Chris Guse mit einem Hochzeitspaar (Quelle: rbb)
rbb
Bild: rbb

- Dem Trauschein trauen

Wer ja sagt, muss auch BGB sagen - erklärt Erklärkanone Chris Guse

Es soll der schönste Tag im Leben eines Paares werden: Sie geben sich das Ja-Wort. Seit 01. Oktober gibt es die Ehe für alle. Eine Heirat hat aber nicht nur symbolischen Charakter, nein. Auch der Staat sichert den Heiratenden ganz besondere Rechte zu. Zu finden, zum Beispiel in Artikel 6 des Grundgesetzes: "Ehe und Familie stehen unter dem besondren Schutze der staatlichen Ordnung". Soweit, so gut. Aber was bedeutet das im Klartext?

Zunächst heißt das ganz effektiv finanzielle Vorteile für Ehepaare. Verdienen die Liebenden unterschiedlich und zusammen nicht allzu viel, entstehen Einsparungen in der Einkommenssteuer. Aber: Das deutsche Steuerrecht ist komplex. Daher der Tipp unseres Steuer-Gurus Chris Guse: Immer vorher den Berater konsultieren. Der sollte sich dann auch gleich zu den Themen Freibeträge, also wenn Geld zum Beispiel durch Aktien verdient wird, und natürlich bei anstehendem Nachwuchs dem Kindergeld äußern.

 

Adoption, Zeugnisverweigerungsrecht und Krankenversicherung

Sie merken, eine Eheschließung bringt Veränderungen mit sich. Finanziell, aber auch in anderen Lebensbereichen. Eine Adoption wird in Deutschland beispielsweise nur verheirateten Paaren ermöglicht. Sollten Sie sich als Paar ohne Trauschein um eine Adoption bemühen, kann nur einer von beiden die Vormundschaft übernehmen. Ebenfalls wichtig zu wissen: Viele Jugendämter vermitteln gar nicht erst ohne Trauschein.

Nächstes Thema: Sollte ein Ehepartner vor Gericht angeklagt werden, kann seine bessere Hälfte Gebrauch vom Zeugnisverweigerungsrecht machen - und muss nicht aussagen.

Was die Absicherung in einer Ehe angeht, sind die Verheirateten ebenfalls mit Privilegien ausgestattet: Sie können gemeinsam versichert werden.  Außerdem haben Sie besseren Zugang zu Informationen, was die Gesundheit Ihres Partners betrifft. Zusätzlich haben Sie ein größeres Mitspracherecht in medizinischen Fragen. Sollte einer der Eheleute versterben, gibt es nur mit Trauschein eine Hinterbliebenenrente.

Es kann also festgehalten werden: Die Ehe bringt viele Vorteile mit sich. Sollte es jedoch zu einer Scheidung kommen, kann es ziemlich kompliziert und vor allem langwierig werden. Daher die SUPER.MARKT-Empfehlung: Schauen Sie sich das Video oben an, da werden Sie bestens auf alle Eventualitäten vorbereitet.

weitere Themen der Sendung