Medaillon der Toten Karin Drescher (Quelle: Polizei)
Polizei
Bild: Polizei

Der besondere Fall - Ungeklärter Mord an Karin Drescher

Im Fall eines im Jahr 1984 ermordeten 17-Jährigen Mädchens bittet die Polizei um neue Hinweise. Gesucht wird ein auffälliges Medaillon, das sie am Tag ihres Verschwindens bei sich trug und später nicht bei ihrer Leiche gefunden wurde.

Im Jahr 1984 wurde die damals 17-jährige Karin Drescher ermordet aufgefunden. Sie hatte am 12. Juli 1984 gegen 21 Uhr die Wohnung ihrer Eltern verlassen, um mit dem Zug von Rochlitz nach Leipzig zu fahren. Am Leipziger Hauptbahnhof war sie mit ihrem Freund verabredet. Doch ihr Freund verspätete sich am Treffpunkt und traf sie nicht an. Ob Karin jemals am Hauptbahnhof ankam, konnte nicht ermittelt werden.

Am 17. Juli wurde sie an einem Feldweg der alten Fernverkehrsstraße F95 in Borna tot aufgefunden. Die Polizei geht von einer Sexualstraftat aus. Ihr Körper war teilweise entkleidet. Karins Kleidungsstücke wurden am Tatort gefunden, doch es fehlte das Medaillon, das sie immer bei sich trug - auch am Tag ihres Verschwindens.

Mit der Veröffentlichung von Fotos des Schmuckstücks erhofft sich die Polizei jetzt neue Hinweise.

Beschreibung des Medaillons:

  • oval
  • 3 - 4cm groß
  • aufklappbar
  • Vorderseite: halbrunder Stein in Silber eingefasst, Blumenstrauß-Motiv
  • im Inneren: Fotos von Karin und ihrem Freund

Für Hinweise, die zur Ergreifung des Mörders führen, hat die Familie von Karin Drescher eine Belohnung von 2000 Euro ausgesetzt.

Fundort der Toten Karin Drescher (Quelle: Polizei)

weitere Themen der Sendung

Feuerwehr im Einsatz (Quelle: rbb)
rbb

Fahndung - Brandserie in Berlin-Marzahn

Am Abend des 3. Oktobers brannte erneut ein Keller in Berlin-Marzahn. Ein Mieter bemerkte den Qualm und alarmierte Polizei und Feuerwehr. Innerhalb kurzer Zeit kam es wiederholt zu Hausbränden. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.

Tatverdächtige im Raubüberfall in Berlin-Spandau (Quelle: Polizei Berlin)
Polizei Berlin

Fahndung - Raubüberfall in Berlin-Spandau

In Spandau wurde ein 26-Jähriger bestohlen und von drei Männern zusammengeschlagen. Sie waren ihm vorher vermutlich in der U-Bahn und im Bus gefolgt. Die Polizei sucht nun mit Bildern aus einer Überwachungskamera nach drei Tatverdächtigen.

Cartoonbild: Hilfsarbeiter auf der Hanfplantage (Quelle: rbb)
rbb

Cartoon - Auf der Hanfplantage: Hilfsarbeiter im Drogenmilieu

Weil mit Werners Rente der Kontostand nicht mehr aufwärts geht, muss er sich was einfallen lassen. Jobanzeigen werden seine Lieblingslektüre – als ehemaliger Hausmeister der irgendwie schon ziemlich alles gemacht hat, muss sich doch was finden lassen…

Fahndungsbild (Quelle: Polizei)
Polizei

Fahndung - Versuchte Vergewaltigung in Berlin-Neukölln

Im März fuhr eine junge Frau zur Frühschicht. Auf dem Weg von der U-Bahn zum Arbeitsplatz wurde sie von einem Mann angegriffen. Er versuchte sie zu vergewaltigen. Die Polizei sucht den Unbekannten mit dem Foto einer Überwachungskamera.

Aquarium (Quelle: privat)
privat

Prävention - Scheckbetrug

Ein Ehepaar bot über Ebay ein Aquarium zum Verkauf an. Dabei wurden sie beinahe Opfer eines Betrügers. Er schickte ihnen einen ungedeckten Scheck und setzte das Paar unter Druck.

Tatverdächtiger EC-Kartenbetrüger in Teltow (Quelle: Polizei Brandenburg)
Polizei Brandenburg

Kurzfahndung - EC-Kartenbetrüger in Teltow

Ende letzten Jahres stahl ein Mann einer Frau die EC-Karte. Mit ihr hob der Unbekannte hohe Summen Bargeld ab. Die Polizei sucht jetzt mit Fotos aus der Überwachungskamera nach dem Tatverdächtigen.