- Bieterfragen und Antworten VE 19.01.148

Haben Sie Fragen, die hier noch nicht beantwortet wurden?
Dann senden Sie einfach eine E-Mail an: einkauf@rbb-online.de
Die Fragen werden dann mit unseren Antworten an dieser Stelle fortlaufend veröffentlicht.

Frage 1: Zusätzliche Vertragsbedingungen - Haftung
Aus den vorgelegten Vertragsbedingungen resultiert eine unbeschränkte, ggf. verschuldensunabhängige Haftung. Dies stellt angesichts des ausgeschriebenen Leistungsvolumens/-umfangs eine unangemessene Beteiligung des Bieters an den allgemeinen Geschäftsrisiken des Auftraggebers dar. Gerne möchten wir uns aber an Ihrer Ausschreibung beteiligen.
Können sie einer der folgenden Alternativen zustimmen?

a) Es gelten die Haftungsregelungen der EVB-IT Kauf für den gesamten Vertrag und alle ausgeschriebenen Leistungen.

b)Alternativ:

Der Auftragnehmer haftet nur für solche Schäden, die aus der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht durch den Auftragnehmer, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen resultieren, und zwar beschränkt auf den typischen, vorhersehbaren Schaden. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Auftraggeber regelmäßig vertraut oder vertrauen darf oder deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet. In diesen Fällen ist die Haftung auf 250.000 Euro pro Schadensfall begrenzt. Im Falle mehrerer Schäden im Rahmen derselben Vertragsbeziehung ist die Haftung auf eine maximale Höhe von insgesamt  750.000 pro Vertragsjahr begrenzt. Unberührt hiervon bleibt die unbegrenzte Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit, Verletzungen des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, Ansprüche aus dem Produkthaftungsgesetz und arglistiges Verhalten oder garantierte Beschaffenheit?

c)

Gehen wir ansonsten Recht in der Annahme, dass im Rahmen der Bietergespräche/  Vertragsverhandlungen eine angemessene Haftungshöchstsumme sowie die Haftungsklausel insgesamt einvernehmlich zwischen den Vertragsparteien verhandelt werden kann?

Antwort:

Zu a) Die Haftungsregelungen der EVB-IT gelten nicht.

Zu b)
Die ZVB-L werden in Ziffer 7. 1 Haftung wie folgt geändert.


Der Auftragnehmer haftet bei Vorsatz und/grober Fahrlässigkeit für jede Form des Verschuldens.
Die Haftung bei einfacher Fahrlässigkeit wird auf 3 Mio Euro je Schadensfall beschränkt.

Zu c)
Da wir uns in einem Offenen Vergabeverfahren befinden gibt es keine Bietergespräche/Verhandlungen.

Frage 2: Leistungsbeschreibung

Unter Punkt 9.1 geben Sie vor, dass die RV-Teilnehmer die Möglichkeit haben, bis zum 31.10.2019 zusätzlich zu den in Anlage 1 angegebenen Lizenzen weitere Lizenzen zu den Konditionen der Initialbestellung zu erwerben, wobei die Initialbestellung von jedem RV-Teilnehmer innerhalb eines Zeitraums von 4 Wochen ab Vertragsbeginn einzeln abgerufen wird und innerhalb dieses Zeitraums die Konditionen der Initialbestellung gelten sollen. Für die Kalkulation des Angebotes ist es notwendig, möglichst genau Art und Umfang der zu erwartenden zusätzlichen initialen Beschaffungen zu kennen, damit diese in den RV mit aufgenommen werden können. Bitte stellen Sie uns hier weitere Informationen zur Verfügung.
Antwort:
Die verbindlichen Abnahmemengen sind in Anlage 1 definiert.
Konkreter zusätzlicher Bedarf zu Konditionen der Initialbestellung wird durch die Teilnehmer direkt an den Vertragspartner kommuniziert – aktuell liegen hier keine detaillierten Angaben beim Auftraggeber vor.

