Cartoon Prügelrentner (Quelle: rbb)
rbb
Bild: rbb

Cartoon - Prügelrentner

Die Zeit, in der er selbst jung war, hat Kurt (76) offenbar komplett vergessen. Ihm sind die Teenies Justin und Robin ein Dorn im Auge: ständig machen sie sich auf dem Spielplatz breit, was heute irgendwie "Chillen" heißt. Immer wieder kommt es zu heftigen Wortwechseln, aber es hilft nichts.

Deshalb macht Kurt ab sofort Fotos von den beiden und schickt sie jedes Mal an den Vermieter. Eines Tages wollen Justin und Robin ihn deswegen zur Rede stellen. Die Drei kommen schnell in Fahrt.

Abends dann schleppt sich Kurt zur Polizei. "Ich bin heute zusammengeschlagen worden, von zwei Jugendlichen!" Namen, Adressen und Täterfotos hat er dabei - und ein medizinisches Attest! Ein couragierter Bürger, der gleich selbst ermittelt. Die Polizei ist hocherfreut.

Wochen später kommt alles vor Gericht. Nur wundert sich Kurt über die Rollenverteilung:

Er sitzt auf der Anklagebank! Trotzdem bleibt er bei seiner Geschichte: "Ich wollte die Zwei zur Ordnung rufen, da haben sie mit Fäusten auf mich eingetrommelt!"

Justin und Robin bestreiten das: "Er hat uns gleich eine vor den Latz geknallt. Dabei haben wir nur gesagt "Halt's Maul, du alter Sack!" Das ist auch nicht nett, aber jetzt steht Aussage gegen Aussage. Ein medizinischer Gutachter muss her!

Dessen Vortrag ist entscheidend: Kurts Verletzungen können gar nicht von Faustschlägen herrühren. Und sie stammen auch nicht vom Tag der ärztlichen Untersuchung, sondern sind eindeutig älter!

 Die Richterin ist sich sicher: "Sie wollten den beiden eins auswischen!"

"Einer muss sie doch erziehen", murmelt Kurt.

Ein Erziehungsprojekt, das wenig Anklang findet. Und Kurt teuer zu stehen kommt.

weitere Themen der Sendung

Imbiss Toter_Phantombild (Quelle: Polizei)
Polizei

Fahndung - Täter nach Messerstecherei gesucht

Ein 20-jähriger Berliner wurde am 28. Februar blutüberströmt in Zepernick (Panketal) vor einem Dönerimbiss gefunden ("Täter-Opfer-Polizei" berichtete). Er hatte eine Stichverletzung im Oberschenkel und starb kurz darauf. Die Polizei sucht Zeugen und fahndet nach dem Täter.  

Ruder-Regatta am Großen Zernsee in Werder an der Havel (Quelle: imago/Thea)
imago/Thea

Vermisste Olympiasiegerin tot aufgefunden

Die 65-jährige Brigitte A. aus Werder an der Havel wurde seit dem 4. März vermisst ("Täter-Opfer-Polizei" berichtete). Am 7. April wurde sie nun tot aufgefunden. Bisher wurde keine Fremdeinwirkung für die Todesursache festgestellt.

Bundesweite Fahndung - Taschendiebstahl im Supermarkt

Die Polizei in Halberstadt, Sachsen-Anhalt, sucht nach zwei Frauen, die im Verdacht stehen in Supermärkten Handtaschen von Kundinnen gestohlen zu haben. Die Ermittler gehen davon aus, dass es sich bei den Verdächtigen um Angehörige einer Diebesbande handelt.

Tatort Unfallflucht Wedding (Quelle: google earth)
google earth

Fahndung - Fahrerflucht nach Unfall mit Radfahrerin

Im Berliner Stadtteil Wedding hat ein unbekannter Autofahrer eine Radfahrerin bei einem Abbiegeunfall schwer verletzt. Danach verließ er die Unfallstelle ohne sich um das Unfallopfer zu kümmern.

Fahndung Überfall auf Joggerin, Phantombild, Quelle: Polizei
Polizei

Fahndung - Überfall auf eine Joggerin

Eine junge Frau wurde im September 2017 von einem unbekannten Täter angegriffen und brutal zu Boden geworfen. Die 17-Jährige war in einem Waldstück bei Hennigsdorf allein unterwegs und joggte. Die Polizei fahndet mit einem Phantombild nach dem mutmaßlichen Angreifer.

Kurzfahndung - Wertvolle Vase gestohlen

Eine wertvolle Vase wurde am 19. Februar aus der Meissen-Boutique in Berlin-Mitte gestohlen. Die Polizei fahndet jetzt mit Bildern aus der Überwachungskamera nach einem Tatverdächtigen.