Ein Klacks Handcreme auf rissiger Haus (Quelle: imago images/STTP)
imago images/STTP
Bild: imago images/STTP

- Handcremes: bitte nicht wässrig

Das brauchen spröde gewaschene Hände jetzt

Ständiges Händewaschen, Desinfektionsmittel, Schutzhandschuhe - unsere Hände sind in Coronazeiten besonderen Belastungen ausgesetzt. Und brauchen deshalb ein wenig Pflege. Doch welche Handcreme eignet sich? SUPER.MARKT nimmt sich die gängigen Cremes aus Drogeriemarkt und Bioladen vor, vergleicht Preise und Inhaltsstoffe. Und wir zeigen Ihnen, wie Sie relativ einfach Ihre eigene Handcreme machen - ganz ohne Zusatzstoffe. 

Undefinierbare Inhaltsstoffe in Kosmetik - diese Apps helfen

Die App Codecheck nimmt Kosmetik unter die Lupe und entlarvt Konservierungsstoffe, Parabene oder auch Silikone. Wer den Barcode eines Produktes scannt, bekommt Expertenbewertungen zu allen Inhaltsstoffen. Auch die App Toxfox vom Bund für Umwelt und Naturschutz hilft Verbrauchern, gefährliche Inhaltsstoffe zu erkennen. Sie scannt Kosmetikartikel und warnt vor hormonell wirksamen Schadstoffen. Der Industrieverband Körperpflege und Waschmittel (IKW) betreibt zusammen mit weiteren Kooperationspartnern aus Kosmetik, Handel und Medizin ein Portal zum Thema Haut. Zudem gibt es die App Cosmile, um Inhaltsstoffe einzuordnen. 

Eine Handcreme selber machen - das Rezept

Wichtigste Zutat: 100 Prozent unraffinierte Sheabutter, ein Naturfett, das schützt und die geschädigte Haut repariert. Daneben brauchen Sie noch Kokosfett, Mandelöl und, wenn die Creme auch noch gut riechen soll, ein ätherisches Öl Ihrer Wahl. 

Die Zutaten bekommen Sie zum Teil direkt im (Bio-)Supermarkt, aber auch im Reformhaus, in der Apotheke oder im Internet - und sie sind in der Regel relativ günstig. 

Das brauchen Sie:

  • zwei Esslöffel Sheabutter, 
  • zwei Esslöffel Kokosfett,
  • ein Esslöffel Mandelöl
  • und nach Belieben und Verträglichkeit ätherisches Öl

Alles im Wasserbad vorsichtig und nacheinander auflösen, verrühren - und hart werden lassen. Fertig ist Ihre eigene Handcreme. Aber Vorsicht, nicht zu viel auf einmal auf die Haut geben - die Creme ist sehr reichhaltig und zieht eher langsam ein. 

weitere Themen der Sendung