Ein Autoreifen umgeben von Herbstlaub (Quelle: Colourbox)
Bild: Colourbox

Mi 02.10.2019 | Dossier | Lesedauer etwa 8 Minuten - Winterreifen: Reifen wechsel Dich

Jetzt den Tausch machen, bei Schlechtwetter gut fahren

Winterreifen ans Auto - dafür gibt es den schönen Merkspruch "Von O bis O". Meint: von Oktober bis Ostern. Und das heißt für uns, dass wir das Thema anpacken - und Sie hoffentlich auch.

Denn auch wenn in Deutschland keine generelle Winterreifenpflicht vorliegt, sondern eine "situative": Wer ohne Winterreifen durch den Winter kommen will, ist im Schlechtwetterfall nicht gut beraten. Die Kfz-Werkstätten werden dann zumeist lange Termin-Wartezeiten haben, das Auto muss derweil stehenbleiben. Fährt man dennoch, riskiert man ein Bußgeld und Punkte in Flensburg. Besser also wechseln, rät der Fachmann.

Beim Kauf der Winterreifen gibt es allerdings einiges zu beachten. Denn zwischen den einzelnen Modellen gibt es große Unterschiede, die schlimmstenfalls zwischen Leben und Tod entscheiden können. Wir zeigen Ihnen, mit welchen Schritten Sie den richtigen Reifen finden und der Wechsel sauber vonstatten geht.

Die SUPER.MARKT-Tipps

  • Das Reifenalter: Wann sind Reifen zu alt?

  • Das Reifenprofil: besser mehr davon

  • Die Reifenhärte: Unterschied zwischen Sommer und Winter

  • Neu: das Alpine-Symbol

  • Der Reifenwechsel: in Eigenregie oder vom Fachmann?

  • Die Reifenlagerung: kühl und trocken - und mit viel Druck

  • Ganzjahresreifen: Reifen für Faule?

Der SUPER.MARKT-Merkzettel

Manchmal muss es schnell gehen. Das wissen wir - und deshalb haben wir gemeinsam mit unserem Autopapst Andreas Keßler in drei Sätzen zusammengefasst, worauf es beim Winterreifenkauf ankommt. Hier die To-Do-Liste:

1. Recherchieren: Welche Reifengröße brauche ich?

2. Tests von Automobilclubs und Verbraucherorganisationen checken: Welches Exemplar fällt durch? Welches überzeugt?

3. Denselben Reifen bei diversen Anbietern vergleichen.

Wo herrscht Winterreifenpflicht?

In Deutschland dürfen Sie laut Straßenverkehrsordnung bei "Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte" nur Kraftfahrzeuge führen, die mit entsprechenden Winterreifen ausgerüstet sind. In Ausland ist das teils anders. Für die Alpenländer gelten zum Beispiel folgende Regeln für PKW:

  • In Österreich gilt von 1. November bis 15. April auf Straßen mit Eis und Schnee Winterreifen­pflicht. Sie müssen die Kenn­zeichnung M+S, M.S oder M&S haben.
  • In der Schweiz gibt keine Winterreifen­pflicht. Wer aber mit einem Pkw mit falschen Reifen den Verkehr behindert, rsikiert ein Busgeld.
  • In Frank­reich herrscht keine generelle Winterreifen­pflicht. Teils sind Schnee­ketten Vorschrift, alternativ reichen Winterreifen.
  • In Italien gibt es ebenfalls keine Pflicht. Nur auf einigen Stre­cken sind Winterreifen oder Schnee­ketten Pflicht. Auf der Brenner­autobahn gilt von 15. November bis 15. April Winter­ausrüstung. 
Die entsprechenden Bestimmungen für alle EU-Länder können Sie auf den Seiten des Europäischen Verbraucherzentrums einsehen.