Vogel fliegt über ein Rapsfeld (Quelle: imago/AFLO)
imago/AFLO

Alles zur Jahreszeit auf einen Blick - Gesund durch den Frühling

Die Temperaturen steigen, der Frühling ist da. Mit ihm kommt bei so manchem auch der Heuschnupfen zurück. Naturfreunde müssen sich dagegen wieder vor Zecken schützen. Auch Themen wie schöne Beine, Fasten und Radeln für gesunde Gelenke gehören zu Gesundheitsthemen im Frühling. Damit auch Sie gestärkt in den Frühling starten, schauen Sie sich unseren Gesundheitscheck an.

Mehr zum Thema

Zeit für einen Gesundheitscheck

Arzt untersucht Patient mit Otoskop (Quelle: imago/Westend61)
imago stock&people

Wann und was zahlt die Kasse? - Früherkennung von A-Z

Welche Untersuchungen werden wann empfohlen? Was zahlt die Kasse? Welche Vorsorge ist sinnvoll, muss aber privat bezahlt werden? rbb Praxis hat für Sie die wichtigsten Untersuchungen zusammengestellt.

Schlaf & Müdigkeit

Ziffernblatt mit EU-Flagge (Quelle: imago/Steinach)
imago/Steinach

EU-Beratungen zu Sommer- und Winterzeit - Gesünder ohne Zeitumstellung?

Für die einen ist sie kein Problem, für andere lästig und nicht wenige sehen in ihr eine Gesundheitsgefahr: die Zeitumstellung. Weil das Thema in EU-Ländern heiß diskutiert wird, soll die EU-Kommission jetzt die entsprechende Richtlinie prüfen und fragte dazu auch die Bürger der EU-Staaten. Aus gesundheitlicher Sicht spricht einiges für eine Abschaffung der halbjährlichen Zeitumstellungen.

Mehr zum Thema

Frühjahrsmüdigkeit (Quelle: Colourbox)
Colourbox

Interview l Frühjahrsmüdigkeit - Was macht uns müde, wenn alles erwacht?

Krokusse und Narzissen brechen durch kahle Böden, Vögel zwitschern: Im Frühling erwacht die Natur zum Leben. Aber viele Menschen spüren gerade jetzt bleierne Müdigkeit. Schätzungen gehen davon aus, dass jeder zweite Deutsche zwischen März und Mai unter der "Frühjahrsmüdigkeit" leidet. Ist sie gefährlich? Wie kann man ihr am besten begegnen? Fragen an Dr. med. Alexander Blau vom Schlafmedizinischen Zentrum der Charité.

Mehr zum Thema

Bildergalerien

Grafik von Cholesterin im Blutgefäß (Bild: imago/Science Photo Library)
imago/Science Photo Library

- Wie Sie die Cholesterinwerte natürlich senken

Ein hoher Cholesterinspiegel im Blut ist schlecht für die Gefäße und kann das Risiko für Schlaganfall und Herzinfarkt erhöhen. Inwiefern kann die Ernährung helfen, hohe Werte zu senken - die rbb Praxis klärt auf.

Montage: Mann geht eine Treppe hoch, Fruchtsaft, Handhaltung beim Yoga (Quelle: imago: Jochen Tack/ Westend61/allOver-MEV; Montage: rbb)
imago: Jochen Tack/ Westend61/allOver-MEV; Montage: rbb

Was dem Herzen hilft - Bluthochdruck natürlich senken

Fast jeder Blutdruckpatient kann seinen Blutdruck durch Lebensstiländerung selbst senken. Doch um wie viel sinkt der Druck, wenn man gesünder isst, mit weniger Salz würzt und sich mehr bewegt - die effektivsten Lebensstiländerungen und wie sich der Blutdruck auch abseits bekannter Wege noch günstig beeinflussen lässt.

