Eine Frau steht an einer Glasscheibe, hinter der ein Stalker steht (gestellte Szene) (Bild: dpa)
dpa
Bild: dpa

- Unter Beobachtung – ein Stalkingopfer berichtet

Häufig werden Frauen Opfer von Stalkern: Rund 85 Prozent der Stalker sind männlich.
Meist stalken verlassene Männer ihre Ex-Partnerinnen. Von starker Eifersucht geprägte Beziehungen nicht selten begleitet von Gewalt gehen diesem Stalking voraus.

Doch es gibt auch Frauen, die andere Menschen stalken. Sie bedrängen sie, stellen ihnen nach, verleumden sie. Für ihre Opfer bedeutet das meistens eine immense Einschränkung im alltäglichen Leben, denn Stalkerinnen und Stalker spionieren häufig intimste Details aus, um ihre Opfer damit zu bedrohen oder zu verleumden.

weitere Themen der Sendung

Fahndung_Britzer Damm (Quelle: rbb)
rbb

Schüsse am Britzer Damm

Anfang September gaben Unbekannte in Britz mehrfach Schüsse ab. Kurz danach fuhren zwei Fahrzeuge mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Britz. Dabei geriet ein Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn. Die Polizei sucht jetzt nach den Fahrern und Schützen.

EC-Betrug_Überwachungskamera-Foto (Quelle: Polizei)
Polizei

EC-Karten Diebstahl aus Wohnung eines Rentnerehepaares

Im Februar 2015 klingelte eine Frau bei einem Rentnerehepaar und verschaffte sich Zutritt in die Wohnung. Sie verwickelte die Senioren in ein Gespräch. Währenddessen drang ihr Komplize unbemerkt in die Wohnung ein und stahl Geld und andere Wertsachen. Die Polizei sucht jetzt nach einer Betrügerbande.

Stalking-Expertin Sandra Cegla zu Gast (Quelle: rbb)
rbb

Macht und Kontrolle: Wenn Stalking das Leben bestimmt

Stalking trifft nicht nur Prominente. In Berlin wurden 2017 1.675 Fälle, im Land Brandenburg 708 Fälle angezeigt. Die Dunkelziffer wird zwei- bis dreimal höher geschätzt. In Extremfällen schrecken Stalker auch vor Mord nicht zurück.

Rastplatz Rietzer See (Quelle: rbb)
rbb

Ehepaar auf Rastplatz ausgeraubt

Im September wurde ein Ehepaar nachts auf einem Autobahn-Rastplatz in Brandenburg ausgeraubt. Zwei Männer schlugen den Mann nieder und raubten eine Handtasche und ein Portemonnaie. Die Polizei bittet um Hinweise.

Der besondere Fall: Axtmord_1 (Quelle: rbb)
rbb

Der besondere Fall - Mord mit der Axt

Zwei junge Männer fuhren im Sommer 2014 mit der Regionalbahn in ein kleines Dorf in der Uckermark. Einer der beiden war dort aufgewachsen. Ihr Ziel: das Haus des Ziehvaters. In der Nacht drangen die jungen Männer gewaltsam ins Haus ein und durchsuchten es nach Wertgegenständen. Als der Ziehvater aufwachte, erschlugen ihn die Einbrecher.