Verteidiger und Angeklagter (Quelle: rbb)
rbb
Bild: rbb

- Aufgeklärt: Urteile in aktuellen Mordprozessen

+++ Doppelmörder in Cottbus verurteilt +++ lebenslange Haftstrafe für Mörder aus Prenzlauer Berg +++

Doppelmörder in Cottbus: Der Mann, der innerhalb weniger Tage zwei Menschen in Finsterwalde und Berlin umgebracht hat, wurde vom Landgericht Cottbus schuldig gesprochen. Die Richter sahen es als erwiesen an, dass der 35-Jährige beide Taten begangen hat, um seine Drogensucht zu finanzieren. Der Täter erhielt eine Freiheitsstrafe von 14 Jahren und neun Monaten. Die Verteidigung des Mannes hat gegen das Urteil Revision eingelegt.

Mörder aus Prenzlauer Berg: Ein Mann, der seinen Nachbarn erschossen, dann zerstückelt und 10 Jahre in einer Tiefkühltruhe aufbewahrt hat, um seine Rente zu kassieren, wurde vom Landgericht Berlin zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt. Des Weiteren stellte das Gericht die besondere Schwere der Schuld fest. Die Verteidigung des Mannes hat gegen das Urteil Revision eingelegt.

weitere Themen der Sendung

Mann an Spielautomaten (Quelle: rbb)
rbb

Spielothek überfallen

Am frühen Sonnabendmorgen hat ein Unbekannter eine Spielhalle in Nauen überfallen. Die Polizei fahndet nach dem Mann.

Blid der Diebin (Quelle: Polizei)
Polizei

Trickdiebe bestehlen Rentnerin in Neuruppin

Trickdiebe haben in Neuruppin einer Rentnerin Schmuck und Geld im Wert von mehreren tausend Euro gestohlen. Die Polizei fahndet mit einer Phantomzeichnung nach einer Täterin.

Cartoon - Katze

Gar nicht einfach, so eine Trennung über die Bühne zu bringen: Als Karla und Robert mit Auto, Hausrat und Konto endlich durch sind, kommen sie an einen Punkt, an dem Karla keine Gnade kennt: was wird aus Shakira?

Tatort (Quelle: rbb)
rbb

Tresor gesprengt

Am Sonntag, den 18. März haben Unbekannte einen Tresor in einer Bankfiliale in Friedrichshain gesprengt. Die Täter flüchteten mit Beute in unbekannter Höhe. Wenige Stunden später gab es in Gesundbrunnen einen weiteren Sprengungsversuch an einem Geldautomaten.

Tatverdächtiger Betrüger (Quelle: Polizei Brandenburg)
Polizei Brandenburg

Falschgeldbetrug in Oranienburg

Am 16. Juni 2017 kaufte ein Mann in Oranienburg und Umgebung mit falschen 500 Euro-Scheinen in sechs verschiedenen Supermärkten ein. Er kaufte Amazon-Gutscheine und bekam Wechselgeld im Wert von insgesamt 1.800 Euro. Die Polizei sucht mit Bildern der Überwachungskamera nach dem mutmaßlichen Betrüger.