  • Pollen vom Wiesen-Fuchsschwanz wehen durch die Luft (Quelle: imago/blickwinkel)
    imago/blickwinkel

    Ausblick, Vorbeugung, Behandlung - Lästige Pollenallergie im Frühling

    Wenn es wieder in der Nase kitzelt, die Augen brennen und explosionsartige Niesattacken einen plagen, sind das eindeutige Alarmzeichen für Allergiker. Mediziner raten dringend dazu, Heuschnupfen ärztlich behandeln zu lassen. Ansonsten besteht die Gefahr, dass sich eine Pollenallergie zu einem allergischen Asthma entwickelt.

    Hand hält Smartphone, im Hintergrund Bäume und Wiesen (Quelle: Montage/rbb/imago/Westend61)
    Montage: rbb/imago/Westend61

    Allergien | 5 Apps im Vergleich - Pollen-Apps im Check

    Tränende Augen, kratzender Hals, laufende Nase – mit dem Frühling kommen auch die ersten Pollen. Für Allergiker können die Symptome im schlimmsten Fall in gefährliches Asthma umschlagen. Wann und wo Betroffene Vorkehrungen treffen sollten – viele Apps versprechen Hilfe. Aber wie hilfreich sind sie wirklich? Fünf beliebte Pollen-Apps im Check.

    Symbolbild Allergien mit Haselpollen und Haselnüssen (Quelle: imago/CHROMORANGE)
    imago/CHROMORANGE

    Dossier | Pollenallergien - Ambrosia, Birke, Gräser & Co.

    Ob Erle, Haselnuss, Birke, Ambrosia oder Gräser - während sich die einen an dem Grün und der Blütenpracht erfreuen, so hat etwa jeder Vierte in Deutschland unter ihrem Pollenflug zu leiden. Doch wie kommt es zu dieser allergischen Reaktion des Körpers, was kann man dagegen tun und wann muss wo mit welchen Pollen gerechnet werden? Das rbb Praxis Dossier klärt auf.

    Grafik einer Hausstaubmilbe (Bild: imago/Science Photo Library)
    imago/Science Photo Library

    Interview | Symptome bekämpfen - Mit den richtigen Maßnahmen gegen Milben

    Hausstaub-Allergie - das heißt häufiges Jucken der Augen, Niesreiz, Schnupfen, Nasenblockade, Halsschmerzen und asthmatische Beschwerden. Die Symptome treten meist nachts auf, denn hier ist man der höchsten Allergenbelastung ausgesetzt. Doch was lässt sich tun gegen die lästigen Symptome? rbb online sprach mit Dr. med. Nina Harbisch, Fachärztin für Pneumologie, Innere Medizin und Allergologie.

  • Fahrradfahrer (Quelle: imago/Science Photo Library)
    imago stock&people

    Fahrradfahren bei Arthrose - Radeln für gesunde Gelenke

    Radfahren ist neben Schwimmen der ideale Sport für Menschen mit Arthrose. Muskeln und Gelenke werden bewegt, fast ohne dass das eigene Körpergewicht getragen werden muss. Weil das Gewicht des Körpers zu 70 bis 80 Prozent auf dem Sattel lagert, werden die Kniegelenke beim Radfahren wesentlich weniger belastet als zum Beispiel beim Joggen.

  • Zecke auf Grashalm (Quelle: imago/blickwinkel)
    imago/blickwinkel

    Gefährliches Frühjahrserwachen - Achtung, Zecken! So schützen Sie sich

    Sich selbst schützen ist die beste Möglichkeit, die Zahl der Zeckenstiche und damit der Krankheitsübertragungen zu vermindern. Mit dem Zeckenforscher Dr. Peter Hagedorn vom Robert-Koch-Institut Berlin haben wir die besten Tipps zum Zeckenschutz Bild für Bild zusammengestellt.

