Drei Fertiggerichte im SUPER.MARKT-Test (Quelle: rbb)
rbb
Bild: rbb

- Fertiggerichte: voll versalzen

Wir testen exklusiv mit der Verbraucherzentrale Brandenburg

Keine Zeit oder keine Lust zum Kochen? Kein Problem: Im Supermarkt um die Ecke gibt es das Essen schon fix und fertig. Muss nur noch aufgewärmt werden. Fertige Mahlzeiten, im Englischen convenience food, also "bequemes Essen" genannt. Solche Gerichte werden immer beliebter - trotz ihres schlechten Rufs. Zu viel Zucker, zu viel Salz, zu wenig Vitamine lauten die Vorwürfe. Stimmen die heute noch? Die Verbraucherzentrale Brandenburg hat zwölf dieser Gerichte analysiert. SUPER.MARKT berichtet über die Ergebnisse.

Leckerer geht immer: Pimp your Fertiggericht!

Klar, Fertigerichte kommen auf den Tisch, wenn es schnell gehen soll. Aber für ein paar kleine Verbesserungen reicht die Zeit doch immer, oder? Wir haben ein paar Tipps für Sie:

1. Tiefkühlpizza kurz vor Backende mit frischem Gemüse belegen, wie etwa Zucchini, Tomaten oder Paprika.

2. Pfannengerichte mit Tiefkühlgemüse mit kurzer Garzeit aufpimpen (Pilze, Möhrenraspel, Paprika).

3. Tomatensoße mit gehackten Tomaten und Kräutern veredeln.

4. Fertigsoßen nicht nur mit Sahne, sondern auch mit Milch anrühren.

5. Kräuterquark mit Quark strecken und mit Petersilie und Schnittlauch verfeinern.

6. Feinkostsalate mit Gemüse anreichern.

7. Tütensuppen schmecken gleich viel besser mit ein wenig Gemüse oder Hülsenfrüchten.

8. Fertigdessert lässt sich gut mit Magerquark, Joghurt und Obst aufmotzen. 

weitere Themen der Sendung