Bahnhof Brandeburg an der Havel (Quelle: rbb)
rbb
Bild: rbb

Fahndung - Sexueller Übergriff

In Brandenburg an der Havel sind innerhalb von 14 Tagen zwei Frauen überfallen und sexuell bedrängt worden. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen.

Am 16. November 2019 gegen 3.50 Uhr wollte eine 31-jährige Frau vom Bahnhof in Brandenburg an der Havel nach Hause laufen. Dabei wurde sie von einem Mann verfolgt, der sie kurz darauf ansprach. Sie bemerkte seine geöffnete Hose und wollte wegrennen. Da packte er sie am Arm und berührte sie im Intimbereich. Die Frau drohte mit der Polizei und konnte sich losreißen.

Am 30. November wurde eine 19-jährige Frau ebenfalls kurz vor 4 Uhr am Morgen in Bahnhofsnähe in Brandenburg von einem Mann mit offener Hose belästigt. Die Frau konnte fliehen.

Noch ist unklar, ob die beiden Frauen von demselben oder zwei verschiedenen Tätern überfallen wurden.

Die Polizei ermittelt jetzt wegen sexueller Nötigung und sucht nach Zeugen. Beide Frauen beschrieben einen Mann, der etwa 1,65 bis 1,70 m groß war. Er hatte ein südländisches Aussehen und trug Jeans sowie dunkle Sportschuhe.

Personenbeschreibung

Tatverdächtiger 16.11.2019

- leichte Segelohren

- stoppelige Glatze

- trug eine grüne Jacke ähnlich einer Bomberjacke

 

Tatverdächtiger 30.11.2019

- trug eine dunkle Mütze

- trug eine schwarze Daunenjacke mit Kapuze

weitere Themen der Sendung

Phantombild (Quelle: Polizei)
Polizei

Fahndung - Brutaler Raubüberfall

Ein 79-jähriger Mann wurde in seiner Wohnung in Berlin-Wilmersdorf überfallen und schwer verletzt. Jetzt hat die Polizei ein Phantombild veröffentlicht und sucht den Täter.

Gerichtssal des Falls "Wendung im Mordprozess" (Quelle: rbb)
rbb

Nachgefragt - Wendung im Mordprozess

Seit Februar stehen zwei Männer vor dem Berliner Landgericht. Ihnen wird vorgeworfen, einen Berliner Bauunternehmer ermordet zu haben. Im Januar 2018 wurde der 54-Jährige tot in Ahrensfelde aufgefunden. Die beiden Verdächtigen wurden nun überraschend aus der Untersuchungshaft entlassen.

Tatverdächtiger (Quelle: Polizei)
Polizei

Fahndung - Blitzeinbruch in Luxusboutique

In Berlin-Mitte wurde im Dezember in eine Luxusboutique eingebrochen. Der Diebstahl dauerte nur wenige Minuten. Die mutmaßlichen Täter fuhren mit einem Auto in das Schaufenster des Ladenlokals. Die Männer flüchteten mit Kleidung im Wert von mehreren Tausend Euro.

Filmstill vom Cartoon: Ex-Frau auf Rachefahrt (Quelle: rbb)
rbb

Cartoon - Ex-Frau auf Rachefahrt

In letzter Zeit läuft es nicht gut für Jessica (30): Tim, ihr Ehemann (32), sagt einfach "Tschüss"nach all der Zeit. Er erklärt ihr ganz aufgeräumt: "Ick hör mein Herz und dit sagt Karolin". 

Tatverdächtiger (Quelle: (Polizei)
Polizei

Kurzfahndung - Dieb gesucht

Mit Fahndungsfotos sucht die Polizei nach einem Mann. Er soll am 24. Oktober 2019 einer 69-jährigen Frau in Neuruppin die Geldbörse entwendet haben.

Identitätsdiebstahl in der Corona-Krise (Quelle: rbb)
rbb

Prävention - Identitätsdiebstahl in der Corona-Krise

Kriminelle nutzen zurzeit verstärkt einen Trickbetrug per E-Mail, um Geld zu erbeuten. Dabei verwenden Sie echte E-Mail-Adressen, geben sich als Freunde aus, die in Not geraten sind, und bitten um finanzielle Hilfe. Täter-Opfer-Polizei warnt vor dieser betrügerischen Masche und zeigt, wie man sich schützen kann.