Eine Badewanne mit Schaumberg (Quelle: imago)
imago stock&people

Badezusätze selbstgemacht - Baden im Winter

Ein schönes Bad, wenn es draußen so richtig kalt ist - das wohlige warme Wasser wirkt entspannend und auf die Muskulatur entkrampfend. Ein paar Kerzen aufgestellt, eine angenehme Musik oder absolute Stille – so einfach kann Wellness sein. Heilpflanzen oder ätherische Öle werden besonders gut durch das warme Wasser über die Haut aufgenommen
- sie können die wärmende, entspannende oder stimmungsaufhellende Wirkung erhöhen. Außerdem können in der Erkältungszeit bestimmte Zusätze die Heilung unterstützen. Hier ein paar Tipps...

Ein Topf mit Beifuß steht auf einem Holztablett (Quelle: imago)

Durchwärmend mit Beifuß

- ist besonders wärmend und wirkt körperlich wie geistig-seelisch reinigend
- ein Bad mit Beifuß passt, wenn man durchgefroren ist oder einem den ganzen Tag schon nicht richtig warm geworden ist
- auch bei Menschen, die immer frösteln
- nicht bei Schwangeren
- dazu 6 Esslöffel Beifußkraut mit 1 Liter kochendem Wasser überbrühen, abgedeckt 10 Minuten ziehen lassen und dann in das Badewasser durch ein Stoffsieb seihen
- die Badewanne nach dem Bad reinigen (es kann Ränder geben)
- wirkt entkrampfend, beruhigend, sehr wärmend und stärkend
- gutes Bad auch vor dem Schlafengehen

Mehr zum Thema

Johanniskraut, Quelle: dpa
dpa

Stimmungsaufhellung mit Johanniskraut

- ist ein großer Vielheiler und hat eine Menge toller Eigenschaften
- heute nutzen wir es bzw. das Johanniskrautöl als wertvollen Badezusatz
- das Johanniskrautöl wird aus den frischen Blüten hergestellt, sie werden in Öl eingelegt
- es entsteht ein rötliches Öl
- damit das Öl beim Baden sich gleichmäßig verteilt, mischen wir es mit etwas Sahne Milch oder Honig
- wer es besonders hautpflegend mag, kann gern Sahne und Honig nehmen
- ich empfehle ein Johanniskrautölbad an einem kalten, ollen Wintertag, an dem einem nichts gelingen will, man lieber im Bett geblieben wäre
- es wirkt stimmungsaufhellend, nervenstärkend, schlaffördernd, beruhigend und angstlösend
- zusätzlich schmerzlindernd, entzündungshemmend, wundheilend, krampflösend, antiviral und antibakteriell
- allgemein kräftigend

Mehr zum Thema

Astern mit Handtuch, Schwamm und Duftöl, Quelle: imago

Entspannung mit ätherischen Ölen

- für ein entspannendes Bad empfehle ich eine Mischung aus den ätherischen Ölen von Sandelholz, Orange und Deutsche Kamille
- diese Mischung wirkt ausgleichend, schlaffördernd, macht gute Laune und schenkt Geborgenheit
- zusätzlich wirkt sie harmonisierend, erwärmend, regenerierend bei Niedergeschlagenheit und Verkrampfungen, beruhigend, verlangsamend, hilfreich bei Nervosität, Angst, Stress und Erschöpfung
- nehmen sie wieder etwas Sahne, Milch oder Honig und tropfen sie von jedem ätherischen Öl 2 bis 3 Tropfen hinein, vermischen und dann ins warme Badewasser geben und genießen

Mehr zum Thema

Empfehlungen von: