Cartoon_Doofer Deal (Quelle: rbb)
rbb
Bild: rbb

Cartoon - Doofer Deal

Als gewiefter Drogendealer wechselt Stefan immer mal wieder sein Warenlager. Acht Kilo Marihuana versteckt man nicht mal eben hinterm Schrank: Auf dem Parkplatz einer Laubenkolonie steht jetzt sein Bus.

Niemand wird Verdacht schöpfen - es sind meist Senioren, die hier Tauben und Karnickel füttern. Zur Sicherheit gibt’s noch einen Satz geklauter Nummernschilder, schon ist Stefan als Fahrzeughalter nicht mehr zurück zu verfolgen. Alles schick!
Doch dann wird die Laubenkolonie ganz ohne sein Zutun Schauplatz einer flächendeckenden Polizeiaktion: eine der Gärtnerinnen aus den Lauben wird vermisst. Während der Suchaktion verkriecht sich der Kater der Gärtnerin ausgerechnet unter Stefans Bus!
Den Beamten schwant Schreckliches: liegt die Vermisste etwa da drin? Und wenn - … wie? Als sie zur polizeilichen Nachschau die Hecktüren öffnen, können sie aufatmen: keine Spur von der Gärtnerin, dafür ein Drogenfund in Größenordnung!
Von alldem ahnt Stefan nichts, als er Tage später zum Parkplatz kommt, um frische Ware zu holen. Sein Bus ist weg!
"Sie müssen mir helfen - mein Bus wurde gestohlen!" "Können Sie denn beweisen, dass das Ihr Fahrzeug war?" fragen die Ermittler. Stefan hat den Kaufvertrag dabei - und die Ermittler haben damit alles zusammen!

Den Bus wird Stefan in nächster Zeit nicht brauchen. Für die kommenden drei Jahre ist er in jeder Hinsicht aus dem Verkehr gezogen.

weitere Themen der Sendung

Nachgefragt Susanne F. (Quelle: rbb)
rbb

Nachgefragt - Fahndungserfolge in drei Fällen

+++ Überfall Dahlwitz-Hoppegarten aufgeklärt +++ Unbekannter Toter am Berliner Hauptbahnhof identifiziert +++ Anklage gegen mutmaßlichen Mörder der Kunsthistorikerin Susanne F. +++

gestohlene Münzen 1
rbb

Falsche Handwerker an der Haustür

In Sachsen-Anhalt brachten Betrüger einen Rentner um persönliche Schätze, die der Mann jahrzehntelang gesammelt hatte: auffällige Münzen – die nach dem Diebstahl womöglich zum Kauf angeboten wurden.

Kurzfahndung_Einbrecher (Quelle: Polizei)
Polizei

Kurzfahndung - Einbrecher in Berlin-Reinickendorf

Am Sonntag, den 26 November 2017 brachen Unbekannte brachen in die Werkstatt eines Bauunternehmens in Berlin-Reinickendorf ein. Gegen 14:35 Uhr brach einer der Einbrecher ein Fenster des Gebäudes in der Residenzstraße auf. Er stahl Werkzeuge und reichte sie seinem Komplizen durch das Fenster hinaus. Anschließend flüchteten sie. Es entstand ein hoher Sachschaden.