Glocken-Challenge; rbb/Dokfilm
Bild: rbb/Dokfilm

Spieleerklärung Folge 11 - Die Glocken-Challenge

Im ersten Teil der Challenge kommen Kuhglocken ins Spiel. Die findet man auf der Alm zuhauf - an vielen glücklichen, frei laufenden Kühen. Damit die im Gebirge nicht verloren gehen, dienen die Glocken als Signal zum Wiederfinden.

Die TWINS müssen allerdings keine Kühe suchen, sondern sich die Reihenfolge einprägen, in der Kuhglocken geläutet werden. Das Ganze funktioniert wie beim bekannten Spiel „Ich packe meinen Koffer“. Der erste TWIN läutet einmal, der nächste zwei Mal, der dritte drei Mal. Es müssen also bei jedem Läuten die Glocken der Vorgänger geläutet werden und dann erst eine neue. Ein TWIN spielt so lange, bis er einen Fehler macht. Dann scheidet er sofort aus dem Spiel aus. Der andere TWIN übernimmt und muss dann versuchen, die Spielreihe richtig zu Ende zu bringen. Wer sich die längste Reihenfolge der geläuteten Kuhglocken richtig merken kann, gewinnt diese Teil-Challenge.