- Bieterfragen und Antworten VE 18.09.141

Haben Sie Fragen, die hier noch nicht beantwortet wurden?
Dann senden Sie einfach eine E-Mail an: einkauf@rbb-online.de
Die Fragen werden dann mit unseren Antworten an dieser Stelle fortlaufend veröffentlicht.

Frage 1:
Gibt es eine Veranstaltungsübersicht mit einer Angabe, in welcher Mannstärke der rbb bei den Veranstaltungen vor Ort vertreten ist? Falls nicht, wäre eine ungefähre Schätzung der Manntage im Jahr und die Anzahl der Veranstaltungen zur Erstellung der Kalkulation hilfreich.
Antwort:
Eine Gesamtübersicht existiert aktuell nicht,  da die konkreten Einsätze kurzfristiger monatsweise geplant werden.
Die Anzahl der Veranstaltungen schätzen wir auf Basis von Erfahrungen der letzten Jahre wie folgt:
Los 1:
107 Pauschaleinsätze (entsprechend vorliegender Leistungsbeschreibung)
und ca. 100 weitere Einsätze (entsprechen Veranstaltungstagen).

Los 2:
210 Pauschaleinsätze (entsprechend vorliegender Leistungsbeschreibung)
und ca. 140 weitere Einsätze (entsprechen Veranstaltungstagen).

Los 3:
200 Pauschaleinsätze (entsprechend vorliegender Leistungsbeschreibung)
und ca. 50 weitere Einsätze (entsprechen Veranstaltungstagen).


Der Personalaufwand variiert bei den weiteren Einsätzen von mindestens 1 Person bis zu 10 Personen.

Frage 2: Transport von Helium-Gasflaschen
In der Ausschreibung wurde unter anderem angegeben, dass Helium-Gasflaschen transportiert werden und diese den Richtlinien des ADR-Abkommens entsprechen müssen.

-       Wie viele und wie große Gasflaschen werden in der Regel benötigt und müssen transportiert werden?
-       wird eine bestimmte Laderaumgröße vorausgesetzt?
-       Wie lautet die gewünschte Kilometerleistung je Jahr?
-       Gehören die Gasflaschen mit zum Promotion-Bestand?
Antwort:
Wir schätzen je Los circa 20-30 Einsätze pro Jahr.
Im Durchschnitt werden ca. 100-150 km Fahrstrecke zurückgelegt.
Pro Einsatz werden ca. 2-3 Flaschen benötigt.
Das Helium wird vom Auftragnehmer eingekauft (wirtschaftlich günstigstes Angebot ist nachzuweisen) und an den rbb als Fremdleistung weiterberechnet.
Derzeit wird mit Flaschen a 50 Liter, 200 bar gearbeitet.
Die Laderaumgröße geben wir nicht vor. Hier sind die Bedingungen des ADR Abkommens zu beachten.

Frage 3:
Darf unabhängig von den Teilnahmedokumenten für die unterschiedlichen Lose jedoch eine zentrale Präsentation abgegeben werden oder muss auch diese dreigeteilt und auf jedes Los bezogen gestaltet werden?
Antwort:
Die Unterlagen sind bitte losweise einzureichen.

Frage 4:
Sind die Leistungen (Organisation, Koordination, Nachbereitung, Promoter, Helfer, Fahrten, etc) aus den Positionen 4.1 bis 4.8 (ausgenommen Position 4.2) in den Positionen 3.1 bis 3.5 bereits inkludiert?
Antwort:
Ja.

Frage 5:
Welche Leistungen aus den Positionen 3.1 bis 3.5 sollen für die Berechnung des Pauschalpreises pro Einsatz berücksichtigt werden?
Antwort:
Jede der Positionen 3.1. bis 3.5 erhält einen Pauschalpreis je Einsatz. Die Leistungen und Leistungsgrenzen sind unter „Kalkulationsgrößen“ je Postion beschrieben.

Frage 6:
Position 3.5: Es ist die Rede von einem zusätzlichen Baustein zu Position 2.1 bis 2.4. Allerdings gibt es zum Einem keine Positionen 2.3 und 2.4 und zum Anderem erschließt sich der Zusammenhang zwischen Position 3.5 (Infostand) und Position 2.1 & 2.2 (Fahrzeuge & Kraftstoff) nicht.
Antwort:
„zu 2.1 bis 2.4“ ist zu ersetzen mit zu „zu 3.1 bis 3.4“

Frage 7:
Position 3.4 wird mit 0 Einsätzen p.a. angegeben. Bedeutet dies im Umkehrschluss, dass Einsätze dieser Art nicht stattfinden werden?
Antwort:
Nein. Das bedeutet lediglich, dass diese Leistung im Los 2 so selten benötigt wird, dass eine Größenordnung sich nicht seriös schätzen lässt. Damit diese Leistung bedarfsweise beauftragt werden kann, wird sie preislich bereits abgefragt.

