Filmstill cartoon: Falsch geparkter Drogendealer (Quelle: rbb)
rbb
Bild: rbb

Cartoon - Falsch geparkter Drogendealer

Nachts gehört die City Kevin! Sein Hobby: Mit einem PS-starken Mietwagen durch die fast leere Hauptstadt cruisen. Als ihn trotzdem Müdigkeit überkommt, und er kurz mal hält, bremst prompt ein anderer PS-starker Wagen: "Hier können Sie aber nicht parken!" Kevin hat übersehen, dass er auf einem Ladeplatz für Elektroautos steht. "Ick fahr sofort weiter!"

Aber wo man schon mal so gemütlich beisammen ist, wollen die Beamten seine Papiere sehen. Kevin zückt schnell seinen Ausweis. Das reicht den Polizisten aber nicht. Er holt den Mietvertrag für das teure Auto heraus…. Aber die beiden wollen den Führerschein sehen! Kevin wird nervös. "Den find ick jetz grade nich…" - "Schauen Sie doch im Handschuhfach nach!" hilft einer der Polizisten. Da hat sein Kollege schon was in der Nase: "Hier riecht’s doch nicht etwa nach Cannabis!" - "Neiiin!"

Die Beamten schauen sich das dann doch mal genauer an. Und siehe da - unter dem Fahrersitz entdecken sie eine Art Tresor – lauter geknüllte Banknoten. Auch im Handschuhfach findet sich Geld – 7.000 Euro. Und eine Pistole. Außerdem 13 Gramm Kokain, diskret verpackt in einer schwarzen Socke.

"Mannmannmann", empört sich Kevin, „da geben die doch wirklich Mietwagen raus, ohne sie vorher richtig auszuräumen!“ Konnten die Polizisten bislang nur müde lächeln, kommt bei der Antwort jetzt Heiterkeit auf. Nur bei Kevin nicht. Nun wird auch seine Wohnung durchsucht. Dabei kommt all das zum Vorschein, was sonst gern auch Drogendealer zu Hause haben: unter anderem die Präzisionswaage mit Pulverresten. Backpulver ist es nicht. Nun ist endgültig klar, die Sache endet für Kevin vor Gericht.     

weitere Themen der Sendung

Kerzen und Blumen am Tatort (Quelle: rbb)
rbb

Fahndung - Mordermittlungen

Im Sommer 2018 wurde die Leiche des 13-jährigen Max R. in Ahrensfelde gefunden. Der Junge aus Marzahn war als vermisst gemeldet. Die Mordkommission bittet um Hinweise.

Betrug beim Onlineverkauf (Quelle:(rbb)
rbb

Prävention - Betrug beim Onlineverkauf

Alexander B. aus Potsdam hat bei Ebay ein Handy zum Verkauf angeboten. Als sich ein angeblicher Käufer meldete, wurde er beinahe Opfer eines Betrugs. Täter-Opfer-Polizei erzählt er, was passierte.

verschiedene Überwachungskameras (Quelle: rbb)
rbb

Prävention - Überwachungskameras

Der Gebrauch von privaten Überwachungskameras liegt im Trend. Immer mehr Menschen installieren diese Kameras, um zu sehen, ob im Haus oder in der Wohnung alles in Ordnung ist. Aber auch ungebetene Beobachter können sich mit Hilfe der Kameras leicht Einblicke verschaffen. Ein Kriminaltechniker recherchierte für Täter-Opfer-Polizei die Sicherheitslücken der Kameras und erklärt den sicheren Umgang mit dieser Technik.