  • Frau greift sich an schmerzende Wade (Bild: imago/Science Photo Library)
    imago/Science Photo Library

    Tipps bei Schmerzen, schweren Beinen & Co. - Das hilft, das schadet unseren Beinen

    Unsere Venen transportieren das Blut zurück zum Herzen, täglich etwa 7.000 Liter, oft gegen die natürliche Schwerkraft. Besonders häufig spüren wir die damit verbundene Anstrengung in den Beinen, denn gerade von hier ist der Weg besonders weit. "Schwere Beine", Missempfindungen und Schmerzen in den Waden sind für viele die unangenehme Folge. Schicksal ist das nicht - wir können unseren Beinen helfen. Was hilft und was schadet?

  • Frau sonnt sich auf bizarren Granitfelsen (Quelle: imago/blickwinkel)
    imago/blickwinkel

    Neues zum UV-Schutz - Wem die Sonne lacht

    Die Sonne ist Quell unseres Lebens, sie sorgt für Glückshormone, starke Knochen und gesunde Zähne. Doch die Sonne hat auch ihre Schattenseiten: UV-Strahlung kann bei übermäßigem Genuss zu Sonnenbrand, vorzeitigen Falten und Hautkrebs führen. Wer sich vor den Strahlen richtig schützt, muss keine Konsequenzen befürchten.

    Mann trägt Sonnencreme auf Arm auf (Quelle: Colourbox)
    Colourbox

    Vorsicht: Hautkrebs - Sonne genießen - aber richtig

    Nach dem langen Winter lockt der Frühling nach draußen. Wir brauchen Sonne für das Wohlbefinden und um Vitamin D zu bilden - wichtig für den Aufbau von Knochen und Zähnen. Doch zu viel Sonne lässt die Haut schneller altern und kann zu Hautkrebs führen. Wie findet man das richtige Maß an Sonnenlicht? Wo lauern Hautkrebsrisiken und wie können die z.B. Medikamente verstärken?

  • Frau beißt in Tafel Schokolade (Bild: Colourbox)
    Colourbox

    Mit Tipps von Ernährungsmedizinerin Dr. Ute Gola - Heißhunger - Was kann ich dagegen tun?

    Die Szene ist klassisch: Mit Heißhunger den Kühlschrank oder Süßigkeiten-Schrank zu öffnen und nach Essbarem zu suchen. Heißhunger kennen wohl die meisten Menschen und bei vielen durchkreuzt er ehrgeizige Diätpläne. Aber ist Heißhunger überhaupt der Grund dafür, dass Diäten scheitern? Wie entsteht er und was kann man selbst tun, um Heißhunger-Attacken zu vermeiden?

    Dicker Bauch über Personenwaage (Quelle: Colourbox)
    Colourbox

    Gutes Körperfett, schlechtes Körperfett - Hüftgold schlägt Bierbauch

    Wo wir letztlich Fett ansammeln - wir können es uns nicht aussuchen. Neben vielen individuellen Faktoren spielen Sexualhormone die entscheidende Rolle bei der Fettverteilung. Warum Männer vor allem am Bauch zunehmen und was das mit dem Herzen zu tun hat? Die rbb Praxis "fettige Erkenntnisse" zusammengertragen.

    Schild in den Bergen mit der Aufschrift: Hier!! Letztmaliger Handyempfang! (Quelle: imago/Hohlfeld)
    imago stock&people

    Interview | Digital Detox - Digitale Auszeit – öfter offline sein!

    Morgens als erstes aufs Handy schauen und abends, vor dem Schlafengehen, wirft man noch schnell einen Blick auf den Bildschirm - immer mehr Menschen rutschen in eine Art digitalen Dauerkonsum. Mal eine Auszeit nehmen - das kann für jeden sinnvoll sein, sagt Gordon Schmid, Leiter einer Berliner Beratungsstelle für Internet-Sucht.

    Schlanke Frau in zu großen Hosen (Quelle: colourbox.de/Ruslan Kudrin)
    colourbox.de/Ruslan Kudrin

    So verhindern Sie den Jo-Jo-Effekt - Auf Dauer schlank

    Abnehmen gehört zu den häufigsten Vorsätzen fürs neue Jahr. Doch um dauerhaft von überflüssigen Kilos weg zu kommen, braucht es nicht nur die richtige Diät, sondern auch eine Art Exil-Strategie - sonst schlägt er zu: der Jo-Jo-Effekt.

