rbb-Praxis bei Inforadio

Symbolbild: Angststörung
imago images / Michael Eichhammer

Wenn Angst den Alltag bestimmt: Welche Therapien helfen

Angst ist ein wichtiges Signal, das uns vor Gefahren warnt. Doch bei gut 15 Prozent der Deutschen wird die natürliche Angstreaktion zur Krankheit und beeinträchtigt ihren Alltag massiv. Die gute Nachricht ist, es gibt Therapien. Erika Brettschneider und Ursula Stamm aus der rbb Praxis haben eine Frau mit Angststörung begleitet.

Apps können bei der Gesundheit helfen.
imago images / Westend61

Wie das Internet bei der Gesundheitsförderung hilft

Wenn es um konkrete Präventionsmaßnahmen, wie Früherkennungsuntersuchungen und gesunde Ernährung geht, schwächeln viele. Können digitale Helfer, wie zum Beispiel Apps, das ändern? Das ist eines von vielen Themen, die derzeit auf dem Kongress Medizin und Gesundheit diskutiert werden. Ursula Stamm aus der rbb Praxis berichtet.

Symbolbild: Alkohol
imago images / Joko

Rausch im Alter: Immer mehr Senioren trinken zu viel

Aktuelle Zahlen der Kaufmännischen Krankenkasse lassen aufhorchen: Die Zahl der 65- bis 84-Jährigen, die wegen eines akuten Alkoholrausches ärztlich behandelt werden mussten, ist in den letzten Jahren um zwei Drittel gestiegen. Ursula Stamm aus der rbb Praxis berichtet über die Ursachen.

Nierendialyse.
imago images / Science Photo Library

"Eine chronische Erkrankung ist erschöpfend"

Menschen, die chronisch krank sind, sind jeden Tag, jede Woche, jeden Monat krank. Ihre medizinische Versorgung sollte besonders gut sein, um den sowieso schon anstrengenden Alltag nicht noch mehr zu belasten. Doch das ist nicht immer der Fall. Reporterin Ursula Stamm berichtet.

Tränendes Auge einer Frau (Bild: imago/Wolf-Dieter Vogel)
imago/Wolf-Dieter Vogel

Was hilft gegen tränende Augen?

Im Frühsommer fliegt einiges durch die Lüfte, was unsere Augen reizen kann. Vor allem Blütenpollen, die nicht nur für Allergiker ein Problem werden können. Wenn die Augen tränen, muss genau hingeschaut werden: Handelt es sich um eine allergische Bindehautentzündung? Oder um das trockene Auge? Ursula Stamm aus der rbb Praxis hilft bei der Einordnung.

Künstliche Fingernägel.
imago images / Manfred Segerer

Nagelstudios: Billig ist meist nicht gesund

Mehr als 800 Nagelstudios gibt es allein in Berlin. Maniküre und Pediküre werden dort oft zu Dumpingpreisen angeboten. Doch nicht selten ist das Ergebnis nicht zufriedenstellend und erfordert einen Arztbesuch. Sybille Seitz aus der rbb Praxis berichtet.

Symbolbild: Dachdecker
imago images / fStop Images

Berufsbedingter heller Hautkrebs: So schützen Sie sich

Berufsgruppen wie Dachdecker, Maurer, Bademeister oder Winzer sind besonders gefährdet für hellen Hautkrebs. Etwa drei Millionen Menschen in Deutschland arbeiten regelmäßig im Freien - und viele von ihnen schützen sich nur unzureichend. Sybille Seitz aus der rbb Praxis berichtet.

Segler Bastian Hauck (Foto: imago images / Raimund Müller)
imago images / Raimund Müller

Weltumseglung trotz Diabetes

Laut Robert Koch-Institut werden für das Jahr 2040 bereits 12,3 Millionen Menschen mit Diabetes in Deutschland vorhergesagt. Bastian Hauck hat Typ 1. Er gehört zum Vorstand von DiabetesDE - Deutsche Diabetes Hilfe und ist ein gutes Beispiel, dass durch die Diagnose nicht alle Träume platzen müssen. Sybille Seitz aus der RBB Praxis hat ihn auf seinem Boot an der Gieselausschleuse bei Brunsbüttel erwischt.

Brille liegt auf Braille-Text (Foto: Imago / Erwin Wodicka)
imago images / blickwinkel

Wie sich Erblindung im Alter vermeiden lässt

Der Verlust des Sehvermögens bedeutet für viele ältere Menschen Ausgrenzung, Unsicherheit und Einsamkeit. Rund ein Viertel der 3,4 Millionen pflegebedürftige Menschen in Deutschland lebt in einer Pflegeinrichtung. Sie könnten eigentlich gut kontrolliert werden, doch die Realität sieht anders aus, wie jetzt eine Studie der Stiftung Auge belegt. Aus der rbb Praxis berichtet Sybille Seitz.

Abgase über der Berliner Bismarckstraße während des morgendlichen Berufsverkehrs. (Bild: imago images/photothek)
imago images/photothek

Wie sich die Berliner Luft auf Asthma auswirkt

Wie sehr belasten Feinstaub und Stickoxide die Gesundheit von Städtern? Das ist ein strittiges Thema. Fahrverbote für Dieselautos in Städten sind unpopulär. Gleichzeitig wehren sich Bewohner von vielbefahrenene Straßen gegen die steigende Luftverschmutzung. Inforadio-Reporterin Ursula Stamm hat eine Anwohnerin getroffen.