Hände in der Luft (Quelle: imago/View Stock)
imago/View Stock

Dossier | Erkrankungen an Händen und Fingern - Unsere Hände

Unsere Hände brauchen wir tagtäglich: zum Essen, zum Schreiben, zum Malen, zum Fühlen und zum Festhalten. Erst wenn sie nicht mehr so funktionieren, wie wir es gewohnt sind, merken wir, wie abhängig wir von ihnen sind. Hände können anfangen zu kribbeln, sie können Schmerzen oder taub werden. Doch was steckt dahinter? rbb Praxis klärt auf über Krankheiten an Händen und Fingern.

Mehr zum Thema

Arthrose und Arthritis

Zwei Frauen bei einer Übung zur Stabilisation des Hüftgelenks (Quelle: imago/allOver)
imago/allOver

Ursachen, Therapie, Vorbeugung - Arthrose: Wenn der Knorpel sich verabschiedet

Arthrose ist die weltweit häufigste Gelenkerkrankung: Knorpel, der für unsere Gelenke unverzichtbar ist, bildet sich zurück. Die Folge: Knochen treffen ungeschützt aufeinander, Gelenke nutzen sich ab. Das kann schmerzhaft werden; letzte Antwort der Orthopäden ist häufig: eine Prothese. Doch was steckt hinter der rätselhaften Erkrankung und was kann man tun, um Schmerzen zu lindern und eine OP zu umgehen?

Karpaltunnelsyndrom: Ursache & Therapie - Wenn die Hand immer einschläft

Schmerzen, Kribbeln, Taubheitsgefühle an der Hand und am Daumen: Wer diese nicht rechtzeitig behandeln lässt, riskiert dauerhafte Schäden. Doch muss es immer eine OP sein oder gibt es auch alternative Behandlungsmöglichkeiten, um dem sogenannten Karpaltunnelsyndrom zu begegnen? rbb Praxis über Ursachen und Therapieformen.

Frau steht am Meer und wärmt sich (Quelle: imago/Westend61)
imago/Westend61

Wärmende Tipps - Das hilft gegen kalte Hände

Dass man bei Kälte auch kalte Füße und Finger bekommt, ist ein ganz normaler Effekt: Der Körper drosselt die Blutzufuhr in den Extremitäten, um lebenswichtige Organe wie Gehirn und Herz weiter mit warmem Blut zu versorgen. rbb Praxis hat ein paar Tipps, wie Ihre Hände trotz kühler Temperaturen warm bleiben.