Kerzen für getöteten Arzt (Quelle: rbb)
rbb
Bild: rbb

Nachgefragt - Arzt ermordet

Im Fall eines erschossenen Arztes aus Berlin-Marienfelde hat die Staatsanwaltschaft eine Belohnung von 10.000 Euro ausgesetzt. Die Polizei sucht nach Zeugen der Tat und nach Bekannten des Opfers.

Der 67-jährige Arzt Dr. Martin Doll wurde am 12. Januar 2018 erschossen. Er verließ gegen 19:30 Uhr seine Praxis in Berlin-Marienfelde, in der er über 20 Jahre als Internist arbeitete. Auf dem Hof seiner Praxis in der Malteser Straße muss ihm jemand aufgelauert haben. Der Täter schoss mehrmals, Dr. Martin Doll starb noch am Tatort. Wohin der Mörder nach der Tat floh, ist unklar. Unbekannt ist auch, ob sich Täter und Opfer kannten. Auch ein Auftragsmord wird von der Polizei nicht ausgeschlossen.

Dr. Martin Doll hatte Kontakte in die Finanzwelt und ins Rotlichtmilieu. Er soll auch mit Immobilien gehandelt haben. Die Ermittler suchen nach Motiven für die Tat.

Die Polizei fragt: Wer kennt Personen aus dem Bekanntenkreis des Arztes? Wer hat die Tat oder etwas Auffälliges auf dem Hof beobachtet?

Die Staatsanwaltschaft Berlin hat jetzt eine Belohnung von 10.000 Euro ausgesetzt, für Hinweise, die zur Aufklärung des Mordes führen.

Mord Marienfelde, Dr. Martin Doll (Quelle: Polizei)

weitere Themen der Sendung

Unfallflucht Hohenschönhausen (Quelle: rbb)
rbb

Unfallflucht in Berlin

Eine Frau wurde auf der Falkenberger Chaussee in Berlin-Hohenschönhausen von einem Auto angefahren und schwer verletzt. Der Fahrer des Autos flüchtete. Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben.

Cartoon_Dauerdieb (Quelle: rbb)
rbb

Cartoon - Dauerdieb

Gerichtsverhandlungen sind für Mike mit seinen 16 Vorstrafen eine Art Heimspiel. Gerade kassiert er die siebzehnte - diesmal wegen Hehlerei.

Interieur des Juweliers (Quelle: Polizei)
Polizei

Explosion in Strausberg

Mit Feuerwerkskörpern versuchten Unbekannte, die Schaufensterscheibe eines Juwelierladens in Strausberg zu sprengen. Dabei entstand ein Schaden von 25.000 Euro. Die Polizei sucht nach möglichen Zeugen und Hinweisen.

Betrugsmasche: Skimming (Quelle: Polizei)
Polizei

Betrugsmasche: Skimming

In Berlin und Brandenburg werden in letzter Zeit wieder häufiger Geldautomaten manipuliert. Die Polizei sucht mit Bildern nach zwei mutmaßlichen Tätern. "Täter - Opfer - Polizei" zeigt auch, wie man sich vor diesem Betrug schützen kann.

Champagnerdieb gesucht (Quelle: Polizei)
Polizei

Kurzfahndung - Champagnerdieb gesucht

In Dallgow-Döberitz wurden gleich zwei Mal an einem Abend mehrere Flaschen Champagner gestohlen. Die Polizei veröffentlicht Bilder einer Überwachungskamera und sucht einen Mann.