Frischer Fisch in Eis gekühlt (Quelle: Colourbox)
Colourbox
Bild: Colourbox

- Frischer Fisch: Alles frisch hier, oder was?

Fest, schleimig, glänzend - alles Merkmale für guten Fisch

Mehr als 14 Kilogramm - so viel Fisch isst jeder Deutsche im Durchschnitt pro Jahr. Und fast 90 Prozent des Fisches, den wir in Deutschland essen, kommt aus dem Ausland. Da ist die Frage: Wenn der Fisch dann in der Auslage im Supermarkt liegt, wie frisch ist er da noch, der sogenannte Frisch-Fisch? SUPER.MARKT hat sich auf die an die Fischtheken der Region begeben...

Wie frisch sind tausende Kilometer?

Der meiste Fisch, der in Berliner und Brandenburger Kühltheken landet, ist über Frankfurt am Main gekommen, dort befindet sich Deutschlands größter Umschlagplatz für Frischfisch. Etwa 30 verschiedene Sorten Fisch aus ungefähr 20 verschiedenen Ländern werden zum Beispiel im Frankfurter Perishable Center gehandelt. Doch bis dahin haben sie schon etliche Kilometer hinter sich:

  • Seeteufel rund 1.200 km - per LKW aus der Bretagne nach Frankfurt
  • Wildlachs rund 8.600 km - mit dem Flugzeug aus Kanada nach Frankfurt
  • Gelber Thunfisch rund 12.400 km – mit dem Flieger aus Indonesien

Bis er bei uns in Berlin und Brandenburg an den Frischfisch-Theken angekommen ist, sind also zwei oder sogar drei Tage vergangen.

Kontrollen nur stichprobenartig

Damit der Fisch nicht an Qualität verliert, ist das allerwichtigste die absolute Einhaltung der Kühlkette. Die Behörden überprüfen das allerdings nicht täglich, sondern nur stichprobenweise, so die Auskunft des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft.

Die Verbraucherzentrale Berlin warnt deshalb vor Tricksereien: Es kann zum Beispiel vorkommen, dass Thunfisch rot gefärbt wird, um Frische und Qualität zu signalisieren - teilweise werden Fischarten auch falsch deklariert, um mehr Geld zu machen.

Frischer Fisch wieder aufgetaut?

Auch Discounter bieten mittlerweile Frischfischfilets an. Verpackt unter Schutzgas in sogenannten MAP-Verpackungen. Allerdings steht auf einigen Verpackungen der Hinweis "aufgetaut". Dass heißt, dass dieser Fisch einmal eingefroren worden ist und dann wieder aufgetaut wurde.

Auch hier sollten Sie genau hinschauen: Den gleichen Fisch finden Sie oft auch in der Tiefkühltruhe für weniger Geld - weil er weniger attraktiv aussieht. Aber ganz ehrlich: Auftauen können Sie ihn auch allein, oder?

Frische-Merkmale bei ganzen Fischen

1. Der Fisch ist noch steif.

2. Die Kiemen sind rot

3. Die Augen sind klar.

4. Die Schuppen spiegeln, der Fisch glänzt, ist noch "schleimig".

5. Der Fisch riecht nicht nach Fisch, sondern nach Meer und Salz.

Frische-Merkmale bei Fischfilets

1. Die Filets sind fest, beim Fingerdruck-Test bleibt kein Abdruck zurück.

2. Sie glänzen.

3. Sie riechen nicht "fischig", sondern ebenfalls nach Meer und Salz.

weitere Themen der Sendung