Computeranimierte Grafik von Nervenzellen (Quelle: imago/Science Photo Library)
imago stock&people

Dossier | Multiple Sklerose - MS - wenn das Immunsystem überreagiert

Mehr als 200.000 Menschen in Deutschland sind an MS erkrankt, jährlich kommen etwa 2.500 Neuerkrankungen hinzu. Meist sind es junge Menschen, bei denen Multiple Sklerose diagnostiziert wird. Dabei kann der Verlauf der Krankheit von Patient zu Patient sehr unterschiedlich sein. Und auch wenn die Ursachen der MS bislang ungeklärt blieben, so lassen sich mit frühzeitigen Therapien die Symptome reduzieren und der Krankheitsverlauf besser kontrollieren. 

Multiple Sklerose - Grafik (Quelle: Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e.V. und AMSEL e.V., Aktion Multiple Sklerose Erkrankter, Landesverband der DMSG in Baden-Württemberg)
Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft

Multiple Sklerose – neues Medikament

In den vergangenen Jahren hat sich in der Therapie der Multiplen Sklerose einiges getan. Doch nicht alle Patienten profitieren gleichermaßen von den Fortschritten. Vor allem für Betroffene, die an der sogenannten primär progredienten Form der Krankheit leiden, gab es bisher keine wirksame Therapie. Doch eine neue Studie macht Hoffnung.

Mehr zum Thema

Beiträge zum Thema

Computerartwork: Nervensystem einer Frau (Quelle: imago/Science Photo Library)
imago stock&people

rbb Praxis Interview - Multiple Sklerose: Was steckt dahinter und was hilft?

"Multiple Sklerose reißt Löcher in den Alltag", unter diesem Motto stand in diesem Jahr der Welt-MS-Tag am 27. Mai. Hochrechnungen zufolge sind 130.000 Menschen in Deutschland von dieser Krankheit betroffen, die mit der Zeit zu einer Zerstörung von Nervenfasern im Gehirn führt. rbb Praxis sprach mit Prof. Dr. Friedemann Paul, Leiter der Hochschulambulanz für Neuroimmunologie, Charité Campus Buch.

Multiple Sklerose - Grafik (Quelle: Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e.V. und AMSEL e.V., Aktion Multiple Sklerose Erkrankter, Landesverband der DMSG in Baden-Württemberg)
Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft

Studie zu Multipler Sklerose und Fatigue

An der Charité führen das klinische Forschungszentrum des Exzellenzclusters NeuroCure und das Institut für Sozialmedizin, Epidemiologie und Gesundheitsökonomie seit 2013 eine Studie durch, bei der zwei nicht medikamentöse Verfahren als Therapiemöglichkeit bei Fatigue untersucht werden.