Auf einer Demonstration wird ein Plakat in die Höhe gehalten "No more #Pillepalle" (Quelle: imago images, IPON)
Bild: imago images, IPON

Mo 16.09.2019 | Beitrag | Lesedauer etwa 4 Minuten - Klima: Diesen Freitag wird gestreikt

Aber dürfen Sie laut Arbeitsvertrag mitstreiken?

Am 20. September wird weltweit für die Einhaltung des Pariser Klimaschutzabkommens und gegen die anhaltende Klimazerstörung gestreikt. In Deutschland rufen gemeinsam mit der Schüler-Initiative "Fridays for Future" dutzende Organisationen zu mehr als 450 Demonstrationen auf. Darunter etwa BUND, Brot für die Welt, DGB und Verdi: "Wem immer es möglich ist", soll am 20. September dabei sein und "Flagge zeigen", so etwa Verdi. Aber auch diverse Unternehmen unterstützen des Aktionstag, etwa Alnatura, GoFundMe und Werkhaus. Das Motto des Streiks: Alle fürs Klima.

Demos in Berlin und 20 Brandenburger Städten

In Berlin wird es eine Großdemonstration geben, für 12 Uhr mittags ist als Startpunkt das Brandenburger Tor ausgerufen worden. Von dort geht der Protestzug ab 13 Uhr in einer Runde wieder zurück zum Brandenburger Tor. Auch in Brandenburg wird demonstriert, so etwa in Potsdam, Brandenburg an der Havel, Frankfurt (Oder) oder Schwedt.

Sie wollen - aber dürfen Sie auch?

Jetzt kommt die Gretchenfrage: Streiken Sie mit? Nicht uns müssen Sie die beantworten - nur sich selbst. Und dann bitte mit Ihrem Arbeitgeber abklären! Denn politische Streiks sind in Deutschland weitestgehend verboten, nur als Mittel im Arbeitskampf sind sie erlaubt. So ruft auch Verdi nicht zum Streik auf, sondern will lediglich Gewerkschaftsmitglieder, die sich freinehmen können, auf die Straße schicken.

Gehen Sie in Ihrer Arbeitszeit streiken, ohne dass Ihr Unternehmen schriftlich, etwa per Mail oder im Intranet, eine Streikfreigabe erteilt hat, riskieren Sie eine Abmahnung und schlimmstenfalls Ihren Job.

Kleiner Trick zur Mittagszeit

Bekommen Sie für den Klimastreik nicht frei, legen Sie doch Ihre Mittagspause so, dass Sie mitdemonstrieren können. Eventuell dürfen Sie die ja auch ein bisschen ausweiten, wenn Sie abends länger auf der Arbeit bleiben.