    Blutzuckermessgerät und Gemüsekorb (Bild: Colourbox)
    Colourbox

    Diabetes und Heilfasten - Hungern für den Zucker

    Kaum naht der Frühling, beginnen viele Menschen wieder, sich zu reinigen, den Körper zu "entschlacken", ihn von angesammelten Schlackenstoffen zu befreien. Geprägt wurde der Begriff der Entschlackung 1920 durch den Arzt Otto Buchinger, der Begründer des medizinischen Heilfastens.

    Montage: Steinpilze, Heidelbeeren, Kastanien (Quelle: rbb/imago/blickwinkel/Westend61)
    rbb/imago/blickwinkel/Westend61

    Essen wie die Höhlenmenschen - Wie gesund ist die Steinzeit-Diät?

    Die sogenannte Steinzeit-Diät oder auch Paläo-Diät propagiert, dass wir uns ernähren wie unsere Vorfahren vor zwei Millionen Jahren. Die Hypothese dahinter: Wir stecken evolutionsbiologisch immer noch in der Steinzeit und wenn wir uns ernähren wie die Menschen damals, dann leiden wir seltener unter Zivilisationskrankheiten wie Übergewicht, Diabetes und Bluthochdruck.  

  • Meer und Strand bei Sonnenschein (Quelle: Colourbox)
    Colourbox

    Reisemedizin - Gesund beim Urlaub am Meer

    In den grauen Wintermonaten erwacht bei Millionen Menschen die Lust auf Meer. Allein 37 Prozent der Reisen ins Ausland führten deutsche Touristen 2016 ans Mittelmeer. Auch Asien und die Karibik sind beliebt. Meerwasser kann der Gesundheit gut tun. Doch es lauern auch Gefahren im und am Wasser. Die rbb Praxis informiert

    Plastikflugzeug in Koffer Reiseapotheke (Bild: imago/Jochen Tack)
    imago/Jochen Tack

    Dossier | Reisen & Gesundheit - Gerüstet für die Reise

    Urlaub - die schönste Zeit im Jahr. rbb Praxis gibt Tipps wie Sie sicher und gesund unterwegs sind. Ob Krankenversicherungsschutz, eine Checkliste für die Reiseapotheke, Tipps bei Jetlag oder der Praxis Sprachführer für den Arztbesuch im Ausland - die Praxis hat Ihnen ein Paket geschnürt.

    Kurvige Straßen (Quelle: imago/imagebroker)
    imago/imagebroker

    Tipps und Ursachen - Reiseübelkeit - Sinnesorgane im Konflikt

    Wochendendausflug oder Urlaub - dieser Weg führt für viele über die Straße. Was dann oft passiert, kann schnell den Spaß verderben: Reiseübelkeit. Doch warum wird vielen beim Autofahren schlecht und was lässt sich dagegen tun?

    Mann und Frau wandern an Gipfel vorbei (Quelle: imago/imagebroker)
    imago/imagebroker

    Wandern trotz Herzerkrankungen - Hoch hinaus

    Wer herzkrank ist, muss nicht generell auf die Berge verzichten. Wenn Betroffene ein paar Dinge beachten, kann die Wandertour in die Höhe getrost losgehen - solange es nicht gleich der Himalaya ist...

    Paar wartet auf einer Bank am Flughafen (Quelle: imago/Thorge Huter)
    imago/Thorge Huter

    Streit vermeiden und Konflikte lösen - Wenn es im Urlaub kracht

    Wochenlang freut man sich auf den Urlaub und dann das: Streit. Darüber, ob man zu einer Frühwanderung aufbricht oder erst mal ausschläft. Dazu der Sohn, der permanent auf sein Smartphone starrt und zu gar nichts Lust hat. 24/7 Zusammensein - das sind weder Paare noch Familien im Alltag gewohnt. Da kann die Erholung schon mal zur Herausforderung werden.