Frage 8:
Beschreibt Position 1.2.2 lediglich den Stundensatz des Lageristen?
Antwort:
Position 1.2.2 fragt den Stundenverrechnungssatz des Lageristen ab.

Frage 9:
Ist es richtig, dass zum 29.07. lediglich das ausgefüllte Preisblatt sowie die unterschriebene Rahmenvereinbarung einzureichen sind?
Die Lösung der aufgeführten Aufgabenstellungen werden bei dem Präsentationstermin vorgetragen?
Antwort:
Das ist richtig.

Frage 10: zu Los 2 - Zur Bearbeitung der Aufgabe 1 wären folgende weiterführende Informationen hilfreich:
Größe und Lage des geplanten Vinyl-Shops innerhalb des Bikini-Hauses?
Über welche Ausstattungsmerkmale verfügt der Shop, die ggfs. für die Konzeption eine Rolle spielen könnten?
Warum genau wird es diesem Shop geben/was ist das Ziel?
Antwort:
680 qm, in der 2. Etage neben dem Foodmakt Kantini
Der Shop verfügt über eine Verkaufsfläche, eine kleine Bühne sowie ein Sendebereich, von dem täglich gesendet wird.
Die Musikkompetenz von radioeins soll durch die Idee des Vinylshops gestärkt werden. Tägliche Live-Sendungen aus der Mitte von Berlin mit Blick auf den Breitscheidplatz erhöhen zudem die Präsenz von radioeins in der Stadt.

Frage 11: zu Los 2 - Zur Bearbeitung der Aufgabe 2 wären folgende weiterführende Informationen hilfreich:
Genauer Standort auf dem Festival-Gelände?
Welche bestehenden Materialien/Aufbauten/Tools sollen ggf. integriert werden?
Antwort:
Mitten auf dem Festivalgelände. Eine mobile Aktion ist ebenfalls möglich.
Die Promotionaktion soll die Interaktion mit den Hörern und Hörerinnen fördern, Fritz als digitale Marke stärken sowie für Social Media geeignet bzw. entwickelt werden.

Frage 12:
Gemäß Frage 4 und Ihrer Antwort ergibt sich für uns weiterer Klärungsbedarf. Wenn die Positionen 4.1 bis 4.8 auch in den Positionen 3.1 bis 3.5 mitkalkuliert/inkludiert sein sollen, dann würden diese Kosten/Positionen in der Zusammenfassung der Schätzsummen doppelt auftauchen/berechnet (Titel 3 + 4).
Ist das so von Ihnen gewollt?
Antwort:
Es handelt sich um einzelne Leistungen unter verschiedenen Rahmenbedingungen.
Die pauschal zu bepreisenden Positionen 3.1 - 3.5 beinhalten lediglich die Präsen-tation  von Sichtwerbung mit den verschiedenen unter "Kurztext" und "Kalkulationsgrößen" genannten Faktoren.
Die Positionen 4.1 bis 4.9 umfassen vornehmlich Promotionleistungen, bei denen Sichtwerbung auf Veranstaltungsorten nicht oder nur in relativ kleinem Umfang gegenständlich sind.
Es liegt keine Doppelung vor.

Frage 13:
Welche kalkulatorischen Referenzwerte bzgl. der Anzahl Manntage pro Veranstaltung können Sie uns pro Position (3.1. – 3.5) zur Verfügung stellen?
Antwort:
Die vorliegenden Erfahrungen fachkundiger Bieter im Umgang mit den von uns in den Promobooklets genannten Materialien und den in Frage kommenden Locations sollten in die Pauschalpreise eingehen.
Als grobe Anhaltspunkte für Auf- und Abbau können wir nennen:
Für Locations 250 bis 5.000 Besucher liegt der Stundenaufwand gemittelt zwischen 2 und 6 Mannstunden.
Für kleine Locations bis 250 Besucher liegt der Stundenaufwand gemittelt bei 1 bis 3 Mannstunden.
Den Agenturaufwand können wir naturgemäß nicht beziffern.