Exklusiv: Makler beziehen teilweise eine Reservierungsgebühr - aber ist die rechtens? (Quelle: imago images/Panthermedia)
imago images/Panthermedia
Bild: imago images/Panthermedia

- Immobilienkauf: bei Reservierung Geld verzockt

Vorsicht vor unzulässigen Reservierungsgebühren 

Den Kampf um Wohneigentum in Berlin und Brandenburg nutzen Immobilien-Makler und Bauträger immer öfter, um Reservierungsgebühren zu verlangen. Kaufinteressenten verschaffen sich durch eine Reservierung einer Immobilie Zeit, um den Kauf zu überdenken oder um die Finanzierung zu klären.

Regelmäßig werden bei den Reservierungen allerdings hohe Beträge einfach einbehalten, auch wenn gar kein Kaufvertrag zustande kommt. Oft zu Unrecht, wie SUPER.MARKT jetzt recherchiert hat. Eine Stichprobe mit versteckter Kamera zeigt: Makler und Bauträger behalten Gebühren ganz oder teilweise rechtwidrig ein oder verlangen zu hohe Gebühren.

weitere Themen der Sendung