Der unbekannte Tote (Quelle: Polizei)
Polizei
Bild: Polizei

Fahndung - Unbekannter Toter

In Thüringen, südlich von Ilmenau, wurde ein unbekannter Toter gefunden. Die Polizei sucht nach Hinweisen, um die Identität zu klären. Bislang wurde der Mann nicht als vermisst gemeldet.

Der Tote wurde am 25. März unterhalb der Oelzetal-Brücke bei Altenfeld, südlich von Ilmenau, gefunden. Vermutlich hat sich der Mann von der Brücke gestürzt. In seinem Rucksack fanden die Ermittler einen Abschiedsbrief, der auf einen Suizid hindeutet.

Bisher konnte nicht geklärt werden, wer der Tote ist. Bundesweit wurden Vermissten-Karteien überprüft, doch es wurde keine Vermisstenanzeige erstattet, die auf den Mann zutrifft.

Wer kennt den Mann? Erkennt jemand die Gegenstände, die er bei sich trug: Eine schwarze Brille, einen Rucksack der Marke "Aspen-Sport", ein Gebetbuch oder das Fernglas?

Bisher hat die Polizei keinen Anhaltspunkt dafür, aus welcher Gegend er stammt. Vielleicht hatte er Familie oder Freunde in der Region Berlin/Brandenburg?

Personenbeschreibung des Toten:

  • 30 - 35 Jahre alt
  • 1,78m groß
  • 70kg schwer
  • kurzes, dunkelblondes Haar
  • lückenhaftes Gebiss
  • schwarzblaue Latzhose von "Pioneer Workwear"
  • Warnweste in Orange mit silbernen Streifen
  • brauner Winteranorak der Marke "Bandit" mit Kapuze und schwarzen Ärmelbündchen
  • grau-weiße Turnschuhe der Marke "Vans World"

Fahndungsbilder

weitere Themen der Sendung

Vergewaltigung in Schöneberg, nachgestellte Szene (Quelle: rbb)
rbb

Fahndung - Vergewaltigung in Schöneberg

Eine 37-jährige Frau wurde in Schöneberg in einem Transporter vergewaltigt und auf einem Parkplatz zurückgelassen. Die Polizei sucht den unbekannten Täter und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Fahndung - Wertvolle Vase gestohlen

In der MEISSEN-Boutique in Berlin-Mitte wurde eine wertvolle Vase gestohlen. Der Dieb ist auf den Überwachungsbildern gut zu erkennen. Die Polizei sucht den Mann und die gestohlene Vase.

Cortoon: Spielauomat (Quelle: rbb)
rbb

Cartoon - Spielautomat

An Spielautomaten hat Stefan nicht nur technisches, sondern vor allem finanzielles Interesse. Leider weiß er immer noch nicht, wie man sie austrickst, und "Gewinnen Sie jetzt, bezahlen Sie später!" ist noch nicht erfunden. Deshalb wandern sein kleines Gehalt und dann auch seine Ersparnisse unwiederbringlich in den Münzschlitz. 

Symbolbild Liebesbetrug im Internet (Quelle: rbb)
rbb

Prävention - Liebesbetrug im Internet

Früher war Heiratsschwindel eine bekannte Betrugsmasche. Heute täuschen Betrüger ihre "Liebe" im Internet vor und versuchen so an Geld zu kommen. Diese Masche nennt sich "Love Scam" (Liebesbetrug). Eine Berlinerin hat "Täter Opfer Polizei" erzählt, wie sie erpresst wurde.