Frage 3: Lizenzen
Bei Radio Bremen werden 8x vSphere with Operations Management gefordert. Dieses Produkt ist seit Februar 2019 nicht mehr verfügbar. Wir schlagen vor, hier stattdessen die Einzelprodukte (8x vSphere Enterprise Plus und 8x vRealize Operations Standard) anzubieten.
Gehen Sie mit diesem Vorschlag konform?
Antwort: Ja

Beim Hessischen Rundfunk wird ein Upgrade von Horizon Standard 7 auf Workspace ONE Enterprise for VDI gefordert. Einen direkten Upgradepfad gibt es nicht. Stattdessen schlagen wir vor, die Lizenzen für das Upgrade von Horizon Standard 7 auf Horizon Enterprise und darauf aufsetzend ein Workspace-one-Addon in das Angebot aufzunehmen.
Gehen Sie mit diesem Vorschlag konform?
Antwort: Ja

Beim Hessischen Rundfunkt werden 3 Tage vTAM gefordert. Dies kann so von VMware nicht abgebildet werden. Wir schlagen vor, diese Anforderung über zusätzliche PSO-Credits in gleicher Höhe abzubilden.
Gehen Sie mit diesem Vorschlag konform?
Antwort: Ja

Frage 4: Bietererklärung Preis
Unter „Option 2  - Nachkaufkonditionen gemäß Punkt 5 des Leistungsverzeichnisses“ muss der Bieter die Rabatte für Nachkäufe über die initiale Bestellung hinaus angeben. Diese Nachkauf-Konditionen sollen dabei für das gesamte Portfolio an VMware-Produkten und während der gesamten Laufzeit des Rahmenvertrages bis 29.09.2022 gelten. Gemäß Preisblatt erfolgt die Angabe in % nur informativ und ohne Wertung für die Zuschlagserteilung. Aus unseren Erfahrungen wirkt sich ein solches Vorgehen für einen Rahmenvertrag mit langfristiger Laufzeit nachteilig auf die zu vereinbarenden Konditionen aus und somit einem positiven wirtschaftlichen Aspekt eher entgegen.
Gehen wir vor diesem Hintergrund Recht in der Annahme, dass Sie die ausschließliche Bewertung des Initialkaufpreises für die Zuschlagserteilung abändern können bzw. wollen, um allen teilnehmenden Rundfunkanstalten die bestmöglichen Vertragskonditionen über die gesamte Laufzeit auch für Folgeprojekte bereitzustellen?
Antwort:
Nein. Die Kriterien der Angebotsbewertung bleiben unverändert.

Frage 5: Verlängerung der Angebotsfrist
Mit Ihrer Aufforderung zur Angebotsabgabe und der kurzen Angebotsfrist bis zum 13.08.2019 bleibt nicht ausreichend Zeit zur Fertigstellung eines für Sie wirtschaftlichen Angebotes.
Die Bieter benötigen aufgrund der Komplexität der Ausschreibung ausreichend Zeit für die Prüfung der ausgeschriebenen Lizenzen und für die Freigabeprozesse der Preise bei VMware.
Aus diesen Gründen bitten wir um eine Verlängerung der Angebotsfrist um zwei Wochen sowie entsprechend dazu die Verlängerung der Frist zur Einreichung von Bieterfragen um 2 Wochen, um Ihnen ein möglichst wirtschaftliches Angebot unterbreiten zu können.
Antwort:
Die Angebotsfrist kann aufgrund der intern abgestimmten Terminkette nicht verlängert werden. Es bleibt beim 13.08.2019, 12:00 Uhr.

Frage 6: Anlage 2 Installierte Basis
In der Tabelle sind Lizenzen aufgeführt, die Stand heute keinen laufenden Support-Vertrag haben. Nach Rücksprache mit dem Hersteller VMware können diese Lizenzen rückwirkend nicht mit in den ELA aufgenommen werden. Die Lizenzen müssten, um einen Support-Vertrag zu erhalten, nach ELA-Abschluss neu gekauft werden.
Sind Sie damit einverstanden, wenn diese Lizenzen nicht mit in die Installierte Basis des ELAs und damit in das Angebot aufgenommen werden?
Antwort:

Nein, die Lizenzen (Workstation und Fusion) sollen nicht neu gekauft werden; es wird von den Teilnehmern kein Support benötigt.
Lediglich beim Beitragsservice ist ein Upgrade notwendig; die Angaben sind der Anlage 1 zu entnehmen.

