Theodor Archiv

  • Falscher Fuffziger: Druckstempel für 50-Cent-Münzen, Foto: rbb
    rbb

    Der falsche Fuffziger

    Künstler Andreas Uckert hat schon alles gefälscht: ob ein Gemälde van Gogh oder einen Zehn-Dollar-Schein. In Theodor zeigte er, wie man ein Fünfzig-Cent-Stück täuschend echt herstellt. Er griff tief in die Trickkiste und führte uns hinters Licht – mit dem falschen Fuffziger.

    Noten des Komponisten Ferdinand Möhring, Foto: rbb
    rbb

    Ferdinand Möhring begeisterte sogar Chopin - Der vergessene Komponist

    Ferdinand Möhring war unter anderem als Königlicher Musikdirektor am Gymnasium in Neuruppin  tätig. Er leitete neben einigen anderen Chören auch den Männergesangsverein Alt Ruppin. Der Möhring Chor trägt seit 1904 den Namen seines ehemaligen Chorleiters und hat einen festen Platz in der deutschen Männerchorszene. Beim Sängerfest in Nürnberg 1861, gehört Ferdinand Möhring mit zu den Preisrichtern.

  • rbb

    Theodor vom 25.06.2017

    Reisegeschichten: +++ Urlaub auf dem Trabidach +++ Vor 150 Jahren: Das erste Reisebüro +++  Aus Bad Freienwalde in die Welt +++ Der Schmetterlingskoffer +++ Moderation: Gerald Meyer

    Quelle: rbb
    rbb

    Mit dem Zelt auf dem Dach in die Ferne gereist - Urlaub im Trabi

    Es muss ja nicht immer das große Zelt oder der riesige Caravan sein. In DDR-Zeiten tourten die ostdeutschen Campingfreunde mit Minivarianten in die Ferne, so weit es möglich war. Mit einem speziellen Auto-Dachzelt oder einem Mini-Wohnmobil machten sie es sich gemütlich.

    Quelle: rbb
    rbb

    Eine ostdeutsche Missionarin wollte in Tansania helfen - Aus Freienwalde in die Welt

    Die Missionsschwester Christa Müller macht sich im Herbst 1957 auf den Weg nach Afrika, nach Tansania. Was aus heutiger Sicht vielleicht nicht gerade als herausragendes Ereignis klingt, war für Christa Müller in doppelter Hinsicht ein Weg ins Ungewisse. Denn sie lebte in der DDR und da war eine Reise nach Tansania alles andere als normal.

    Quelle: rbb
    rbb

    Vergessen und verstaubt nach einer langen Reise - Der Schmetterlingskoffer

    Er kehrte 1939 ohne seinen Besitzer nach Berlin zurück. Im Koffer befanden sich Insektensammlungen, vor allem Schmetterlinge von einer 5jährigen Forschungsreise. Im Jahr 2006 wurde der Sammlungskoffer im Naturkundemuseum wiederentdeckt. Dafür hat sich der Schauspieler Hanns Zischler interessiert und ein Buch über die Geschichte des Koffers und seines Besitzers geschrieben. Seit dem vergangenen Jahr wird auch der Inhalt, nach beinahe 70 Jahren, wissenschaftlich ausgewertet.