Linda Teuteberg (FDP Generalsekretärin); Quelle: imago images/Martin Müller
imago images/Martin Müller
Bild: imago images/Martin Müller Download (mp4, 143 MB)

Frischer Wind für die FDP - Linda Teuteberg - FDP-Generalsekretärin

"Ostdeutschland braucht keine Sonderbehandlung und keine milden Gaben. Wir brauchen das gleiche wie die ganze Republik: eine neue Politik!". Mit diesem Plädoyer für einen politischen Aufbruch setzte die frisch gewählte Generalsekretärin Linda Teuteberg auf dem FDP-Parteitag Ende April ein Ausrufezeichen.

1981 in Königs-Wusterhausen geboren, studierte Linda Teuteberg nach dem Abitur am Bernhardinum in Fürstenwalde Jura an der Uni Potsdam. Schon als Teenagerin ging sie in die Politik, trat mit 17 in die Jungen Liberalen und mit 19 Jahren in die FDP ein.

Von 2009 bis 2014 saß die Juristin im Brandenburger Landtag, 2017 schaffte sie den Sprung in den Deutschen Bundestag. Vor einem Monat wurde sie mit 90 Prozent der Stimmen zur neuen Generalsekretärin ihrer Partei gewählt.
 
Im "Talk aus Berlin" erklärt Linda Teuteberg, wie sie ihre Aufgabe als Generalsekretärin gestalten und welche Ziele sie damit erreichen will. Außerdem diskutiert sie mit Jörg Thadeusz über die Chancen liberaler Ideen in Deutschland und Europa.