Frage 7: Anlage 2 Installierte Basis
Bei der Detailanalyse der Lizenzen ist uns aufgefallen, dass scheinbar von Seiten des SWR falsche Stückzahlen gemeldet wurden. Nach unseren Informationen plant der SWR mit 90 vSphere Enterprise Plus Lizenzen. Können Sie diese Information bestätigen und, wenn ja, bitte die Anlage 2 mit den veränderten Stückzahlen aktualisiert zur Verfügung stellen?
Antwort:

Nein.
Das in Anlage 2 angegebene Mengengerüst für den SWR wird als korrekt bestätigt.

Frage 8: Zusätzliche Vertragsbedingungen, Ziffer 7.4
Mit Antwort auf Frage 1 (Bieterfragen und Antworten VE 19.0.148) wurde eine Beschränkung der Haftung bei einfacher Fahrlässigkeit aufgenommen. Gehen wir Recht in der Annahme, dass diese Haftungsbeschränkung auch für die in Ziffer 7.4 geregelte Freistellungspflicht Anwendung findet?
Direkte Ansprüche der Dritten gegen den Auftragnehmer würden dadurch nicht eingeschränkt werden. Bei unbegrenzter Freistellungsverpflichtung gegenüber dem Auftraggeber bliebe es jedoch weiterhin bei einer unangemessenen Beteiligung des Bieters an den allgemeinen Geschäftsrisiken des Auftraggebers (vgl. Bieterfrage 1). Diese Unangemessenheit aufzulösen sollte unseres Erachtens nach Ziel der vorgenommenen Änderung sein.
Antwort:

Ja.

!!!! Korrekturantwort zu Bieterfrage 7:!!!

Frage:
Bei der Detailanalyse der Lizenzen ist uns aufgefallen, dass scheinbar von Seiten des SWR falsche Stückzahlen gemeldet wurden. Nach unseren Informationen plant der SWR mit 90 vSphere Enterprise Plus Lizenzen. Können Sie diese Information bestätigen und, wenn ja, bitte die Anlage 2 mit den veränderten Stückzahlen aktualisiert zur Verfügung stellen?
Korrigierte Antwort:

Ja (SWR). Nachfolgend die korrekte Installierte Basis des SWR.

43391293   VS6-EPL-P-SSS-C-R   66       vSphere 6 Enterprise Plus Production
                       Support/Subscription Renewal 1 Processor

43391293   VS4-ENT-PL-AK-P-SSS-C-R    24   (3) Enterprise Plus Acceleration
                        Kit Production Support/Subscription Renewal 8 Processors

43391293   VCS6-STD-P-SSS-C-R    2   vCenter Server 6 Standard for vSphere 6
                       Production Support/ Subscription Renewal per Instance

       

 


Frage 9:
Betrifft Anlage 2, Installierte Basis, ARD-Sternpunkt, Account-Nr. 116688956:
Die Lizenzen 4x vSphere Advanced (Key: 11636-0J296-J8R3J-0R880-C18PH) sind am 31.12.2012 ausgelaufen. Eine Wiederaufnahme der SW- Supports und der SW- Subscription ist nicht möglich, da das Produkt inzwischen vom Hersteller abgekündigt wurde und die Lizenz seit dem 31.12.2012 ohne SW- Wartung ist.
Gehen wir recht in der Annahme, dass 4 Stück VMware Enterprise Plus Neulizenzen mit entsprechender SW- Wartung angeboten werden sollen?
Antwort:
Nein (ARD Sternpunkt) , die 4x VMware vSphere 4 Advanced-Lizenzen (11636-0J296-J8R3J-0R880-C18PH) sollen nicht durch Neulizenzen ersetzt werden. Wir benötigen auch keinen Support für diese Lizenzen.

Frage 10:
Betrifft Anlage 2, Installierte Basis, Deutschlandradio, Account-Nr. 114015504:
Für die vSphere Standard Lizenz (Key: J0412-4W017-P8C8C-082UH-2HR01) wurde am 03.07.2019 ein Upgrade auf vSphere Enterprise Plus durchgeführt. (Key: J069J-6Y3D4-88V8C-092UK-C9ZLP).
Gehen wir recht in der Annahme, dass SW- Subscription und Support für Enterprise Plus angeboten werden soll?
Antwort:
Ja, (Deutschlandradio).
SW- Subscription und Support für Enterprise Plus soll angeboten werden.

