Frisch gebackene Muffins (Quelle: IMAGO / Addictive Stock)
Bild: IMAGO / Addictive Stock

Mo 04.10.2021 | Beitrag | Lesedauer etwa 6 Minuten - Lupinenmehl: vielfältig einsetzbar

Kochen und backen mit Lupinenprodukten - probieren Sie es aus!

Mehl oder Schrot der Süßlupine gibt es in immer mehr Märkten in Berlin und Brandenburg. Häufig stammen die Bohnen, die für diese Produkte verarbeitet werden, sogar direkt von einem Brandenburger Acker. Wir haben hier einige Rezepte für Sie, mit denen Sie locker ins Kochen und Backen mit der Lupine einsteigen können. Sie wurden uns freundlicherweise von der ayurvedischen Ernährungs- und Gesundheitsberaterin Michaela Doris Schuster aus Berlin zur Verfügung gestellt. Guten Appetit!

Protein-Muffins

Zutaten:
 
100 g gelbe Linsen gemahlen,
 
40 g Lupinenmehl,
 
35 g Quinoa gemahlen,
 
Pfeffer, Salz,
 
1,5 Tl schwarzer Sesam,
 
1 Tl Backpulver,
 
1 Tl Rohrohrzucker,
 
gut 250 ml Sprudel/Mineralwasser,
 
1 guter El Öl und etwas Öl für die Muffinförmchen (6 Portionen).
 
Zubereitung:
 
Backofen auf 130 Grad vorheizen. Trockenzutaten mit Gewürzen und Backpulver gut vermischen, danach Mineralwasser und Öl vorsichtig/langsam einrühren, sich mit dem Rühren etwas Zeit lassen und dann etwa 10 Minuten ruhen lassen. Die Muffinmasse in die gefetteten Förmchen füllen und rund 50-60 Minuten backen.

Linsen-Süßlupinen-Dal

Zutaten:
 
1 Zwiebel,
 
2-3 Knoblauchzehen,
 
1 fein geriebene Möhre,
 
ein rund 6 cm großes Stück sehr fein gehackter Ingwer,
 
Öl,
 
100 g rote Linsen,
 
100 g Süßlupinen-Schrot,
 
1,5 TL Kurkuma,
 
1,5 TL gemahlener Kreuzkümmel,
 
2 EL Tomatenmark,
 
3 EL gehackte Petersilie,
 
200 ml Kokosmilch,
 
Salz, Pfeffer,
 
500 ml Gemüsebrühe.
 
Zubereitung:
 
Zwiebeln, Knoblauchzehen und Ingwer in Öl dünsten, Gewürze hinzugeben, anschwitzen, Tomatenmark, Linsen und Lupine hinzufügen und dann mit Gemüsebrühe auffüllen und rund 30-40 Minuten köcheln lassen. Mit Kokosmilch auffüllen, gegebenenfalls anpürieren (etwa 1/3 der Masse im Topf pürieren, sodass sich eine unterschiedliche Konsistenz ergibt), Petersilie dazu und nochmals abschmecken.

Hanf-Lupinen-Backlinge

Zutaten:
 
100 g Hanfsamen geschält,
 
90 g Lupinenmehl,
 
200 g braune Champignons,
 
1 Zwiebel,
 
etwa 2 El Rapsöl,
 
Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß, Majoran,
 
etwa 250 ml Gemüsebrühe,
 
eventuell 1-2 El gemahlene Haferflocken zum Binden, wenn die Masse zu feucht ist.
 
Zubereitung:
 
Champignons und Zwiebel sehr fein hacken und in Öl anbraten. Hanfsamen hinzufügen und mit braten, dann mit Brühe ablöschen und weitere 5 Minuten köcheln lassen. Lupinenmehl mit Schneebesen einrühren. Würzen und abschmecken. Masse in eine Schüssel geben und etwas erkalten lassen. Mit den Händen Backlinge formen, auf Backpapier im Backofen bei rund 170 Grad 40-55 Minuten backen, eventuell nach 30 Minuten wenden.