Andrea Wulf, Kulturhistorikerin; Quelle: Hein Hartmann/www.imago-images.de
Hein Hartmann/www.imago-images.de
Bild: Hein Hartmann/www.imago-images.de Download (mp4, 100 MB)

Auf den Spuren Alexander von Humboldts - Andrea Wulf - Humboldt-Biographin

Mit dem "Humboldt-Jahr 2019" würdigt Deutschland den großen Forscher Alexander von Humboldt, dessen Geburt sich im September zum 250. Mal jährt. Eine der Hauptprotagonisten dieses Jubiläums ist die Autorin Andrea Wulf.

Sie hat die international beachtete Bestseller-Biografie "Die Abenteuer des Alexander von Humboldt" geschrieben. Im "Talk aus Berlin" erklärt Andrea Wulf warum Humboldt als "Erfinder der Natur" und "Vater der Ökologie" bezeichnet werden kann.
 
Andrea Wulf ist Kosmopolitin: Im indischen Neu Delhi geboren, studierte sie Kulturwissenschaften und schloss ihr Studium mit einem Master am Royal College of Art in London ab. In bisher sechs Büchern beschäftigte sich Andrea Wulf mit großen Themen der Wissenschafts- und Forschungsgeschichte.
 
Im "Talk aus Berlin" erklärt Andrea Wulf, welche Spuren Alexander von Humboldt auf der Welt und in der Wissenschaft hinterlassen hat. Außerdem berichtet sie Jörg Thadeusz von ihrer Reise in der Delegation von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in die ecuadorianische Hauptstadt Quito, wo das Humboldt-Jahr eröffnet wurde.