Viele Tabletten und ein Stempel "Fälschung" (Quelle: imago images/blickwinkel)
imago images/blickwinkel
Bild: imago images/blickwinkel

- Gefälschte Medikamente: krank statt schlank

Darum sollten Sie Abnehmpräparate und Viagra nicht aus dem Netz kaufen

Der Internethandel boomt, immer häufiger werden Medikamente online bestellt. Besonders gefragt sind Potenz- und Abnehmmittel. Die Angebote klingen verlockend: Kein Arztbesuch, kein Rezept, Lieferung in wenigen Tagen. Und dann soll das mit dem Abnehmen auch ganz schnell klappen. Doch oft handelt es sich um gefälschte und illegale Ware aus Asien, die gefährliche Nebenwirkungen haben kann. SUPER.MARKT ist den Pillen auf der Spur und begleitet eine ahnungslose Kundin.

Gefahr für die Gesundheit

Häufig stammen die rezeptfreien Schlankheitspillen und Potenzmittel aus China, Indien oder anderen Teilen Asiens, wo sie meist in Hinterhöfen kostengünstig hergestellt werden. "Die können teilweise in Garagen produziert worden sein, in Betonmischmaschinen, das heißt also, sie können verunreinigt sein mit erheblichen toxischen Substanzen", warnt Prof. Mona Tawab, stellvertretende wissenschaftliche Leiterin des Zentrallaboratoriums Deutscher Apotheker. Unsere Protagonistin ist mit Magenkrämpfen, Bauchschmerzen, Schweißausbrüchen, Kreislaufproblemen und dem Schock davon gekommen. Doch der Cocktail aus Betablockern, Schilddrüsenhormonen und Aufputschmitteln hätte tödlich enden können. Tawab rät deshalb dringend dazu, sich beim Kauf von Schlankheits- und Potenzmitteln ärztliche Unterstützung zu holen.

weitere Themen der Sendung