Logo des Prix Europa (Foto: Promo)
Foto: Promo | Bild: Promo

- PRIX EUROPA 2016 - vier Nominierungen für den rbb

231 nominierte Produktionen stellen sich vom 15. bis 21. Oktober 2016 dem internationalen Wettbewerb. Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) ist Gastgeber des Festivals und dieses Jahr mit vier Nominierungen vertreten, darunter in der neu geschaffenen Kategorie "Digital Audio".

642 Werke aus 35 Ländern gingen in diesem Jahr in die erste Runde im Rennen um die begehrten Trophäen für Europas beste TV-, Radio- und Online-Produktionen. Der rbb ist mit diesen Nominierungen dabei:

TV Documentary

Landstück (rbb/ARD, koproduziert von Vineta Film, LEUCHTSTOFF)
Regie: Volker Koepp
Redaktion: Rolf Bergmann
Produktionsleitung rbb: Rainer Baumert

TV Current Affairs

Ware Mädchen - Prostitution unter Zwang (rbb/ARD)
Film von Nadya Luer und Jo Goll

Radio Documentary

Deutsches Wintermärchen Marokko (Kulturradio/rbb/ARD, koproduziert von BR, NDR, SWR)
Regie: Thomas Wolfertz

Digital Audio

Wer hat Burak erschossen? (Radioeins und Kulturradio rbb/ARD)
Autor: Philip Meinhold
Regie: Nikolai von Koslowski
Redaktion: Jens Jarisch
Webdoku: Vivien Schütz und Isabel Hummel

Preisverleihung beim "Prix Europa" als Livestream

Die festliche Preisgala aus dem Haus des Rundfunks ist am Freitag, 21. Oktober, ab 19.00 Uhr live in der rbb Mediathek (mediathek.rbb-online.de) zu sehen.

Der PRIX EUROPA feiert unter dem Motto "Changing Europe!" dieses Jahr sein 30-jähriges Bestehen. Das Festival lenkt den Blick auf die zeitgemäßen, wirksamsten Formen der Berichterstattung und grenzüberschreitende Programmtrends.

Weitere Informationen

kulturradio Podcast - Wer hat Burak erschossen? Montage: rbb

Donnerstags, 14:10 Uhr - Wer hat Burak erschossen?

Von Philip Meinhold

Im April 2012 wurde der junge Burak Bektas auf offener Straße in Berlin-Neukölln erschossen, zwei seiner Freunde schwer verletzt. Der Täter bleibt unerkannt, die Hintergründe bis heute rätselhaft, die polizeilichen Ermittlungen ohne Ergebnis. In neun aufeinander aufbauenden Folgen untersucht der Podcast den Fall und geht allen Spuren nach, von der Tatnacht bis zum heutigen Tag.