Fundort des ausgesetzen Babys (Quelle: rbb)
rbb
Bild: rbb

- Ausgesetztes Baby in Schwanebeck

Am Abend des 27. August 2017 fand die Bewohnerin eines Einfamilienhauses in der Wiener Straße in Schwanebeck (Panketal) ein neugeborenes Baby in ihrer Grundstückseinfahrt.

Das kleine Mädchen wurde unterkühlt, aber unverletzt in ein Krankenhaus gebracht. Jetzt hofft die Polizei auf Hinweise und fragt: Wer hat am 27. August, einem Sonntag Beobachtungen rund um die Wiener Straße gemacht?

Gast im Studio ist Christian Schulz, LKA, Fallanalytiker. Er beantwortet Fragen zu den aktuellen Ermittlungsergebnissen.

weitere Themen der Sendung

Nachgestellte Szene: Geld wird aus Kasse entwendet (Quelle: rbb)
rbb

Supermarkt überfallen in Berlin-Mitte

Zwei Unbekannte raubten am 4. März 2017 gegen 17:20 Uhr Geld aus einem Supermarkt in der Ackerstraße in Berlin-Mitte. Zuvor gaben die Männer vor, Ware bezahlen zu wollen.

Bahnhof Potsdam Eingang (Quelle: rbb)
rbb

Prügelattacke am Potsdamer Hauptbahnhof

Auf einem Bahnsteig des Potsdamer Hauptbahnhofs wurde am 22. Juni 2017 eine 57-Jährige von hinten angegriffen und zu Boden geprügelt. Als andere Reisende zur Hilfe eilten, flüchtete die Angreiferin.

Mann mit Faust im Tunnel (Quelle: imago/STPP)
imago/STPP

Prävention - Gewaltsame Angriffe: Wie kann man sich wehren?

Immer wieder kommt es vor, dass Menschen in der Öffentlichkeit tätlich angegriffen werden. Wie kann man sich davor schützen? Wie kann man sich wehren, um nicht verprügelt zu werden? Und: Wie verhalten sich Frauen richtig, wenn ihnen jemand zu nahe kommt? 

Nachgestellte Szene: Angler holt eingewickelte Leiche aus Wasser (Quelle: rbb)
rbb

Der besondere Fall - Leiche im Liepnitzsee

Silvester 2013: Zwei Angler fanden im Liepnitzsee in Brandenburg eine stark verweste Leiche - ohne Kopf und ohne Gliedmaßen. Ist der Tote einem Verbrechen zum Opfer gefallen oder war es ein Unfall?