- Klasse 1a der Grundschule Adelsdorf, Bayern

Schmunzelsteine für kranke Kinder

Klasse 1a der Grundschule Adelsdorf, Bayern

"Wir, Frau Paulsen und ich erzählten am Montag in unsere Zuhör- und Erzählzeit den Kindern, der Ganztagesklasse 1a, die Geschichte von den Schmunzelsteinen. Sofort fingen die Kinder aufgeregt an über ihre unterschiedlichsten Glückserlebnisse zu berichten. Jedoch stellten wir uns die Frage, wem wollen wir Glück schenken? Ziemlich schnell kam der Wunsch auf Glück denen zu schenken, die es wirklich brauchen.

Kranke Kinder, aus der Erlangener Uniklinik sollten unsere Glücksempfänger werden. Aus Ton stellten wir unsere eigenen Schmunzelgesellen her und bemalten sie mit schwarzer Engobe. Die Steine wurden individuell verschönert und bei über 900°C gebrannt, so sind sie „sauber“ und können Kranken nicht gefährlich werden. Diese Steine gehören in die Hosentasche, doch haben die Kinder in der Klinik Hosentaschen? Die Mädchen schlagen vor eine Tasche für den Glücksstein zu nähen. Frau Paulsen und ich recherchieren und stellen den Erstklässlern einen Hand genähten Brustbeutel vor. Begeistert lassen sich die Jungen und Mädchen gleichermaßen auf unser Nähabenteuer ein. Scheren, Nadeln, Lochzangen, Garn und viel Fleiß waren nötig um einen Klassensatz Brustbeutel fertig zu stellen. Abschließend drehten wir noch Kordeln damit die Taschen umgehängt werden können. Schöner kann Glück nicht verpackt sein, oder?

Unsere AG 'Kreative Küche' (13 Kinder der Klasse 3a und 4a)beteiligen sich an unser -Glück verschenken- Aktion mit handgeschöpften Papierherzen, die den Glücksbaum mit den Brustbeuteln verschönern sollen. Außerdem wollen sie in dieser Woche noch Vogelfutterglocken selber herstellen, um den Baum vor der Klinik damit zu schmücken. Die Klinikkinder können so, beim Blick aus den Fenstern, die Vögel beobachten und sich daran erfreuen.

Langfristig wollen wir einen Briefkontakt aufbauen und falls möglich sogar einen Besuch planen…."