Noa und ihre Eltern v.l.n.r. Rachel (Hanna Laslo), Noa (Neta Riskin) und Yossi (Dovaleh Reiser) (Bild: rbb/Johannes Praus)
Bild: rbb Presse & Information

- rbb-Koproduktion "Anderswo" erneut ausgezeichnet

 

Die rbb-Koproduktion "Anderswo" ist mit dem Studio Hamburg Nachwuchspreis 2014 ausgezeichnet worden. Die deutsch-israelische Geschichte erhielt den Preis am Donnerstagabend (05. Juni) in Hamburg in der Kategorie "Beste Regie". Im Mai gewann der Abschlussfilm von Ester Amrami bereits den Preis des 43. Internationalen Studentenfilmfestivals "Sehsüchte" als "Bester Spielfilm lang".

Ester Amrami stammt aus Israel und lebt in Berlin. Sie studierte an der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ Regie. Im Mittelpunkt ihres Spielfilms steht Noa (Neta Riskin). Sie ist Anfang 30, lebt in Berlin und steckt in einer Krise. Sie weiß nicht, wo sie hingehört: zu ihrem deutschen Freund, bei dem sie kurz zuvor eingezogen ist, oder nach Israel zu ihrer Familie. "Anderswo" erzählt eine Geschichte über Heimat und Entwurzelung in Zeiten der Globalisierung.

„Anderswo“ ist eine Produktion der dirk manthey film ug, in Koproduktion mit der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“, rbb (Redaktion Cooky Ziesche) und MDR, gefördert vom Medienboard Berlin-Brandenburg und der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein. Bei der Berlinale 2014 erlebte der Film seine Weltpremiere und gewann den Preis „Dialogue en perspective“ des Deutsch-Französischen Jugendwerks (DFJW).

Logo: Leuchtstoff (Quelle: rbb)
rbb

LEUCHTSTOFF

Unter dem Label LEUCHTSTOFF unterstützen der rbb und das Medienboard Berlin-Brandenburg seit 2013 Kinofilme aus der Region, vom Debütfilm bis hin zum "großen" Spielfilm erfahrener Regisseure. In der Initiative "LEUCHTSTOFF - Hochschulfilme" werden in Zusammenarbeit mit den beiden Filmhochschulen der Region, der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb) und der Filmuniversität "Konrad Wolf" Potsdam-Babelsberg gezielt Abschlussfilme durch rbb und Medienboard unterstützt.