Rückruf von Satori Bambussprossen, verkauft bei Netto (Quelle: Netto Marken-Discount)
Bild: Netto Marken-Discount

Mo 27.06.2022 | Beitrag | Lesedauer etwa 4 Minuten - Produktrückrufe im Juni

Eine Übersicht aller von Rückrufen betroffenen Produkte im Juni 2022 aus den Bereichen Lebensmittel, Kosmetik und Verbrauchsprodukte. Aktuell: Satori Bambussprossen, verkauft bei Netto

Netto Marken-Discount ruft das Produkt "Satori Bambussprossen in Streifen" (330 Gramm-Glas, 175 g Abtropfgewicht) zurück, da sich darin Glasscherben befinden können. Alle Mindesthaltbarkeitsdaten sind betroffen. Der Artikel wurde bundesweit verkauft und ist aus dem Verkauf genommen worden. Andere "Satori"-Produkte sind laut Unternehmen nicht betroffen.
 
Kundinnen und Kunden, die das entsprechende Produkt gekauft haben, werden gebeten das Produkt nicht zu verwenden und können dieses gegen Erstattung des Kaufpreises auch ohne Vorlage des Kassenbons in ihren Einkaufsstätten zurückgeben. Verbraucheranfragen beantwortet der Kundenservice unter der Rufnummer 0800 200 0015 (Montag bis Samstag, 6.00 Uhr bis 22.30 Uhr). Weitere Informationen gibt es bei Netto.
 
Stand: 27.06.2022

Rückruf des Artikels Goya Queso latino, 325 g mit dem MHD 27.06.2022 (Quelle: lebensmittelwarnung.de)

Der spanische Lieferant Goya Europa S.L.U informiert über einen Warenrückruf [PDF] seines Artikels "Goya Queso latino, 325g" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 27.06.22, der Losnummer 061322 und dem Identitätskennzeichen ES 15.00283/P CE. Der Artikel wurde u.a. auch bei Lidl in Berlin und Brandenburg verkauft.
 
In dem betroffenen Käse wurde Listeria monocytogenes nachgewiesen. Listeria monocytogenes kann Auslöser von schweren Magen-/Darmerkrankungen und von Symptomen ähnlich eines grippalen Infektes sein. Bei bestimmten Personengruppen (Säuglingen, Kleinkindern, Schwangeren sowie alten und kranken Menschen) können ernste Krankheitsverläufe auftreten. Aufgrund dieses Gesundheitsrisikos sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und den betroffenen Artikel nicht verzehren.
 
Der Artikel kann auch ohne Vorlage eines Kassenbons bei allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden.
 
Stand 20.06.2022

Ikea Metallisk Espressokanne. Quelle: Ikea
Metallisk Espressokocher 0.4 l von Ikea

Ikea bittet alle Kundinnen und Kunden, die einen Metallisk Espressokocher 0.4 l mit Edelstahl-Sicherheitsventil mit Datumsstempeln zwischen 2040 und 2204 (JJWW) gekauft haben, diesen nicht mehr zu benutzen und das Produkt bei Ikea gegen Rückerstattung des vollen Kaufpreises zurückzugeben.
 
Es besteht ein erhöhtes Risiko, dass das Produkt während des Gebrauchs platzen könnte. Dieses Risiko rührt aus einer Änderung des Materials und der Konstruktion des Sicherheitsventils, daher sind nur die Produkte mit dem Edelstahl-Sicherheitsventil (Farbe Silber/Grau) von diesem Rückruf betroffen.
 
Der Metallisk Espressokocher mit Edelstahl-Sicherheitsventil mit Datumsstempeln zwischen 2040 und 2204 (JJWW) kann in jedem Ikea Einrichtungshaus gegen Erstattung des vollen Kaufpreises zurückgegeben werden. Ein Kaufbeleg (Kassenbon) ist nicht erforderlich.
 
Stand 08.06.2022

Zahlreiche Produkte der Erdnussbuttermarke "Jif" wurden aufgrund von Salmonellen zurückgerufen (Quelle: IMAGO / ZUMA Wire)
Erdnussbutter von Jif

Zahlreiche Erdnussbutter-Produkte der Marke Jif werden aufgrund möglicher Salmonellen zurückgerufen. Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) warnt vor dem Verzehr. Eine Verunreinigung mit Salmonella Senftenberg kann nach Einschätzung der zuständigen US-amerikanischen Behörde für Lebensmittel und Arzneimittel (FDA) nicht ausgeschlossen werden. Auch Tiere sollten das Produkt keinesfalls zu sich nehmen.
 
"Die Produkte wurden innerhalb der USA und weiteren Drittländern sowie in Spanien vertrieben. Die genannten Produkte werden derzeit nicht erkenntlich in Deutschland verkauft. Jedoch besteht die Möglichkeit, dass Verbraucherinnen und Verbraucher die Produkte online oder direkt in EU-Mitglied- und Drittstaaten, in die ein Vertrieb stattgefunden hat, erworben haben könnten." schreibt das BVL in einer Meldung.
 
Es handelt sich dabei um Produkte mit einem Chargencode zwischen 1274 und 2140, mit den folgenden Ziffern 425. Eine komplette Auflistung aller betroffenen Produkte gibt es hier [PDF].
 
Eine Salmonellen-Erkrankung äußert sich innerhalb einiger Tage nach Infektion mit Durchfall, Bauchschmerzen und gelegentlich Erbrechen und leichtem Fieber. Die Beschwerden klingen in der Regel nach mehreren Tagen von selbst wieder ab. Insbesondere Säuglinge, Kleinkinder, Senior:innen und Menschen mit geschwächtem Abwehrsystem können schwerere Krankheitsverläufe entwickeln. Personen, die dieses Lebensmittel gegessen haben und schwere oder anhaltende Symptome entwickeln, sollten ärztliche Hilfe aufsuchen und auf eine mögliche Salmonellen-Infektion hinweisen. Sich ohne Symptome vorbeugend in ärztliche Behandlung zu begeben, ist nicht sinnvoll.
 
Stand: 03.06.2022

L’ORÉAL Deutschland GmbH ruft Vichy-Produkt zurück (Quelle: L’ORÉAL Deutschland GmbH)
Vichy Lift Activ Peptide-C Ampullen

Da das Glas im Laufe der Zeit und unter verschiedenen Lagerungsbedingungen schwächer werden und das sichere Öffnen der Ampullen nicht garantiert werden kann, ruft das Unternehmen L'Oreal das Produkt Vichy Lift Activ Peptide-C Ampullen zurück.
 
Betroffen sind die Packungsgrößen 1 x 1.8 ml, 30 x 1.8 ml und 10 x 1.8 ml mit den Los-Kennzeichnungen 30162990, 3337875670630 und 30157880, weitere Informationen gibt es in der zugehörigen Pressemitteilung [PDF].
 
Verbraucher:innen, die das Produkt gekauft haben, sollen dieses nicht weiterverwenden und sich an das Info Center des Herstellers wenden, erreichbar unter 0211/87552191 (Mo-Fr, 9:00 - 17:00 Uhr). Dort gibt es Informationen zur Rückgabe des Produkts und Rückerstattung des Kaufpreises.
 
Stand: 01.06.2022