Frage 11:
Beim Vergleich der Anlage 2 (Installierte Basis) des vorliegenden Vergabeverfahrens mit den Bestandslisten des Herstellers ist uns aufgefallen, dass die Software-Wartung für die Bestandslizenzen nur teilweise und nicht vollständig verlängert werden soll. Unsere Erfahrungen aus vergleichbaren Beschaffungsvorhaben besagen, dass bei einer Verlängerung des gesamten Lizenzbestands mit höheren Nachlässen und damit auch mit einem deutlich niedrigeren Endpreis im Vergleich zu einer teilweisen Verlängerung der Software-Wartung zu rechnen ist.
Gehen wir daher recht in der Annahme, dass es den Bietern gestattet ist, als Hauptangebot eine vollständige Verlängerung der Software-Wartung der Bestandslizenzen anzubieten, sofern sich für diese Variante höhere Nachlässe und damit ein niedrigerer Endpreis im Vergleich zu einer teilweisen Verlängerung ergeben sollten.
Antwort:
Um Ihre Frage beantworten zu können, benötigen wir die Information, wo genau ein Delta zwischen den Bestandslisten des Herstellers und unserer Anlage 2 (Installierte Basis) besteht. Bitte teilen Sie uns konkret mit, bei welchen Rundfunkanstalten welche Diskrepanzen bestehen.

Frage 12:
Betrifft Anlage 2, Installierte Basis, Mitteldeutscher Rundfunk, Account-Nr. 114015504:
Bei der Lizenz mit dem Key 40212-0YHEM-8808T-0JAUK-CWNPK stimmen die Auslaufdaten nicht mit dem Bestand der VMware überein. Gemäß VMware Bestand lautet das Auslaufdatum: 21.10.2020.
Können Sie dieses Datum bestätigen?
Antwort:
Ja (MDR).

Frage 13: Verlängerung der Angebotsabgabefrist
Mit Ihrer Aufforderung zur Angebotsabgabe und der kurzen Angebotsfrist bis zum 13.08.2019 bleibt nicht ausreichend Zeit zur Fertigstellung eines für Sie wirtschaftlichen Angebotes. Aufgrund fehlerhaft übermittelter Basislizenzen kam es hier seitens des Herstellers zu Verzögerungen.Die Bieter können kein fristgerechtes Angebot zum Abgabezeitpunkt vorlegen, da seitens des Herstellers VMWare noch keine Preise vorliegen.
Aus diesen Gründen bitten wir um eine Verlängerung der Angebotsfrist um zwei Wochen.
Antwort:     
Die Angebotsfrist wir bis zum 23.08.2019, 12:00 Uhr verlängert.

Frage 14:
Nach Rücksprache mit dem Hersteller VMware wird es aufgrund der noch offenen Fragen bei den Lizenzen und Daten nicht möglich sein, innerhalb der vorgegebenen Ausschreibungsfrist Angebote für die Bieter zu erstellen. Wir bitten den Rundfunk Berlin-Brandenburg daher um Verlängerung der Angebotsfrist bis zum 23.08.2019, 12:00 Uhr. Stimmen Sie dieser einmaligen Verlängerung zu?
Antwort:
Ja. Die Angebotsfrist wir bis zum 23.08.2019, 12:00 Uhr verlängert.

Frage 15:
Seitens des Herstellers VMware haben wir die Rückmeldung erhalten, dass wir aufgrund von fehlenden Daten etc. nicht rechtzeitig eine Quote von VMware erhalten werden. Damit sind wir aus heutiger Sicht nicht in der Lage, ein Angebot fristgerecht abzugeben. Aus den vorgenannten Gründen bitten wir um eine Verlängerung der Abgabefrist um 14 Tage.
Antwort:
Die Angebotsfrist wir bis zum 23.08.2019, 12:00 Uhr verlängert.

