3D-Darstellung der Bauchspeicheldrüse (Bild: imago images/Science Photo Library)
imago/Science Photo Library

Bauchspeicheldrüsenkrebs - Kampf gegen den tödlichsten Gegner

Pankreaskrebs gilt als eine der tödlichsten Krebsarten überhaupt. Insgesamt überleben nur etwa 7 - 8 Prozent der Patienten die ersten fünf Jahre nach der Diagnose. Der Tumor wird oft zu spät erkannt, bildet früh Metastasen und kommt selbst nach einer Therapie häufig zurück. Das führt dazu, dass Tumoren der Bauchspeicheldrüse – obwohl deutlich seltener als Brust-, Prostata- oder Darmkrebs - oft als Todesurteil gelten. Doch Mediziner haben Hoffnung, dass sich das langsam ändern könnte.

3D-Grafik eines Kniegelenkes in menschlichem Knie (Bild: imago/Panthermedia)
imago/Panthermedia

Knorpelersatz im Knie - Neuer Knorpel: Läuft wie geschmiert

Das Knie ist eines der wichtigsten Gelenke überhaupt: Damit drehen, beugen, rotieren wir – ohne ein intaktes Gelenk ginge Fortbewegung nur unter Schmerzen. Doch was tun, wenn der schützende Gelenkknorpel Schaden nimmt? Seit Jahrzehnten tüfteln Forscher daran, siechen Knorpel zu ersetzen.

Montage - Symbolbild Lektine. Salat, Nüsse und Tomaten (Quelle: imago/CHROMORANGE/STTP/Rüdiger Wölk)
imago/CHROMORANGE/STTP/Rüdiger Wölk

Wie gefährlich sind Lektine? - Lektine - Gefahr im Gemüse?

Gemüse gilt weithin als kalorienarm, nährstoffreich und gesund. Doch Empfehlungen des US-amerikanischen Arztes Steven R. Gundry stellen das gerade in Frage. In seinem Buch "The Plant Paradox" weist er auf die Gefahren von Lektinen hin und rät dazu, Tomaten und Salat zu meiden. Wissenschaftler diskutieren kontrovers. Wie gefährlich sind Lektine wirklich?