Cornflakes mit dem Nutri-Score (Quelle: imago / Repoorters)
imago / Repoorters
Bild: imago / Repoorters

- Nutri-Score: grünes Licht für die Ampel

Die Lebensmittelampel kommt - was sie bringt, testen wir in Frankreich

Der Nutri-Score wird kommen. So hat's das zuständige Ministerium entschieden. Wir machen ein Experiment und wollen wissen: Verändert die Lebensmittel-Ampel wirklich das Einkaufsverhalten? Wir kaufen ein: einen typischen Wochenend-Warenkorb, einmal in Berlin, einmal in Frankreich. Denn dort gibt es den Nutri-Score schon. 

Nutri-Score - die Formel

Von einem grünen A wie sehr gut bis zu einem roten E wie gar nicht so toll, so werden mit dem "Nutrition-Score", also der Ernährungswertung, die Lebensmittel eingeordnet. Französische und britische Ernährungswissenschaftler haben dieses offenbar schnell zu erfassende System erarbeitet. Die Bewertung eines Lebensmittels bezieht sich dabei immer auf 100 Gramm. Und alle Inhaltsstoffe spielen eine Rolle, die guten wie Ballaststoffe, sowie die weniger guten wie Zucker oder Fett.

Die Nährwerte bekommen alle eine bestimmte Punktzahl und werden am Ende miteinander verrechnet. Dem jeweiligen Ergebnis - einem Wert zwischen -15 und +40 - wird schließlich eine der fünf Buchstabe-Farbe-Stufen zugewiesen. Anwendbar ist dieses System vor allem auf verarbeitete Produkte.

Wer mitmachen will

Die ersten Produkte mit dem Nutri-Score auf der Verpackung kamen 2018 in Frankreich in den Handel. Auch in den Supermärkten von Belgien und Spanien ist die Kennzeichnung zu finden. In Deutschland sollen jetzt die rechtlichen Voraussetzungen geschaffen werden, damit Unternehmen die Lebensmittel-Ampel ab etwa April 2020 auf ihre Produkte drucken lassen können. 

Die Unternehmen Bofrost, Danone, Iglo, McCain, Mestemacher und Nestlé haben angekündigt, ihre Produkte mit dem Nutri-Score zu kennzeichnen. Wer möchte, muss allerdings nicht bis zum kommenden Jahr warten: Es ist auch jetzt schon möglich, den Nutri-Score sehr vieler Lebensmittel zu bestimmen. Das Team von Open Food Facts berechnet den Nutri-Score für Lebensmittel schon seit 2014 und führt eine riesige Datenbank mit fast einer Million Produkten. Diese Datenbank lässt sich auch per App nutzen - Produktcode scannen, Nutri-Score kennen!

 

weitere Themen der Sendung