Feuerwehrmann (Quelle: rbb)
Quelle: rbb
Bild: Quelle: rbb

Cartoon - Die Ölspur

Schützen und Helfen ist für Jonas (20) das größte in seinem Leben: er lässt sich zum Rettungssanitäter ausbilden und stärkt seit frühester Jugend die Reihen der Freiwilligen Feuerwehr.

Dort ruft eines Tages anonym ein Mann an und setzt einen Notruf ab: "Ölspur in der Bahnhofstraße, zwanzig Meter lang, Verkehrsgefährdung!" Die Kameraden rücken aus. Die Ölspur wird aufwändig beseitigt. Für wahre Profis kein Problem...

Doch das ist nur der Auftakt einer ausgesprochen öligen Woche. Wenig später gibt es wieder Alarm, wieder anonym, wieder für die Bahnhofstraße: diesmal sind es fünfzig Meter!

Und dann kommen auch noch Meldungen aus zwei anderen Straßen… Die Feuerwehleute kommen sich schon vor wie im falschen (Öl)Film! Denn es riecht nicht etwa nach Motoren- sondern nach Rapsöl! Tropft hier etwa eine Frittenbude vor sich hin?!

Auch die Polizei will das nun wissen und startet eine Telefonüberwachung. Vielleicht meldet sich ja noch mal dieser anonyme Anrufer…. Lange warten müssen sie nicht - als es wieder Öl-Alarm am Telefon gibt, landen die Ermittler schließlich bei Jonas, dem Mann der doch eigentlich schützen und helfen will.  

Kopfschütteln beim Jugendgericht. Jonas hat keine Erklärung für seine Schnaps- besser gesagt Raps-Idee! Um persönlichen Ruhm ging es ihm jedenfalls nicht, er selbst war  an keinem der FeuerwehrEinsätze beteiligt.

Spuren hinterlassen durch ein Ehrenamt sieht eindeutig anders aus.

weitere Themen der Sendung

Polizisten am Fundort (Quelle: rbb)
Quelle: rbb

Toter Säugling gefunden

Am Ufer des Lichtenrader Dorfteichs fand ein Spaziergänger am Montag einen toten Säugling. Die Polizei ermittelt und sucht die Eltern des Kindes.

Bilder von der Überwachungskamera (Quelle: Polizei)
Quelle: Polizei

Angriff an der Warschauer Straße

Die Polizei hat Fotos von drei Tatverdächtigen veröffentlicht. Sie sollen einen Mann in Berlin-Friedrichshain attackiert haben. Dabei wurde das Opfer schwer verletzt ("Täter - Opfer - Polizei" berichtete).

Tür (Quelle: rbb)
Quelle: rbb

Tür gestohlen

Aus einem denkmalgeschützten Gebäude in Neuruppin wurde eine 10.000 Euro teure Tür gestohlen. Die Polizei bittet um Hinweise.

Bilder von der Überwachungskamera (Quelle: Polizei)
Quelle: Polizei

Einbruch in Spätkauf

In Berlin-Reinickendorf sind Unbekannte in einen Spätkauf eingebrochen. Sie stemmten dafür ein Loch in eine Wand. Eine Überwachungskamera filmte den Einbruch.

Bilder von der Überwachungskamera (Quelle: Polizei)
Quelle: Polizei

Kurzfahndung - EC-Karte gestohlen

In Potsdam ließ eine Frau versehentlich ihren Rucksack mitsamt Portemonnaie in der Straßenbahn liegen. Kurz danach wurde mit ihrer EC-Karte Geld abgehoben. Die Polizei veröffentlicht Fotos einer Überwachungskamera.