Badezusätze selbstgemacht - Baden im Winter

Ein schönes Bad, wenn es draußen so richtig kalt ist - das wohlige warme Wasser wirkt entspannend und auf die Muskulatur entkrampfend. Ein paar Kerzen aufgestellt, eine angenehme Musik oder absolute Stille – so einfach kann Wellness sein. Heilpflanzen oder ätherische Öle werden besonders gut durch das warme Wasser über die Haut aufgenommen
- sie können die wärmende, entspannende oder stimmungsaufhellende Wirkung erhöhen. Außerdem können in der Erkältungszeit bestimmte Zusätze die Heilung unterstützen. Hier ein paar Tipps...

Durchwärmend mit Beifuß

- ist besonders wärmend und wirkt körperlich wie geistig-seelisch reinigend
- ein Bad mit Beifuß passt, wenn man durchgefroren ist oder einem den ganzen Tag schon nicht richtig warm geworden ist
- auch bei Menschen, die immer frösteln
- nicht bei Schwangeren
- dazu 6 Esslöffel Beifußkraut mit 1 Liter kochendem Wasser überbrühen, abgedeckt 10 Minuten ziehen lassen und dann in das Badewasser durch ein Stoffsieb seihen
- die Badewanne nach dem Bad reinigen (es kann Ränder geben)
- wirkt entkrampfend, beruhigend, sehr wärmend und stärkend
- gutes Bad auch vor dem Schlafengehen

Mehr zum Thema

Stimmungsaufhellung mit Johanniskraut

- ist ein großer Vielheiler und hat eine Menge toller Eigenschaften
- heute nutzen wir es bzw. das Johanniskrautöl als wertvollen Badezusatz
- das Johanniskrautöl wird aus den frischen Blüten hergestellt, sie werden in Öl eingelegt
- es entsteht ein rötliches Öl
- damit das Öl beim Baden sich gleichmäßig verteilt, mischen wir es mit etwas Sahne Milch oder Honig
- wer es besonders hautpflegend mag, kann gern Sahne und Honig nehmen
- ich empfehle ein Johanniskrautölbad an einem kalten, ollen Wintertag, an dem einem nichts gelingen will, man lieber im Bett geblieben wäre
- es wirkt stimmungsaufhellend, nervenstärkend, schlaffördernd, beruhigend und angstlösend
- zusätzlich schmerzlindernd, entzündungshemmend, wundheilend, krampflösend, antiviral und antibakteriell
- allgemein kräftigend

Mehr zum Thema

Entspannung mit ätherischen Ölen

- für ein entspannendes Bad empfehle ich eine Mischung aus den ätherischen Ölen von Sandelholz, Orange und Deutsche Kamille
- diese Mischung wirkt ausgleichend, schlaffördernd, macht gute Laune und schenkt Geborgenheit
- zusätzlich wirkt sie harmonisierend, erwärmend, regenerierend bei Niedergeschlagenheit und Verkrampfungen, beruhigend, verlangsamend, hilfreich bei Nervosität, Angst, Stress und Erschöpfung
- nehmen sie wieder etwas Sahne, Milch oder Honig und tropfen sie von jedem ätherischen Öl 2 bis 3 Tropfen hinein, vermischen und dann ins warme Badewasser geben und genießen

Mehr zum Thema

Empfehlungen von: