So romantisch die Insel Kyritz auch liegt, so schwer war es, sie zu erreichen.
Britta Wulf
So romantisch die Insel Kyritz auch liegt, so schwer war es, sie zu erreichen. | Bild: Britta Wulf

Der Kyritzer Herbert Brandt hat im Amtsblatt von 1927 recherchiert - Posse um eine Insel

Die Geschichte der kleinen Insel im Untersee bei Kyritz ist eine sehr lange Geschichte. Eigentlich sind es ganz viele Geschichten.

Angefangen hat es wohl mit einer slawischen Burg. Wenn die Maulwürfe viel gebuddelt haben, findet man heute noch Scherben. Dann ginge es weiter mit einem kleinen Unterstand für die Angler. Daraus wurde ein Ausschank für die Fischer. Später dann das erste Restaurant, bis hin zum Saal mit einer Tanzfläche.


In THEODOR erzählen wir eine ganz kleine Geschichte aus dem Jahr 1927. Irgendwie könnte sie auch in die heutige Zeit passen. Es geht um einen einfallsreichen Unternehmer, der keine Anlegeerlaubnis für sein Motorboot bekam. Zum Glück war er mit dem Wirt der Insel befreundet.

Ein Beitrag von Britta Wulf.

 

weitere Themen der Sendung