Unternehmensberater Emre Kiraz; Quelle: Emre Kiraz (priv.)
Emre Kiraz
Unternehmensberater Emre Kiraz | Bild: Emre Kiraz Download (mp4, 139 MB)

Projektentwickler mit türkischem Migrationshintergrund - Emre Kiraz - Unternehmensberater

Der anstehende Staatsbesuch des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan ist einer der umstrittendsten der letzten Jahre.

Die Inhaftierung deutscher Staatsbürger, der Umgang mit vermeintlich Andersdenkenden, die schwierige wirtschaftliche Lage der Türkei, all das wird zur Sprache kommen und bei allem muss Deutschland Position beziehen und seinen Einfluss geltend machen.

Drei Millionen Menschen türkischer Herkunft wohnen in Deutschland, knapp die Hälfte auch mit türkischem Pass. Sie sind ein wirtschaftlicher und politischer Faktor hier und in der Türkei. Ganz besonders in Berlin, wo rund 200.000 Bewohner mit türkischem Migrationshintergrund leben und die größte Zuwanderergruppe bilden.

Der Unternehmensberater Emre Kiraz ist einer von ihnen. 1978 kam er als Zwölfjähriger in die geteilte Stadt, war damals der einzige türkischstämmige Junge seiner Abiturklasse und gründete vor 20 Jahren seine eigene Firma.

Heute arbeitet der Berater und Projektentwickler mit deutschen und türkischen Unternehmen, sein Schwerpunkt ist Diversity-Management.

Im "Talk aus Berlin" spricht er über die Folgen der Politik Erdogans in der Türkei und Deutschland, die täglichen Probleme des Zusammenlebens unterschiedlicher Kulturen und unseren manchmal mutlosen Umgang mit Religionen.

Talk aus Berlin

Ein Gast, ein Moderator und die letzte halbe Stunde des Tages: Das rbb Fernsehen zeigt den "Talk aus Berlin" mit Jörg Thadeusz ab dem 26. September immer dienstags, mittwochs und donnerstags um 23.30 Uhr. Zum Beginn der Nacht bietet Jörg Thadeusz einen hellwachen Blick auf die Themen, die Berlin bewegen.

Zu Gast sind Menschen aus Politik, Gesellschaft, Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur. Das Ziel: erkenntnisreiche Gespräche über relevante Themen.

Die Gesprächsatmosphäre sei eine andere als in der Hektik des Tages, sagt Jörg Thadeusz.

"Meine Wunschvorstellung ist eine Atmosphäre ähnlich der in einem Zugabteil: sich völlig fremd, trotzdem nah beieinander und durch vorsichtiges Abtasten aufeinander zu." Und wann ist ein "Talk aus Berlin" ein guter Talk? "Wenn die Zuschauerinnen und Zuschauer um Mitternacht bereichert und glücklich ins Bett gehen."