 

Ergänzung zur Antwort der Bieterfrage 11, Stand 15.08.2019

Folgende Lizenzen wurden nicht gemeldet und sollen in die „Installierte Basis“ noch zusätzlich aufgenommen und im Angebot berücksichtigt werden:

Instance

Contract

Anzahl

 

 

 

 

 

 

Deutschlandradio

 

 

 

 

 

 

 

 

175006450

459154430

2

FUS-PRO-P-SSS-C

VMware Fusion 11 Pro, ESD

29. Sep 19

UJ40H-DM3DN-N8T9N-0J8H6-14TM4

114015504

Deutschlandradio unter IVZ IM RBB

rbb

 

 

 

 

 

 

 

 

157168216

414635437

8

VS6-EPL-P-SSS-C

VMware vSphere 6 Enterprise Plus for 1 processor

29. Sep 19

JM2C1-4YK53-58L81-0YCK6-95500

114015504

RBB unter IVZ IM RBB

NDR

 

 

 

 

 

 

 

 

155315400

414635437

20

VS6-EPL-P-SSS-C

VMware vSphere 6 Enterprise Plus for 1 processor

29. Sep 19

75230-68280-38D4H-0A1U0-CNA1N

114015504

NDR unter IVZ im RBB

154745372

40024862

1

VCS6-STD-P-SSS-C

VMWARE VCENTER SERVER 6 STANDARD FOR VSPHERE 6 (PER INSTANCE)

29. Sep 19

M161Q-4A052-M8V3A-030R4-C442J

116601116

NDR

154743227

41969990

1

VCS6-STD-P-SSS-C

VMWARE VCENTER SERVER 6 STANDARD FOR VSPHERE 6 (PER INSTANCE)

29. Sep 19

MH2C3-6E31Q-18K4C-0K0RP-9MP3J

116988720

NDR

23070437

40025719

1

VS4-ENT-P6-AK-P-SSS-C

VMWARE ENTERPRISE PLUS ACCELERATION KIT FOR 6 PROCESSORS (INCLUDES VSPHERE ENTERPRISE PLUS FOR 6 PROCESSORS, 1 VCENTER SERVER STANDARD)

29. Sep 19

 

115083262

NDR

154743249

40025719

1

VCS6-STD-P-SSS-C

VMWARE VCENTER SERVER 6 STANDARD FOR VSPHERE 6 (PER INSTANCE)

29. Sep 19

N02CH-4AJ57-18L3C-038R4-3EUJH

115083262

NDR

Lizenzen des ZDF, die zu einer HP Umgebung gehören, können nicht in den ELA aufgenommen werden, da sie an die Hardware gebunden sind.
Die Wartung dieser Lizenzen wird bereits in einer separaten Beauftragung verlängert.
Es handelt sich um die Produkte

·        VMware vRealize Operations 7 Standard (Per CPU)

·        VMware vSphere 6 Enterprise Plus for 1 processor

 

Frage 16:
Die nachfolgenden Lizenzkeys sind in der Anlage 2 doppelt aufgeführt.

·       1002K-DWJ4Q-78V8R-0F8H4-31KPN

·       0H693-DYH5L-L8E8H-0R8K2-CX6PJ

·       15604-2WLE6-68T8E-0220K-3R73J

·       KM21L-8Y2E2-38N85-0T8HK-AN2M5

·       40212-0YHEM-8808T-0JAUK-CWNPK
Gehen wir recht in der Annahme, dass es sich bei diesen um Dubletten handelt und die Verlängerung des Software Supports und der Subscription nur einmal je Key angeboten werden soll?
Antwort:

·       1002K-DWJ4Q-78V8R-0F8H4-31KPN  - Ja. Es handelt sich um eine Duplette (ARD-Sternpunkt)

·       0H693-DYH5L-L8E8H-0R8K2-CX6PJ - Ja. Es handelt sich um eine Duplette (ARD-POC)

·       15604-2WLE6-68T8E-0220K-3R73J - Ja. Es handelt sich um eine Duplette (ARD-POC)

·       KM21L-8Y2E2-38N85-0T8HK-AN2M5- Ja. Es handelt sich um eine Duplette (DW)

·       40212-0YHEM-8808T-0JAUK-CWNPK- Ja. Es handelt sich um eine Duplette (MDR)