Stilbruch Archiv

  • Zeiten zurücksetzen
    Moderatorin Petra Gute (Quelle: rbb)
    rbb

    - Stilbruch vom 15.06.2017

    Depeche Mode: "Spirit" +++ "Immigration Game" - Flüchtlingsschicksale als Reality-Show +++ Schriftsteller und Lesebühnen-Autor Ahne wird Stadtschreiber von Rheinsberg +++ Ausstellung "Berlin-Wedding" +++ Kulturtipps +++ Proteste für Berliner Straßencafés +++ Moderation: Petra Gute

    Depeche Mode Konzert, Bild: imago/Robert Michael

    Depeche Mode mit neuem Album "Spirit"

    Depeche Mode sind auch nach Jahrzehnten immer noch die Superstars des Synthie-Pops. Im Juni kommt die Band zu einem Konzert ins Berliner Olympiastadion, um ihr neues Album "Spirit" zu präsentieren. (Das Video zum Beitrag ist bis 22.06.2017 online verfügbar)

    Filmstill aus "Immigration Game" (Quelle: Roundhouse)
    Roundhouse

    "Immigration Game" - Flüchtlingsschicksale als Reality-Show

    Die moderne Neuauflage des "Millionenspiels": Regisseur Krystof Zlatnik erzählt in "Immigration Game" von einem Deutschland im Jahr 2016, das Flüchtlinge in einer Spielshow um eine Aufenthaltserlaubnis kämpfen lässt. Ihre Gegner: Deutsche, die sie töten wollen.

    Ahne © radioeins/Schuster
    radioeins/Schuster

    Ahne wird Stadtschreiber von Rheinsberg

    Der Schriftsteller, Lesebühnen-Autor und Schöpfer der "Zwiegespräche mit Gott" geht nach Rheinsberg. Dort wird Ahne fünf Monate lang als Stadtschreiber auf Schloss Rheinsberg leben. Weil er keinen Führerschein hat, nimmt Ahne die Bahn nach Rheinsberg - wie einst Kurt Tucholsky. 

    wedding (Quelle: rbb)
    rbb

    Ausstellung "Berlin-Wedding"

    Der Wedding kommt? Vielleicht ist er auch schon längst da. 16 Fotografen, unter anderem von der renommierten Agentur Ostkreuz, haben das ehemalige Arbeiterviertel mit all seinen Gesichtern portraitiert. Ihre Bilder sind jetzt in der Galerie Wedding zu sehen.  

    2raumwohnung
    (© Astrid Grosser)

    Kulturtipps

    Tipp 1: 2raumwohnung - "Nacht und Tag"
    Tipp 2: "Kuss. Von Rodin bis Bob Dylan"
    Tipp 3: Poesiefestival Berlin in der Akademie der Künste

    Ein Straßencafé in der Bergmannstraße in Berlin-Kreuzberg (Bild: imago)

    Demonstrationen für Berliner Straßencafés

    In manchen Berliner Straßen sind die Straßencafés bedroht, weil die Bezirksämter die Besitzer zwingen wollen, ihre Stühle reinzuholen. Im Stadtteil Friedrichshain haben Anwohner Protest-Sit-Ins angekündigt. Stilbruch spürt zusammen mit Schriftstellerin Annett Gröschner dem relativ neuen Phänomen Straßencafés in Berlin nach.