Eine Frau glücklich in einem Auto. Quelle: colourbox
Bild: colourbox

Mi 06.10.2021 | Beitrag | Lesedauer etwa 6 Minuten - KFZ-Versicherung: Wechseln lohnt sich meist

Geld sparen mit der individuell passenden Autoversicherung

Sie sind ihrer Autoversicherung seit Jahren treu? Dann sollten sie unbedingt mal über einen Wechsel nachdenken, denn Treue zahlt sich in dem Fall überhaupt nicht aus. Wer öfter mal die Versicherung wechselt, kann richtig sparen. Vorher sollte allerdings ganz genau geprüft werden, welche Versicherung am besten passt. Das ist individuell sehr unterschiedlich und hängt von vielen Faktoren ab. Bei der Suche nach einem neuen Versicherer ruhig mehrere Vergleichsportale mit einbeziehen. Und dann heißt es: Schnell sein, denn viele Verträge laufen noch bis zum Jahresende. Das heißt, bis zum 30. November ist noch Zeit zu kündigen.

Der Trick: Mehrere Vergleichsportale parallel nutzen

Mehrere Hundert Euro können pro Jahr eingespart werden, wenn die Kfz-Versicherung regelmäßig auf den Prüfstand gestellt und gegebenenfalls gewechselt wird. "Vor allem, wenn der letzte Versicherungswechsel lange her ist, ist das Sparpotential groß", sagt Kathrin Gotthold, Versicherungsexpertin von Finanztip.
 
Doch wie komme ich an den günstigsten Tarif? Wichtig beim Wechsel ist, gründlich zu vergleichen und dafür am besten zwei Vergleichsrechner zu nutzen. Laut einer Studie von Finanztip bietet kein Portal oder Anbieter den besten Preis für jeden Autofahrer oder jede Autofahrerin. Tipp der Expertin Kathrin Gotthold deshalb: Zwei Vertragsrechner zu Rate ziehen. Die besten Ergebnisse gibt es dabei offenbar mit der Kombination aus dem Direktversicherer Huk24 mit den Vergleichsportalen Verivox oder Check24.

Auf was muss ich achten?

Das rät der ADAC:
 
- Die Deckungssumme in der Kfz-Haftpflichtversicherung sollte mindestens bei 100 Millionen Euro für Sachschäden und bei 15 Millionen Euro je geschädigter Person liegen.
 
- Der Versicherungsschutz sollte auch bei grober Fahrlässigkeit (zum Beispiel, wenn eine rote Ampel überfahren wird) nicht eingeschränkt werden.
 
- Bei Unfällen sollten Kollisionen mit Tieren aller Art versichert sein, nicht nur mit Haarwild (also nicht nur Rehe, Wildschweine oder Hasen, sondern auch Kühe, Hunde oder Katzen).
 
- Bei Marderbissen sollte der Versicherungsschutz auch für Folgeschäden am Fahrzeug gelten.
 
- Erhöhter Haftpflichtschutz für Schäden, die mit einem Mietwagen im europäischen Ausland verursacht werden, sollte eingeschlossen sein.
 
- Wer nach einem Schadenfall nicht automatisch eine höhere Versicherungsprämie zahlen will, sollte einen Rabattschutz abschließen Diese Zusatzleistung schützt vor einer Rückstufung der Schadenfreiheitsklasse, kostet aber zusätzlich.

Wo lässt sich sparen?

  • Selbstbeteiligung – senkt die Beiträge

  • Mehr Homeoffice – weniger Kilometer

  • Werkstattbindung – spart bei Gebrauchtwagen

  • Telematik - Defensiv fahren und sparen

Richtig kündigen

Wer ein günstigeres und besseres Angebot einer anderen Versicherung im Blick hat, kann seine aktuelle Versicherung zum Ablauf des Versicherungsjahres mit einmonatiger Frist kündigen. Heißt: Das Versicherungsjahr endet in der Regel am 31. Dezember, die Kündigung muss also bis zum 30. November erfolgen.
 
Ausnahme: Wenn der Versicherungsbeitrag erhöht wird, kann es sein, dass die Mitteilung der Versicherung erst Mitte November kommt. Nämlich dann, wenn auch die Jahresrechnung verschickt wird. Weil die Kündigungsfrist in diesem Fall nach Erhalt der Nachricht einen Monat beträgt, kann die Versicherung auch noch nach dem 30. November gekündigt werden.