Viele Pommes (Quelle: Colourbox)
Bild: Colourbox

Mo 29.03.2021 | Beitrag | Lesedauer etwa 8 Minuten - Das geht neu oder anders im April 2021

Fettsäuren verboten, Impfangebot erweitert

Gesündere Lebensmittel durch weniger Trans-Fettsäuren

Ab dem 2. April dürfen EU-weit nur noch Lebensmittel in den Handel gelangen, die auf 100 g nicht mehr als 2 g industriell hergestellte Transfette aufweisen. Ausnahmen gelten für Lebensmittel wie Fleisch und Milchprodukte, die von Natur aus diese Fette enthalten.Transfette gelten als gesundheitsschädigend, sie können etwa Herz-Kreislauf-Erkrankungen begünstigen.
 
Bislang galten in Deutschland lediglich freiwillige Beschränkungen für Hersteller. Allerdings: Eine direkte Kennzeichnungspflicht für Trans-Fettsäuren wird es weiterhin nicht geben. Die Trans-Fettsäuren finden sich zum Beispiel in fritterten Lebensmitteln, Snacks, Backwaren und Margarine.

Corona-Impfung beim Hausarzt

Nach ersten Modellprojekten, unter anderem in Brandenburg, soll es im April nun großflächig losgehen mit den Corona-Impfungen beim Hausarzt: Bund und Länder haben sich darauf verständigt, dass ab dem 5. April auch in Arztpraxen das Vakzin verabreicht werden soll. Für den Anfang sind pro Arztpraxis 20 Impfdosen pro Woche vorgesehen, insgesamt eine Mio. Impfdosen stehen bereit. Ende April sollen es dann schon 3,1 Mio sein.
 
Die Arztinnen und Ärzte sind angehalten, die Priorisierung der Impfverordnung als Grundlage zu nehmen und ihre besonders vulnerablen Patientinnen und Patienten zuerst zu Impfen.

Änderungen beim Automatik-Führerschein

Wer seine Führerscheinprüfung mit einem Automatikfahrzeug absolviert, darf bislang auch nur solche fahren. Ab dem 1. April gelten hier andere Regeln: Hat der Prüfling vorher mindestens zehn Fahrstunden mit Schaltgetriebe absolviert und kann eine Bescheinigung der Fahrschule über Fahrtauglichkeit mit Schaltgetriebe vorweisen, gilt der Führerschein fortan für Automatik-Autos UND Fahrzeuge mit Schaltgetriebe. Nett: Wer seinen Automatik-Führerschein vor dem 1. April bekommen hat, kann durch Nachschulungen ebenfalls die Zusatz-Erlaubnis erlangen. Um einen Schalt-Pkw fahren zu dürfen, genügt es dann, bei der Fahrerlaubnisbehörde die Fahrschulbescheinigung vorzulegen.

Neue Arbeitsregeln für die Fleischindustrie

Ab April sind Zeitarbeitsverträge in der Fleischindustrie verboten. Neben dem Verbot der Werkverträge, das im Januar 2021 in Kraft trat, will das Arbeitsschutzkontrollgesetz mit diesen Maßnahmen die Arbeitnehmerrechte in diesem Industriezweig stärken. Hintergrund sind diverse Fälle von Coronainfektionsketten in Fleischbetrieben vor ca. einem Jahr.
 
Mit den neuen Regeln dürfen Schlachtung und Zerlegung nur noch von eigenem Stammpersonal des Inhabers vorgenommen werden. Handwerks-Betriebe mit weniger als 50 Beschäftigten sind ausgenommen. Zusätzlich müssen Beginn und Ende der Arbeitszeiten elektronisch aufgezeichnet werden. Und: Es werden Mindestanforderungen an Gemeinschaftsunterkünfte gesetzlich vorgegeben.

Sommerreifenzeit von "O bis O"

Ab Ostern können Autofahrer wieder ihre Sommerreifen aufziehen. Die Eselsbrücke "von O bis O" dient jedoch nur als Orientierung. Im Detail heißt das, die Straßen müssen zum Wechsel frost- und schneefrei sein und die Außentemperaturen kontinuierlich über sieben Grad Celsius liegen.

Bahn macht auf billig

Die Bahn bringt zum 1. April eine neue Servicenummer an den Start: Unter der 030-2970 können Kunden jetzt ihre Fragen loswerden. Im Gegensatz zur 0180-Hotline der DB fallen dabei keine zusätzlichen Gebühren an, die Infos gibt es stattdessen zum Ortstarif. Sämtliche telefonische Auskünfte "von der Reiseauskunft über das Servicecenter Fahrgastrechte bis zur Mobilitätsservice-Zentrale für die Planung von barrierefreien Reisen" - so die DB - können unter der neuen Nummer erreicht werden. Zusätzlich soll die Hotline die Anrufenden besser zu den jeweiligen Servicemitarbeitern und -mitarbeiterinnen navigieren.
 
Ein Anruf der bisherigen Service-Hotline verursacht nach der Umstellung keine Mehrkosten, die DB verweist per automatischer Ansage auf die neue Rufnummer.