Sonniger Wald in Brandenburg (Quelle: IMAGO / F. Anthea Schaap)
Bild: IMAGO / F. Anthea Schaap

Mi 16.06.21 | Dossier | Lesedauer etwa 5 Minuten - Wald: Was geht?

Campen, grillen, pinkeln - was erlaubt ist und was nicht

Raus aus den Beton-Zonen, rein ins Grüne - und in einen der zahlreichen Wälder in der Region. Hier ist es auch im Sommer oft ein wenig kühler durch große, Schatten spendende Bäume, und die Stille ist auch eine schöne Abwechslung. Also warum nicht gleich länger bleiben und das Zelt direkt da aufschlagen, wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen? Oder geht das etwa gar nicht?

Fuchs und Hase haben Heimrecht

Genau, so einfach ist das nicht. Im Wald sind Menschen die Eindringlinge und deutsche Wälder sind gut vor diesen geschützt. Auch wenn Spaziergänge, Wandertouren oder auch Radausflüge - mit Beachtung von Regeln - natürlich kein Problem sind, wird's schwierig, wenn der Mensch länger bleibt oder in die Natur eingreift.
 
Dass der Schutz manchmal auch nur theoretisch besteht, sieht man leider nicht selten am Zustand hiesiger Bäume. Damit sich das nicht verschlechtert, tun wir unseren Teil und halten uns an ein paar einfache Regeln, aufgeführt in unserem kleinen Wald-Knigge.

  • Rauchen

  • Im Wald grillen

  • Im Forst picknicken

  • Holz sammeln

  • Im Wald zelten

  • Den Hund frei laufen lassen

  • Abseits der Wege gehen und radeln

  • Pilze sammeln

  • Wild pinkeln

  • Im Wald Sex haben