicks entfernt. Wenn es um die Gesundheit geht, dann sucht jeder zweite Deutsche im Internet Rat. Eine gezieltere Hilfe als Dr. Google bieten Gesundheitsportale und Apps, die Symptome abfragen. Wie brauchbar sind die Diagnosen dieser Symptomchecker wirklich? Der rbb hat drei Anbieter getestet. Ein Bericht von rbb-praxis-Reporterin Carola Welt.

Schiffsanlegesateel mit Motorschiff auf dem Plattensee, Balaton
imago stock&people

Altersruhesitz in Ungarn - lohnt sich das?

Immer mehr Deutsche entscheiden sich für ein Seniorenheim in Osteuropa. Rente und Pflegegeld reichen oft nicht aus für einen Heimplatz in Deutschland. Deswegen gehen viele ins Ausland. Sie profitieren von den dort niedrigeren Lohnkosten. Die rbb-praxis war in einem Pflegeheim in Ungarn. Carola Welt berichtet.

Illustration menschliches Gehirn (Bild: imago/SciencePhotoLibrary)
imago/SciencePhotoLibrary

Schädel-Hirn-Trauma bei jungen Menschen

Täglich verunglücken Kinder und Jugendliche. Dabei kommt es oft zu einem Schädel-Hirn-Trauma. Es ist die häufigste Todesursache vor dem 40. Lebensjahr in Deutschland. Der Bundesverband Kinderneurologie-Hilfe veranstaltete im Unfallkrankenhaus Berlin einen Kongress zum Thema Schädel-Hirn-Trauma. Carola Welt berichtet.

Symbolbild für Zahnarztpraxis (Bild: imago/wolterfoto.de)
imago/wolterfoto.de

Gesunde Zähne zu günstigen Preisen

Behandlungen beim Zahnarzt können schnell richtig teuer werden. Wer eine Krone oder Brücke benötigt, muss in der Regel einen Eigenanteil zahlen. Eine kostengünstige Alternative sind Zahnauktionsportale im Internet. Hier kann man die Preise für seine Behandlung vergleichen. Sparen lässt sich auch in den so genannten Studentenkursen der Universitäten. Dort wird man von Zahnmedizinstudenten behandelt. Ein Bericht von rbb-Praxis-Reporterin Carola Welt.

Frau sitzt allein auf einer Parkbank am See (Bild: imago/Action Pictures)
imago/Action Pictures

Einsamkeit macht krank

Anders als der Genuss, mal für sich allein zu sein, ist einsam zu sein nicht selbst gewählt - und oft schwer zu ertragen. Wird die Einsamkeit zu einem Dauerzustand, kann das Folgen für die Gesundheit haben. Ständige Einsamkeit hinterlässt, wie verschiedene Studien gezeigt haben, Spuren in Geist und Körper. Carola Welt berichtet über diese Seelenkrankheit.

Businessmann am Laptop (Bild: imago/Tom Chance)
imago/Tom Chance

BKK Gesundheitsreport: Altersgerechtes Arbeiten ab 50

"Best Ager" – so werden im Marketing oft die Beschäftigten 50+ genannt. Doch wie steht es um deren Gesundheit? Und wie kann Arbeit alters- und alternsgerecht gestaltet werden? Diesen Fragen geht der BKK Gesundheitsreport nach, der am Dienstag in Berlin vorgestellt wurde. rbb PRAXIS-Reporterin Nadine Bader hat zugehört.

Fahrverbote wegen Feinstaubbelastung 31.10.2018, Berlin, GER - Strassenverkehr auf der Leipziger Strasse, Berlin
imago, Dirk Sattler

Risiken der Luftverschmutzung

Die Debatte über Luftverschmutzung in Städten und mögliche Fahrverbote ist aufgeheizt. Immer wieder werden die gesundheitlichen Folgen von Luftverschmutzung kontrovers diskutiert. In ihrem aktuellen Positionspapier warnen Ärzte der Gesellschaft für Pneumologie davor, die Erkenntnisse über negative Auswirkungen nicht ernst zu nehmen. rbb PRAXIS-Reporterin Nadine Bader berichtet.

Schwerstkranker Mann wird zu Hause palliativ behandelt (Bild: imago/Sven Simon)
imago/Sven Simon

Ambulante Palliativversorgung in Brandenburg

Viele Menschen verbringen ihre letzten Lebenstage in einer Klinik oder einem Pflegheim. Doch das muss nicht sein: Im Land Brandenburg gibt es für schwerkranke Patienten die "Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung". Nadine Bader stellt das Projekt vor.