Zwei Frauen bei einer Übung zur Stabilisation des Hüftgelenks (Quelle: imago/allOver)
imago/allOver

Ursachen, Therapie, Vorbeugung - Arthrose: Wenn der Knorpel sich verabschiedet

Arthrose ist die weltweit häufigste Gelenkerkrankung: Knorpel, der für unsere Gelenke unverzichtbar ist, bildet sich zurück. Die Folge: Knochen treffen ungeschützt aufeinander, Gelenke nutzen sich ab. Das kann schmerzhaft werden; letzte Antwort der Orthopäden ist häufig: eine Prothese. Doch was steckt hinter der rätselhaften Erkrankung und was kann man tun, um Schmerzen zu lindern und eine OP zu umgehen?

Fahrradfahrer (Quelle: imago/Science Photo Library)
imago stock&people

Fahrradfahren bei Arthrose - Radeln für gesunde Gelenke

Radfahren ist neben Schwimmen der ideale Sport für Menschen mit Arthrose. Muskeln und Gelenke werden bewegt, fast ohne dass das eigene Körpergewicht getragen werden muss. Weil das Gewicht des Körpers zu 70 bis 80 Prozent auf dem Sattel lagert, werden die Kniegelenke beim Radfahren wesentlich weniger belastet als zum Beispiel beim Joggen.

Wickel um Handgelenk (Bild: imago/Niehoff)
imago/Niehoff

Wickel selbst anlegen - Naturheilkundliche Wickel bei Arthrose

Seit Jahrhunderten wird auf Mittel aus der Naturheilkunde zurückgegriffen, um Schmerzen zu lindern und Entzündungen zu hemmen. rbb Praxis stellt drei Wickel vor, die Sie selbst anlegen können und die bei Arthrose heilende und lindernde Wirkungen haben können.

Von links nach rechts: Kurkuma-Wurzel und Pulver, Wirsingblatt, Frau bei Öl-Massage (Quelle: Montage rbb, Bilder: imago/Westend61/ Science Photo Library)
Montage rbb, Bilder: imago/Westend61/ Science Photo Library

Ayurveda bei Arthrose - Mit sanfter Medizin gegen den Gelenkschmerz

Im Immanuel Krankenhaus versucht man mit naturheilkundlichen Methoden, eine OP so lange hinauszuzögern, wie es medizinisch sinnvoll ist. Für ihre Untersuchungen zur ayurvedischen Medizin bei Knie-Arthrose holten die Experten sich auch Unterstützung aus Indien.

Computeranimation für Schmerzen an verschiedenen Körperteilen (Quelle: imago/Science Photo Library)
imago/Science Photo Library

Interview | Hilfestellung für Schmerzpatienten - Mit einem Onlineportal gegen chronische Schmerzen

Seit Anfang Juli gibt es das Onlineportal mein-schmerz.de. Das Ziel: chronischen Schmerzpatienten im Umgang mit ihren Schmerzen Hilfestellung zu geben. Schmerztagebücher und Fragebögen gab es schon einige. Was "mein-schmerz.de" mehr leisten will, darüber sprach rbb Praxis mit Dr. Michael A. Überall, dem Präsidenten der Deutschen Schmerzliga, die das Onlineportal ins Leben gerufen hat.

Rheumatische Gelenkbeschwerden

Die rheumatoide Arthritis oder chronische Polyarthritis betrifft etwa 0,5 Prozent der Bevölkerung, Frauen häufiger als Männer, und ist die häufigste rheumatische Erkrankung. Bei dieser Form der Gelenkentzündung besteht eine Fehlsteuerung der Immunabwehr: Zellen des Immunsystems richten sich statt gegen Eindringlinge von außen auch gegen körpereigene Zellen, nämlich Zellen der Gelenkinnenhaut. Je früher man diesen Prozess erkennt, desto früher kann man ihn gezielt aufhalten.